02.02.2017 - 09:55 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Kommt Holger Badstuber ausgerechnet gegen seinen Stammklub FC Bayern zu seinem Einsatzdebüt für den FC Schalke 04? Seit sich der Revierklub die Dienste des 27-Jährigen auf Leihbasis gesichert hat, wird darüber diskutiert, wann der Innenverteidiger so weit ist, um bei den Knappen einzugreifen.


Bisher war er noch nicht gefragt, saß in den ersten beiden Bundesligapartien des Jahres jeweils 90 Minuten auf der Ersatzbank. Auch mit Blick auf die Dreifachbelastung gab sich S04-Sportvorstand Christian Heidel unlängst überzeugt, dass Badstubers Zeit in Gelsenkirchen noch kommen wird.

Die Fitness spricht jedenfalls nicht mehr gegen einen Einsatz. Nach verletzungsbedingter Leidenszeit trainiert der Abwehrmann seit Längerem wieder beschwerdefrei, bei den Knappen gewöhnt er sich inzwischen seit gut drei Wochen an die Abläufe. Zudem liefert er mit seinen Qualitäten bei der Spieleröffnung Argumente; daran mangelte es seinen Kollegen in den ersten Spielen nach der Winterpause. Zu guter Letzt steht sein Insiderwissen, das ihm im Duell mit den Münchnern zum Vorteil gereichen könnte.

Andererseits hat Trainer Markus Weinzierl gewiss Gründe, an der gefestigten Abwehrreihe bestehend aus Benedikt Höwedes, Matija Nastasic und Naldo festzuhalten. Auch Badstubers fehlende Spielpraxis gilt es zu bedenken – wobei es allerdings gerade Sinn des Leihgeschäfts ist, dass Badstuber auf Schalke zu Einsätzen kommen soll.

Quelle: Kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,82 Note
3,65 Note
4,31 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
11
27
10
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 02.02.17

    Also wenn dem wirklich so ist, dann kann ich den Weinzierl langsm nicht mehr verstehen. Gerade gegen Ingolstadt und auch Frankfurt hätte Schalke einen Badstuber gebrauchen können. Jetzt will man ihn ausgerechnet gegen das Team bringen, gegen das seine (wie auch im Artikel hervorgehoebene) Spieleröffnung wohl am wenigsten bringt, da man größtenteils dem Ball hinterher laufen wird? Würde mich zwar für Holger freuen, da er sicher von der Südkurve gefeiert wird, aber ob das wirklich optimal für Schalke ist, kann ich nicht beurteilen.

    BEITRAG MELDEN

  • 02.02.17

    Freue mich schon auf die typischen Kommentator-Sprüche wie "AUSGERECHNET Badstuber!!" oder "Diese Geschichten schreibt nur der Fußball" :D

    BEITRAG MELDEN

  • 02.02.17

    Genau das Beurteilen erfolgt aber in deinem Post (@amused)! Holger kennt die einstudierten Mechanismen der Bayern aus den FF und ist genau deshalb eine Waffe gegen seinen Stammklub! Auch wenn das Spiel zu 70% von den Bayern gelenkt werden wird, so sind seine internen Kenntnisse gerade im Spielaufbau und Aufdecken von Anfälligkeiten unbezahlbar. Es gibt sicherlich einfachere Debüts, aber Sinn macht es mMn allemal...

    BEITRAG MELDEN

    • 02.02.17

      Wenn er dann wieder rechter IV spielt wie gegen Chemnitz, bin ich mal gespannt, ob ihm diese Kenntnisse in einem Laufduell gegen Costa weiterhelfen werden...

      Wir reden hier ja auch von Badstuber, er ist sicher noch immer ein guter IV, aber mir stellt sich einfach die Frage, warum gerade jetzt gegen die Bayern? Das kann doch nicht daran liegen, weil er eher weiß, in welcher Situation Hummels einen Diago schlägt oder Alonso kurz anspielt. Für das hat Weinzierl doch Scouts oder Analytiker und braucht nicht extra einen Spieler dafür aufzustellen. Lassen wir uns überraschen, meistens funktionieren Dinge, die man zunächst kritisch sieht, dann ganz gut. :D

      BEITRAG MELDEN

    • 02.02.17

      Ist dieser Diago eigentlich der Bruder von Thiago? ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 02.02.17

      Ist ein und die selbe Person, nur von einem Loddar Maddhäus ausgesprochen. :P

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

  • 02.02.17

    Bei der Leihe von Holger Badstuber vom FC Bayern nach Schalke wurde vereinbart, dass keine Ablösesumme zu fließen ist, wenn Schalke mit Badstuber gegen die Bayern absichtlich verliert. :-)

    BEITRAG MELDEN

  • 02.02.17

    Hat irgendjemand vielleicht mal darüber nachgedacht dass bei Vertragsaufsetzung genau so etwas berücksichtigt wurde und man dementsprechend eine Klausel hinzugefügt hat, die dem Spieler ein Auflaufen gegen den "eigenen" Verein untersagt?

    BEITRAG MELDEN

    • 02.02.17

      Ich denke so eine Klausel hat Bayern nicht nötig. Außerdem kam Holger nach Schalke und nicht Robert oder Arjen. ;)

      BEITRAG MELDEN

    • 02.02.17

      Was heißt nötig? Es geht immerhin um mögliche Spiele in der Liga oder im DFB-Pokal. Wenn man mir die Möglichkeit gibt als Verein dort ein Maximum herauszuholen, unabhängig meines eigenen Standings, würde ich das wahrnehmen.

      BEITRAG MELDEN

  • 02.02.17

    Startelf, Siegtreffer, Muskelriss, Karriereende. I called it

    BEITRAG MELDEN