Genki Haraguchi | 1. FC Union Berlin

Haraguchi ist bei Union im Zentrum eingeplant

27.07.2021 - 21:05 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Im Sommer kehrte Genki Haraguchi nach Berlin zurück. Dort spielt er nun aber nicht für Hertha BSC, wo er bereits zwischen 2014 und 2018 unter Vertrag stand, sondern für Lokalrivale Union. Ebenfalls neu im Vergleich zu seinem letzten Aufenthalt in der Hauptstadt: Er soll in der Zentrale spielen – auf der Sechs, der Acht oder der Zehn.


Umstellen muss sich Haraguchi dafür indes nicht. Der Japaner spielte bereits in den vergangenen zwei Jahren bei Hannover 96 vorrangig im Zentrum und entwickelte dort mit 15 Treffern und zwölf Vorlagen große Torgefahr. Bei der Alten Dame wurde der mittlerweile 30-Jährige meist nur auf den Außenbahnen eingesetzt.

Seine Zeit bei Hertha BSC hat er mittlerweile hingegen komplett abgeschüttelt: „Ich bin kein Blauer mehr, ich bin jetzt ein Roter“, so Haraguchi, der sich bereits Ziele für die kommende Saison gesetzt hat: „Ich will noch mal meine Qualität und meinen Charakter zeigen.“ Einfach wird das jedoch nicht, dem ist sich auch der Rechtsfuß bewusst. „Der Unterschied zwischen der 1. und 2. Liga ist groß“, weiß Haraguchi.

Aber: „Ich habe in der 2. Liga viel gelernt. Ich war sehr erfolgreich. Ich besitze nun Selbstvertrauen.“ Am Samstag (15:30 Uhr) wird er im letzten Testkick der Köpenicker gegen Athletic Bilbao die Gelegenheit bekommen, dieses Selbstvertrauen weiter auszubauen, bevor am 8. August die Saison gegen Türkgücü München startet.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,83 Note
-
-
4,40 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
28
-
-
6
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
67% KAUFEN!
23% BEOBACHTEN!
9% VERKAUFEN!