Holger Badstuber | VfB Stuttgart

Badstuber bleibt Stuttgart erhalten

10.07.2018 - 13:04 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Wiederholt bekräftigte Michael Reschke, seines Zeichens Sportvorstand beim VfB Stuttgart, in letzter Zeit, dass ein Verbleib von Holger Badstuber nach Ablauf seines Vertrags im Sommer keineswegs vom Tisch sei, der Klub vielmehr im ständigen Austausch mit dem 29-Jährigen sei.


Eine Fortsetzung der Zusammenarbeit ist nun besiegelt, der schwäbische Bundesligist verkündete am Dienstag offiziell die erneute Verpflichtung des Innenverteidigers. Badstuber unterzeichnet beim VfB einen Dreijahresvertrag.

Der langjährige Bayern-Spieler prüfte in den letzten Wochen die Möglichkeit, noch einmal bei einem in der Königsklasse vertretenen Team anzuheuern, und führte auch entsprechende Gespräche. Offensichtlich war es für Badstuber aber nicht das Richtige, wie er erläutert:

"Ich stand vor der Entscheidung, zu einem Champions League-Verein ins Ausland zu wechseln oder beim VfB zu bleiben. Für mich war die Frage, ob ich nach bislang 39 Champions-League-Einsätzen für Bayern München künftig für einen Verein in der Champions League auflaufen möchte, zu dem ich praktisch keinen Bezug habe, oder ob ich hier beim VfB etwas mit aufbaue, was vielen Menschen hoffentlich lange in Erinnerung bleiben wird. Ich bin vom Weg, den der VfB eingeschlagen hat, genauso überzeugt wie von den Transfers, die getätigt wurden. Deshalb habe ich mich für den VfB Stuttgart entschieden und bin sehr gespannt, was wir hier in den nächsten Jahren gemeinsam erreichen können."

Quelle: vfb.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,65 Note
4,31 Note
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
27
10
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
66% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
20% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 10.07.18

    Kehrt er doch zu seiner "Frau" zurück, weil es in der Disko nichts besseres gab. Ehrenmann.

  • 10.07.18

    Wer wird in der IV für ihn weichen?

  • 10.07.18

    Wenn Badstuber kommt, gehen Publikumslieblinge ;)

    Letztes Jahr Schindelmeiser

    Dieses Jahr Pavard

  • 10.07.18

    Glaube eher das Kaminiski noch den Verein verlässt, wenn ein passendes Angebot kommt. Stand jetzt hat man mit Badstuber, Kempf und Kaminski drei Linksfüße und mit Baumgartl und Pavard zwei Rechtsfüße. Falls Pavard geht ist das doch sehr unausgeglichen. Denke dass da bei einem Wechsel noch was kommt und Badstuber eine unabhängige Personalie ist.

  • 10.07.18

    Und wieder wirds nichts mit dem CL Klub, das alte Lied.

    • 10.07.18

      Die CL ist eh seit 20 Jahren darauf ausgelegt, dass ein bestimmter Zirkel von Clubs da etabliert ist und der Rest im besten Fall mal dran schnuppern darf. Dafür hat man schließlich auch den UEFA-Pokal kastriert.

      Stuttgart müsste für einen CL-Kader ganz andere Transfers tätigen und eben auch ganz andere Gehälter zahlen. Dafür sollte man aber auch dauerhaft mit der CL planen können. Das kann man aber nicht nur weil man mal wieder eine starke Rückrunde spielte.

    • 10.07.18

      Für Badstuber ist Stuttgart wohl der CL Verein auf die 3 Jahre Laufzeit gesehen. Guter Mann ?

  • 10.07.18

    Klingt irgenwie nach "Ich wollte gerne Wechsel, aber mich wollte kein passender Verein".

  • 10.07.18

    Da kommt zur ganzen Qualität von Reschke jetzt auch noch Glück dazu. Dass Badstuber wieder zum VfB "zurückkommt" bringt Reschke in eine super Position in Sachen Innenverteidiger. Entweder Baumgartl oder Pavard weichen auf RV aus, oder man kann Pavard doch jetzt schon für 50+ verkaufen. Also vorausgesetzt, Pavard hat sich nicht schon längst mit Bayern oder so auf einen Anschlussvertrag ab nächstem Sommer geeinigt.

  • 10.07.18

    Stuttgart hat auch ganz brauchbares Spielermaterial für eine 5er-Kette.

    Zieler - Pavard, Badstuber, Baumgartl - Maffeo, Ascacibar, Gentner (Castro), Insua - Didavi (Akolo), Gomez, Thommy

    Es kann natürlich auch sein, dass Badstuber einfach nicht als Stammspieler eingeplant ist - kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man Baumgartl/Pavard weiter auf RV aufstellt, wo man sich mit Maffeo einen teuren, teuren Neuzugang gegönnt hat.

    So oder so hat sich Stuttgart da einen ganz netten und auch quantitativ hochwertigen Kader zusammengebastelt.

    • 10.07.18

      Weiß gar nicht warum es hier die Daumen runter gibt. Rechke hat eben in der PK explizit erzählt, dass Tayfun Korkut auch eine 5er-Kette als Option sieht

    • 10.07.18

      Verstehe die Dislikes nicht. Auf die Frage wegen dem Überangebot hat Reschke gerade auf der Pressekonferenz ausdrücklich gesagt, dass eine 3er Kette für Korkut durchaus eine Option sei und man sich dadrüber Gedanken gemacht hat.

    • 10.07.18

      Die Frage worauf Reschke das sagte war : "ich zähle mit Badstuber 5 IVs, das ist doch für eine 4er Kette zuviel".

      Es steht ein großer Transferpoker um Pavard bevor und dann wäre Reschke selten dämlich wenn er die Frage bejaht und antwortet :"Ja, jetzt haben wir mindestens einen IV zuviel und einer muss noch weg"

    • 10.07.18

      Macht ihr euch echt um diese Däumchenbewertung Gedanken? ^^

    • 10.07.18

      Hey! Aus der Däumchenbewertung ziehe ich mein ganzes Selbstbewusstsein !

  • 10.07.18

    Da man mit Badstuber nun den 4. IV mit Stammplatzanspruch hat, dürfte klar sein dass Pavard in diesem Sommer gehen wird. Bei einer 3er Kette hat man nur einen Spieler der potentiell gut passen würde als Schienenspieler für 2 Seiten und das ist der neue Maffeo...

  • 10.07.18

    Es ist sicher kein Problem wenn man 4-5 gute Innenverteidiger hat, sondern eine notwendigkeit aufgrund der zu erwartenden Verletzungen und Formschwankungen.

    Pavard wird wohl die Nr. 1 wenn er so weiter macht... Ob die neuen Bundesligaformat haben bleibt abzuwarten. Bisher hat der VfB aber nur theoretisch das Zeug für Platz 6, was, wenn ich das Zitat richtig interpretiere, wohl das neue Ziel, zumindest von Badstuber, ist. Wenn sie einen abgeben, dann Kaminiski, weil er einfach die wenigste Einsatzzeit hatte. Finde ich aber Qutasch, weil dann nach der ersten Verletzung schon wieder Notstand auf der Position ist.

    Die Personalie Mané ist auch noch ungeklärt - ich denke aber durch die Verpflichtung von Nicolás González nun deutlich unwahrscheinlicher.