Holger Badstuber | VfB Stuttgart

Comeback im Testspiel

13.01.2015 - 19:43 Uhr Gemeldet von: Horst | Autor: Gerd Binder

Holger Badstuber hat im Testspiel des FC Bayern gegen die Katar Stars sein Comeback nach einem Mus­kelsehnen­riss im Oberschenkel gegeben. Der Innenverteidiger hatte sich die Verletzung vor rund vier Monaten zugezogen.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,82 Note
3,65 Note
4,31 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
11
27
10
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 13.01.15

    Jetzt bitte nicht wieder sofort verheizen!

  • 13.01.15

    Würde dem Verein nicht schaden.

  • 13.01.15

    Was heißt hier verheizen? Badstuber wurde nach der verpassten WM sukzessive aufgebaut und langsam an den Kader, sowie an das Training herangeführt. Man hat ihn auch nicht von Anfang an spielen lassen, sondern nach und nach mehr Einsatzzeit gegeben, dabei aber weiterhin rotiert. Seine neue Verletzung hat damit nichts zu tun, sondern war einfach nur unglücklich. Gerade bei den Bayern werden Spieler meines Erachtens nicht sofort wieder ins Geschehen geworfen. sondern langsam an die Gegebenheiten herangeführt.

  • 13.01.15

    bei "verheizen" fällt mir nur ein bestimmter Marco R. aus Dortmund ein.

  • 13.01.15

    War ja klar, dass so ein Kommentar kommen musste. Am Anfang der Saison hat Badstuber IMMER gespielt! Vielleicht fand er das ja selber tollt, aber ob das im Nachhinein so gut für ihn war, darf wohl bezweifelt werden.

  • 13.01.15

    Irgendwie muss man ihn ja auch wieder an die Belastung heranführen und so lange die neuerlichen Verletzungen 'nur' Muskelgeschichten sind, ist das auch unproblematisch. Nach so einer langen Pause vorher ist es klar, dass sein Körper auf die gesteigerte Belastung nicht sofort eingestellt ist, egal bei welcher Dosis. Hauptsache das Kreuzbandkapitel bleibt geschlossen.

  • 13.01.15

    @vereinlos: Achtung Ironie! Nachdem Badstuber noch vor Ablauf der letzten Saison wieder fit war und nur Aufgrund eines Formfehlers am letzten Spieltag nicht aufgestellt werden durfte, den ganzen Sommer über Zeit hatte und komplett die Vorbereitung bei den Bayern mitmachen konnte (nachgerechnet das sind über 3 Monate), hat er zu Saisonbeginn sage und schreibe 3 Spiele für die Bayern gemacht. 2 davon über 90 Minuten. In diesem Zeitraum gab es keine englische Woche, CL oder irgendein Länderspiel für ihn. Im 4 Spiel hat er sich dann während der ersten Halbzeit einen Oberschenkelsehnenriss zugezogen (vorige Verletzung war das Kreuzband im rechten Knie). Da kann man ruhig mal von verheizen sprechen.

  • 14.01.15

    Holger Badstuber war bereits zum Ende der Saison 2013/2014 wieder fit und einsatzfähig. Dort hat man von einen Einsatz noch abgesehen, hat wohl auch bei der Spielermeldung einen Fehler gemacht. Egal. Jedenfalls konnte er eine komplette Sommervorbereitung spielen. Und dass er dann zu Beginn der Saison gebracht wird, sehe ich nirgendwo ein Problem, zumal man ja neben Badstuber ziemlich viele WM-Fahrer hatte, denen die Pause eher gut getan hat. Wo hier Badstuber verheizt wird, erschließt sich mir nicht wirklich. Der Junge ist auch nicht verletzungsanfällig, er hat die letzte Zeit einfach nur die ..... am Schuh. Wenn ich mir in der Rehaphase das frisch operierte Kreuzband reiße, hat das meiner Meinung nach nichts mit Verletzungsanfälligkeit zu tun, sondern einfach mit Pech. Dass er sich jetzt auch noch den Sehnenansatz reißt, kommt natürlich hinzu und ist das Tüpfelchen auf dem i. Der kommt wieder zurück, keine Sorge. Wie es hier bereits jemand angesprochen hat, bzgl "verheizen" würde ich erstmal andere deutsche Nationalspieler in Erwägung ziehen.

  • 14.01.15

    Würde selbst als Dortmunder nicht von verheizen im Fall Badstuber sprechen.... glaube er ist leider eher ein Paradebeispiel dafür das bei einigen Jungs nicht das Talent sondern der Körper die Grenzen setzt. Ob es nun Pech oder gewissermaßen Veranlagung ist jedoch verletzt er sich in den letzten Jahren leider oftmals extrem schwer ohne groß gefoult zu werden sondern oftmals einfach unglücklich. Schade für Ihn wobei man ehrlichweise auch sagen muss das ja in der IV bei Bayern ein Überschuss an Spielern ist, wenn denn dann alle fit sind.... Martinez kommt ja auch zurück....

  • 14.01.15

    Er hat sich "in den letzten Jahren" genau einmal schwer beim Fußball verletzt. Und das war Anfang Dezember 2012 im Heimspiel gegen den BVB. Anschließend löste sich die frisch eingesetzte Kreuzbandplastik in den Bohrlöchern, was mit dem Sport Fußball an sich nichts am Hut hat, sondern einfach unglücklich ist. Vor dieser Geschichte war Badstuber eigentlich nie verletzt. Mit dem Überschuss an IVs stimme ich dir zu, aber du kannst nur mit Badstuber und Boateng während eines Spiels so zwischen 3er und 4er Kette switchen, wie es die Bayern anfangs der Saison oft gemacht haben. Außerdem hat Badstuber nochmals eine andere Qualität als Dante, finde ich zumindest.