Hannes Wolf | Borussia Mönchengladbach

Rose: "Er weiß selber, dass er Luft nach oben hat"

21.09.2020 - 20:30 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Beim Gastspiel in Dortmund konnte Borussia Mönchengladbach zum Beginn der Saison nichts Zählbares mitnehmen. Die Fohlen mussten sich recht deutlich mit 0:3 geschlagen geben und hatten am Ende schlicht und ergreifend zu wenig Durchschlagskraft in der Offensive. Auch Neuzugang Hannes Wolf (Leihe von RB Leipzig) konnte dem Duell letztendlich noch nicht seinen Stempel aufdrücken.


"Wir haben schon gesehen, dass wir in der Konstellation natürlich nicht die Wucht und Kreativität im gegnerischen Strafraum hatten", erklärte Coach Marco Rose gegenüber der "Bild". "Trotzdem war das ein anständiger Auftakt von Hannes. Aber man sieht bei ihm natürlich, dass er ein Jahr raus war und dass er wieder reinfinden muss. Da muss man dem Jungen ein bisschen Zeit geben".

Pléa und Thuram drängen zurück in die Startelf

Mit Alassane Pléa, Marcus Thuram, Breel Embolo und auch Valentino Lazaro stehen den Rheinländern über kurz oder lang wieder zahlreiche Alternativen zur Verfügung: "Wenn die anderen Jungs zurückkommen, heizt das den Konkurrenzkampf natürlich noch mal an. Aber jeder wird seine Position finden. Hannes weiß selber, dass er Luft nach oben hat", ließ der Übungsleiter durchblicken.

Pléa und Thuram sind dem Bericht zufolge bereits für das kommende Duell mit dem 1. FC Union Berlin Kandidaten für die Startformation. Lazaro und Embolo werden sich wohl noch etwas in Geduld üben müssen. "Es kann durchaus sein, dass schon gegen Union einer von ihnen beginnt. Auch bei Breel sieht es gut aus, einen Einsatz gegen Union sehe ich da aber noch nicht", so Rose.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
4,75 Note
4,50 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
5
4
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
46% KAUFEN!
25% BEOBACHTEN!
28% VERKAUFEN!