24.01.2017 - 12:11 Uhr Autor: Finn Wagner

Zwar konnte Borussia Dortmund zu Wochenbeginn mit Alexander Isak ein begehrtes Talent als Neuzugang präsentieren, doch ein anderer Akteur soll den Schwarz-Gelben nun durch die Lappen gegangen sein. Die Rede ist von Gedion Zelalem.


Der Revierklub lag dem "Telegraaf" zufolge seit Monaten im Werben um den 19-Jährigen in der Poleposition, doch US-Amerikaner habe nun seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag beim FC Arsenal verlängert. Zuvor hatten bereits "ESPN" und der "Guardian" über ein BVB-Interesse berichtet.

In der Rückrunde soll der ehemalige deutsche Juniorennationalspieler beim niederländischen Zweitligisten VVV Venlo Spielpraxis sammeln. Das Leihgeschäft gehe demnach in den kommenden 48 Stunden über die Bühne.

Dortmund sei allerdings nicht der einzige Bundesligist, bei dem Zelalem im Visier gestanden habe. Auch die TSG Hoffenheim, die Mannschaftskapitän Sebastian Rudy im Sommer ablösefrei an den FC Bayern München verliert, habe sich um den Mittelfeldspieler bemüht.

Quelle: telesport.nl

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 24.01.17

    Da scheinen Erwartung und derzeitiger Leistungsstand gehörig auseinanderzugehen, wenn die Frage lautet: Dortmund oder zweite niederländische Liga.

    BEITRAG MELDEN

    • 24.01.17

      Er wird ja wenn nur verliehen. Bei Venlo Spielpraxis sammeln und dann wieder nach London. Hat doch nix mit dem Interesse des BVB zu tun.

      BEITRAG MELDEN

    • 24.01.17

      Die Frage ist aber, wann der Spieler für Dortmund interessant werden soll, wenn er jetzt mit 19 erstmal in die zweite niederländische Liga geht.

      Ich hab noch nie gehört, dass dort ein großes Talent hinwechselt um Spielpraxis zu bekommen. Die Leistungsdichte dürfte alles andere als hoch sein.

      Bei der ersten belgischen/niederländischen Liga...oder der zweiten Bundesliga oder Championship könnte ich es ja verstehen, aber welches Niveau hat die zweite Liga in den Niederlanden?

      BEITRAG MELDEN

  • 24.01.17

    Na ist vielleicht immer die Frage wie man seine Karriere plant. Im Endeffekt wird er ja weiter von Arsenal fürstlich entlohnt und bekommt da wahrscheinlich das gleiche in netto was er beim BVB in brutto bekommen würde.... Zudem hat er bei Venlo ganz sicher einen Stammplatz und würde viel Spielpraxis generieren.
    Beim BVB wäre er halt auch wieder eines von vielen Talenten und auch der BVB darf nur 11 Spieler aufstellen und ob seine Chancen dann viel besser als bei Arsenal wären weiss ich nicht.

    Andererseits ist auch die Frage ob es Ihm hinterher für die Arsenal Stammelf viel hilft bei einem holländischen 2. Ligisten der "Star" gewesen zu sein.
    Aber ein vergleichbarer Fall ist ja Odegaard von Real, der jetzt bei Heerenvehen (oder so) spielt. Ob es reicht dort der Beste zu sein, um am Ende neben Bale & CR7 aufzulaufen ist fraglich.

    BEITRAG MELDEN

  • 24.01.17

    Zum Thema Venlo würde ich gerne folgendes sagen:
    Ich habe am Wochenende das Topspiel dieser 2. holländischen Liga gesehen. Venlo - Maastricht, 1. gegen 3., Derby.
    Das Niveau dieser Partie war wirklich sehr schlecht. Man kann das hier in Deutschland mit der Landesliga oder (bestenfalls) Oberliga vergleichen. Auch die Zuschauer neben uns sagten, dass dieses Spiel kein Ausreißer sei, sondern in dieser Liga immer so ist.

    BEITRAG MELDEN