Ivan Perišić | 1. Bundesliga

Hat Bayern eine Perišić-Al­ter­nati­ve im Blick?

27.08.2020 - 15:15 Uhr Gemeldet von: FCB22 | Autor: Nils Richardt

Der FC Bayern München hat für die neue Saison drei Top-Spieler für die offensiven Außenbahnen: Serge Gnabry, Kingsley Coman und Neuzugang Leroy Sané. Ein weiterer Akteur soll für diese Position noch folgen – doch wer wird die Nummer vier? Der Name der hier zuletzt immer wieder genannt wurde, ist Ivan Perišić.


Der Kroate gewann jüngst mit den Süddeutschen das Triple und leistete dazu mit insgesamt acht Toren und zehn Vorlagen einen ordentlichen Beitrag. Zudem zeigte sich der 31-Jährige durchaus zufrieden mit seiner Rolle und erhob trotz stabiler Leistungen keine zu großen Ansprüche – nahezu optimale Voraussetzungen für einen Backup.

Dementsprechend sind die Münchener bekanntermaßen nicht abgeneigt, ihren Edeljoker über das Saisonende hinaus zu halten. Die "Sport Bild" berichtet sogar, dass Trainer Hansi Flick den Leihspieler "unbedingt" behalten wolle.

Perišić zu alt und zu teuer?

Doch dafür müsste eine Einigung mit seinem Stammklub Inter Mailand gefunden werden, was sich als durchaus schwierig erweist. Laut "kicker" fordern die Italiener rund 20 Millionen Euro Ablöse und damit deutlich mehr als die Bayern bereit sind, für einen Ersatzspieler zu bezahlen.

Zudem stellt sich laut dem Fachmagazin das Interesse an Perisic nicht ganz so groß dar, wie von der "Sport Bild" beschrieben. Die interne Beurteilung des Flügelspielers sei kontrovers, heißt es im "kicker".

Der Rekordmeister beschränkt sich nicht auf das Thema Perišić, sondern schaut sich auch nach Alternativen um. Laut "kicker" hat München auch schon einen Spieler im Blick; ein Name wird nicht genannt. Das gesuchte Profil: Chefcoach Flick schwebe ein fertiger Flügelspieler vor, der jedoch gerne jünger sein kann als der 31-jährige Perišić.

Derweil versichert Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender) im Gespräch mit "Tuttosport", dass der Klub noch keine Entscheidung getroffen hat, was die Mailand-Leihgabe betrifft. Es bleibe Zeit und er sei in Kontakt "mit meinem Freund Marotta [Inter-Manager, Anm. d. Red.]". Rummenigge merkt aber auch an, dass sich ein Klub sein Verhalten auf dem Transfermarkt in Corona-Zeiten gut überlegen müsse.

Quelle: kicker | Sport Bild | tuttosport.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
3,62 Note
-
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
22
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
24% KAUFEN!
40% BEOBACHTEN!
35% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 27.08.20

    Man sollte Rashica holen.

    • 27.08.20

      Was für ein bullshit ???. Du kannst doch keinen Rashica für die Bank kaufen

    • 27.08.20

      Wenn du die Wahl hast ob du dir für 20 Mio. Rashica oder Perišić für die Bank holst, dann darf man da doch wohl zumindest mal drüber nachdenken?

    • 27.08.20

      Nicht mal ansatzweise, denn das macht den Fußball aus meiner Sicht kaputt. Ein junger talentierter Spieler, der 100% nur Ersatz für den Fall der Fälle is, das is einfach nur traurig.

    • 27.08.20

      Weiß nicht ob sich Rashica irgendwo freiwillig auf die Bank setzt und nach der letzten Rückrunde habe ich ernsthafte Zweifel, ob Rashica mit wenig Spielzeit in Partien liefern würde, in denen er dann gefragt ist. Ob er derzeit überhaupt schon auf Bayernniveau ist ebenfalls stark fragwürdig. Ergo eher nope.

    • 27.08.20

      Cuisance left the chat

    • BavariaFantastica
      5 Fragen 8 Follower
      BavariaFantastica
      27.08.20

      Ich bin da bei Kevin. Wobei ich auch nicht glaube, dass Rashica sich als Notnagel und 2. Mann auf die Bayernbank setzen würde.

    • 27.08.20

      Cuisance würde dann auf mehr Einsätze kommen als rashica ??

    • 27.08.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 27.08.20

      [Kommentar gelöscht]

    • 27.08.20

      Kevin hat die Vorgehensweise vom FC Bayern in puncto junger, talentierter Spieler eigentlich perfekt beschrieben.

