Gelson Fernandes | 1. Bundesliga

Platzverweis für Fernandes

14.04.2019 - 19:13 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Gelson Fernandes hat nach wiederholtem Foulspiel im Bundesligaspiel gegen den FC Augsburg die Gelb-Rote Karte gesehen und wurde somit von Schiedsrichter Bastian Dankert des Feldes verwiesen. Am kommenden Wochenende muss Eintracht Frankfurt daher auf die Dienste des Routiniers verzichten.

Quelle: Sky

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
4,06 Note
4,25 Note
4,32 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
19
28
11

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

14% KAUFEN!
14% BEOBACHTEN!
71% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 14.04.19

    So ein Holzkopf

  • 14.04.19

    viel zu extrem da den platzverweis zu zücken.

  • 15.04.19

    Wer das Spiel wirklich bis zur 47. Minute gesehen hat, muss zugeben, dass die gelb-rote Karte überzogen war. Fernandes bekommt das erste Gelb dafür, dass er den Fuß drauf hält, obwohl er den Spieler gar nicht mit der Sohle berührt (war in der Zeitlupe klar zu erkennen). Das zweite Gelb bekommt er ebenfalls für ein solches Vergehen, obwohl in der Zeitlupe klar erkennbar ist, dass er auf den Ball tritt, drüber rutscht und dann erst den Gegner trifft.
    Bei einem Platzverweis muss sich da der VAR einschalten, weil davon auszugehen ist, dass der Schiedsrichter das so nicht gesehen hat.
    Für mich eine, aus Sicht des Schiedsrichters, nachvollziehbare Entscheidung, jedoch ist es nicht nachvollziehbar, warum der VAR sich nicht wenigstens einschaltet.

    • 15.04.19

      Schaltetet der VAR sich nicht nur bei roten Karten ein, sprich nicht bei gelben/gelb-roten?

    • 15.04.19

      Scheint so zu sein, aber das ist doch total blöde..

    • 15.04.19

      In meinen Augen ist es auch auf keinen Fall eine KLARE Fehlentscheidung.
      Beim Livebild war es für mich eine klare Gelbe. Nach Betrachtung der Wiederholungen und mit dem Argument, dass er zunächst den Ball spielt, bleibt es für mich aber noch immer eine Kann-Gelbe-Karte. Er geht einfach, wie so oft, viel zu wild zu Werke...

      Da die Karte einen großen Einfluss auf das weitere Spiel hatte und Frankfurt das Ding zu 11t vielleicht noch gedreht bekommen hätte kann ich nachvollziehen, dass man darüber diskuttiert.

      Es gab an diesem Spieltag aber weitaus krassere Entscheidungen, bei denen der VaR bzw. das Regelwerk versagt hat. (11er für Richter; Tor Behrends; Handspiel lasse ich mal generell außen vor)

  • 15.04.19

    Chance für Torro?