27.01.2017 - 09:14 Uhr Autor: Finn Wagner

Mit dem Spieler ist sich der 1. FSV Mainz 05 bereits einig, unklar war bis zuletzt noch, zu welchem Zeitpunkt Gervane Kastaneer am Bruchweg einschlägt. Sah es nach Bekanntwerden des Interesses an einem Wintertransfer noch so aus, als könnte dieser zeitnah vollzogen werden, wurde es zuletzt still um die Personalie.


Da die kolportierte Ablöse (200.000 Euro) für ADO Den Haag nicht so hoch ausgefallen wäre, erwägten Verantwortliche des Klubs, Kastaneer zu halten. Oberstes Ziel sei es, in der Eredivisie die Klasse zu halten. Gegenwärtig steckt man mitten im Abstiegskampf.

Auch wenn der Plan des Bundesligisten von vornherein vorsah, dem Offensivspieler im Falle eines Wechsels im Januar ein halbes Jahr Eingewöhnungszeit zu gewähren, könnte sich das Thema eventuell von alleine geregelt haben.

Am vergangenen Wochenende bei der 1:2-Niederlage gegen PEC Zwolle – Kastaneer hatte die zwischenzeitliche Führung für Den Haag erzielt – bekam der Niederländer einen Ball unglücklich ins Gesicht, was Beschwerden beim Sehen und eine frühe Auswechslung zur Folge hatten.

Der Mannschaftsarzt diagnostizierte zunächst eine Prellung des rechten Augapfels. Am Mittwoch wurde Kastaneer allerdings noch einmal bei einem Spezialisten vorstellig, mit der Folge, dass er sich einem operativen Eingriff unterziehen musste und nach Angaben des "Algemeen Dagblad" möglicherweise nun einige Wochen aussetzen muss.

Quelle: ad.nl

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE