06.07.2018 - 17:44 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Beim VfL Wolfsburg wartete man am Freitag nach einem Trainingsabbruch von Ismail Azzaoui mit Sorge auf den ersten Befund. Bei der Vormittagseinheit verletzte sich der Belgier an seinem linken Knie – jenem Gelenk, in dem ihm vor etwas weniger als zwei Jahren das Kreuzband gerissen war.


"Diese Verletzung hat das gute Training der Mannschaft überlagert. Der Spieler konnte bei einem Zweikampf nicht mehr ausweichen", gab Coach Bruno Labbadia hinterher laut "Wolfsburger Allgemeine" zu Protokoll und teilte des Weiteren mit: "Azza ist auf dem Weg ins Krankenhaus."

Die erhoffte Entwarnung blieb indes aus. Azzaoui muss sich wegen der heute erlittenen Verletzung in den nächsten Tagen einer Operation unterziehen und wird für längere Zeit ausfallen.

Damit könnte sich eine mögliche erneute Ausleihe des 20-Jährigen zerschlagen haben. Jedenfalls wurde Azzaoui, der in der vergangenen Saison schon leihweise bei Willem II Tilburg spielte, jüngst in seiner Heimat bei Cercle Brügge gehandelt, auch Gespräche soll es gegeben haben. Dem widersprach Labbadia jedoch. "Azza hat zu mir gesagt, da ist nichts dran", so der 52-Jährige.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
66% BEOBACHTEN!
33% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE