Granit Xhaka | 1. Bundesliga

Wechsel zu Arsenal perfekt

25.05.2016 - 12:34 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks | Autor: Max Hendriks

Nach langem Hin und Her ist der Transfer nun perfekt: Granit Xhaka wechselt von Borussia Mönchengladbach zum FC Arsenal. Der 23-Jährige unterschreibt in London einen Vertrag bis 2021.


"Wir haben ihn eine lange Zeit beobachtet. Er ist ein Spieler, der unserem Kader Qualität hinzufügt. Wir wünschen Granit eine gute Europameisterschaft mit der Schweiz und freuen uns, ihn zur neuen Saison bei Arsenal begrüßen zu können", gab Arsène Wenger, Trainer der Gunners, auf der Vereinshomepage zu Protokoll.

Zum Abschied des Schweizers äußerte Sportdirektor Max Eberl: "Wir verlieren einen sehr, sehr guten Spieler, aber wir haben mit der erzielten Ablösesumme die Möglichkeit, unsere Mannschaft weiter sinnvoll zu ergänzen. Bei Granit bedanken wir uns für seinen Einsatz für Borussia in den vergangenen vier Jahren. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seinem neuen Klub in London."

Xhaka kam im Sommer 2012 für rund neun Millionen Euro aus Basel zur Borussia. Nach einer längeren Eingewöhnungsphase in seiner Debütsaison avancierte der Sechser immer mehr zum Fixpunkt der Fohlen, stand in den letzten beiden Spielzeiten mit Ausnahme von insgesamt zehn Partien immer in der Startelf. In der vergangenen Bundesligasaison brachte es Xhaka auf drei Tore und eine Vorlage, war zudem 23 Mal Kapitän der Mönchengladbacher.

Der Transfer nach London stand seit längerer Zeit im Raum, vergangenes Wochenende machten bereits Bilder vom Schweizer im Dress der Gunners von einem internen Fotoshooting auf Twitter die Runde. Im Vorfeld des Wechsels wurde eine Ablösesumme von über 40 Millionen Euro kolportiert, von denen Gladbach wohl auch noch einen Teil an Xhakas ehemaligen Verein Basel abtreten muss.

Vor dem ersten Auftritt im Arsenal-Trikot steht für den Nationalspieler aber noch die Europameisterschaft auf dem Programm. Der Mittelfeldmann steht im vorläufigen Kader des Schweizer Nationaltrainers Vladimir Petkovic.

Quelle: arsenal.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 25.05.16

    Na dann hoffentlich adäquaten Ersatz finden, was die spielerische Stärke, tödliche Pässe, den Kampfgeist und auch die Gefahr für gefährliche Weitschüsse angeht. Wird ein schwieriges Unterfangen, eventuell bekommt man den ja von einem Verein der eigenen Liga um Anpassungsprobleme zu minimieren?
    Ansonsten für Arsenal ein Top Transfer, wird die Mannschaft ohne Wenn und Aber sofort stärken.

  • 25.05.16

    40 Millionen. Eiderdaus. Die lassens krachen.

  • 25.05.16

    Kicker meldet 45. Mio € Ich bin gespannt was der Eberl damit anstellt... :-)

  • 25.05.16

    Zwischen 40 und 45 Mio ist schon nen Brüller... Denke man wird einen Teil des Geldes gut investieren und den Rest beiseite legen oder in die Infrastruktur pumpen. Aber damit lässt sich einiges machen.

  • 25.05.16

    Und hiermit bedanke ich mich nochmal bei der Premier League, dass wir auch etwas von dem Geld abbekommen.

  • 25.05.16

    40 Mio = 1 Mio je gelbe Karte, je Saison :P

  • 25.05.16

    Super Deal für Gladbach. Für das Geld bekommen sie gleichwertigen Ersatz und mehr. Meiner Meinung nach deutlich overhyped.

  • 25.05.16

    45 Mio ist richtig fettes Geld. Wie gut , dass Schürrle kein Sechser ist, sonst hätte man den in den Medien noch uns zugeschoben..:)))))
    Rode, Vestergaard und noch ein Kracher dafür. Gibt schlimmere Transfers..:)

    • 25.05.16

      Rode lass ich mir einreden. Bei Vestergaard Hände weg, (meine Meinung) wie limitiert er ist, hat man bei Hoffenheim gesehen, bei Bremen stach er auch nur anfangs heraus, und als 6er kann man den gar nicht kreativ nutzen. Ein Kracher noch dazu wäre natürlich auch nicht schlecht, vielleicht wechselt ja noch ein anderer Bayern Spieler nach Gladbach (?) ;)

  • 25.05.16

    Fraglich wieviel sie von den 40-45Mio noch an Basel abdrücken müssen aber trotz allem machen Sie richtig Kasse. Kehrseite der Medallie ist, dass es jetzt auch jeder andere Verein weiss und somit jede Ablöse direkt mal um min. 50% erhöht wird sofern keine AK besteht.... denke die günstigsten Varianten wären Rode und Kramer die wohl Beide bei 8-10Mio liegen dürften aber ein Tielemans oder Embolo wäre sicher nicht unter 25-30Mio zu bekommen wobei Embolo nicht mal Ersatz wäre sondern andere Position. Und da Eberl sehr sparsam mit seinem Geld umgeht denke Ich wird es am Ende weder Embolo noch Tielemans. Kramer könnte Ich mir gut vorstellen, da weiss man was man bekommt und Rode wäre halt auf dem Markt und Bayern verkauft eher als Mondpreise zu verlangen.

    • 25.05.16

      Mehrere Schweizer Medien berichten dbzgl. von einer damals mit Gladbach vereinbarten Klausel, die, beim nun erfolgten Verkauf, an die 10 Millionen in die Kasse des FC Basel spülen soll.

  • 25.05.16

    Vielen Dank an Lucian Favre in dessen Ära sich Xhaka (ungeachtet aller Verwarnungen und Sperren) zu einer Spielerpersönlichkeit entwickeln konnte, die den Gunners nun offentlich 45 Mio Gründe geliefert hat, um ihn auf die Insel zu lotsen...

    nachträglich wohl eines der größten Geschenke, die der Schweizer seinem ehemaligen Club machen konnte... nun steht Max vor der sicher nicht ganz einfachen Aufgabe, die Summe (abzl. aller Kosten) mit Geschick und Weitsicht zu reinvestieren...

    Viel Erfolg, Granit... einmal Fohlen, immer Fohlen!

    • 25.05.16

      Und unter anderen Trainern wäre das nicht passiert? Exklusive Sichtweise. Ich denke Xhaka hätte sich auch unter anderen Trainern ähnlich positiv entwickelt, Talent kann man nicht trainieren. ;)

    • 25.05.16

      Talent kann man aber fördern.........

    • 25.05.16

      Gladbach hatte vor Favre zahlreiche Dänen, Schweden, noch mehr Belgier, einen richtig wichtigen Venezuelaner... nur an Eidgenossen kann ich mich beim besten Willen nicht erinnern... und ja, ich definiere Xhakas sportliche Entwicklung nach seiner Verpflichtung bis zu dieser Saison maßgeblich über das ihm entgegengebrachte Vertrauen seitens des Trainers Lucien Favre...

      btw - ich mag Exklusivität...

    • 26.05.16

      Naja, ist aber auch lediglich eine Glaubensfrage und Religion konnte ich noch nie etwas abgewinnen. ;)
      Ich bin mir bei Xhakas Potenzial ziemlich sicher, dass er auch unter anderen Trainern ähnlich gezündet wäre.

    • 26.05.16

      natürlich ist das nur ein rein subjektiver Eindruck... der Schreiber des Tagesanzeiger sieht es wohl aber ähnlich...

      Angesichts der von langer Hand geplanten Umbauarbeiten interessierte sich Arsène Wenger schon früh für den Namen Xhaka; dass der Basler unter seinem Copain Lucien Favre enorme Fortschritte machte, entging dem französischen Trainer-Maestro nicht....

      http://www.tageswoche.ch/de/2016_22/sport/720213/Wow!-40-Millionen!.htm

      ... mir fehlt eben der Glauben, dass sich Granit unter einem Coach XYZ in dieselbe Richtung entwickelt hätte...

  • 26.05.16

    Sorry, aber dieses Zitat ist Quatsch. Hätte Xhaka bei uns lediglich unter Frontzeck gespielt und hätte sich "trotz" Frontzeck so entwickelt, würde da in dem Artikel statt "Lucien Favre" "Michael Frontzeck" stehen, das hat denke ich wenig mit Favre selbst zu tun, als damit lediglich den Trainer zu nennen. Andererseits ist es natürlich ein schweizer Medium was einem schweizer Trainer im Haifischbecken Bundesliga bauchpinseln möchte.

    Favre ist ein sehr guter Trainer, aber Xhaka hätte sich sicherlich nicht nur unter ihm (so) positiv entwickelt, es gibt genug andere fähige Übungsleiter. ;)