    • 27.08.20

      @Dortmunder Jung wieso sollte man den Spielern keine Ambitionen zugestehen? Zu mal Training mit Leuten wie Lewandowski und Sane auch schon mehr Wirkung für die persönliche Entwicklung haben kann, als Stammspieler neben Osako und Bittencourt.

    • 27.08.20

      Verwechselst du mich mit Kevin? Ich bin doch derjenige, der sagt, man sollte Rashica holen. Dann wird er ja zeigen können, ob er sich durchsetzen wird. Ich bin mir zudem sehr sicher, dass ein Rashica sich bei Bayern zunächst auf die Bank setzen würde. Das haben schon größere Namen vor ihm getan. Also kp was hier geredet wird.

    • 27.08.20

      Rashica wäre der super Ergänzungs Spieler und könnte sich beim fcb auch perfekt weiter entwickeln. Sane, gnabry und coman bleiben sowieso nicht Verletzungsfrei. Geld auszugeben für Opa perisic wäre definitiv ein Fehler

    • 27.08.20

      Bist du verrückt, Benny? Ein RASHICA setzt sich bei Bayern doch nicht auf die Bank!

    • 27.08.20

      Rashica wird sowieso mit Kauf Pflicht zu Juve verliehen.

    • 27.08.20

      @Woodskinn
      Verwechselst du da nicht 2 Spieler?

    • 28.08.20

      Rashica als volland Ersatz? Bailey ersatz? Oder als Sancho Druckmacher? Oder soll ich einfach aufhören zu quatschen, die Hoffnung endlich aufgeben und mir eingestehen, dass ich mich dick verzockt habe. Und weil das eigtl nichts mit der Meldung zu Perisic zu tun hat, hier noch ein Statement:

      Perisic tut der Mannschaft extrem gut und ist eine Verstärkung. Er meckert nicht, dass er ein Ergänzungsspieler ist, ruft starke Leistung ab, wenn er dann eingewechselt wird, die jungen werden weiterhin gut gefördert und es gibt trotzdem einen leichten Konkurrenzkampf, den man nunmal braucht für stärkere Leistungen. Leider wäre ein Preis von 20 Mio ein wenig hoch.

  • 27.08.20

    Finde er hat es sich mit seinen Leistungen verdient als Backup verpflichtet zu werden

    • 27.08.20

      Ja, aber nicht für 20 Millionen, wenn gleichzeitig über die selbe Summe für einen Thiago diskutiert wird. Das steht nicht im Verhältnis. Aber Perisic als Typ wäre definitiv ein Pfund ...

    • 27.08.20

      Ob man jetzt 15 oder 20 zahlt macht nicht den riesen Unterschied, das kann halt auch dazu führen dass Perisic nochmal Abstriche beim Gehalt macht. Außerdem wird Thiago mehr als 20 kosten.

    • 27.08.20

      @SerioeserUser

      Ja, nur ist er halt auch keine 15 Mio. Ablöse wert, wenn bei einem Thiago in Top-Form über ~25 Mio. diskutiert wird.

      Perisic hat seine Sache als Backup gut gemacht - keine Frage. Aber er ist halt keine 25 mehr, sondern 31 und wird nach dem Sane-Kauf eher weniger Aussicht auf Spielzeit haben als zuletzt.

      Bei maximal 10 Mio. Ablöse könnte man sich die Sache überlegen, nur in seiner dann künftigen Rolle als Winger Nr. 4 kann man auch ein Talent parken. Verstehe nicht, wieso man da 20 Mio. für einen Spieler zahlen sollte, der danach de facto keinen Wiederverkaufswert mehr besitzt und wie gesagt wohl nur selten zum Einsatz kommen wird.

    • 27.08.20

      Ich denke Fakt ist: jeder Euro Ablöse, den man in Perisic investiert ist verbranntes Geld, weil man (höchstwahrscheinlich) in der Zukunft keine Ablöse mehr für ihn bekommen wird. Rein rechnerisch kostet er dann pro Jahr nicht nur sein Gehalt, sondern auch den entsprechenden Anteil der Ablöse über die Laufzeit seines Vertrages.

      Am Ende muss vorne aber auch einfach nochmal was passieren. Sane, Coman und Gnabry sind alle verletzungsanfällig, Lewa und Müller über 30 und Coutinho und Perisic wahrscheinlich weg. Ich hoffe insgeheim, dass man hinter den Kulissen noch an Havertz bastelt ...

  • 27.08.20

    Die können sich gerne Bale holen, den gibt es bestimmt auch ablösefrei ?

  • 27.08.20

    Also ich würde nach wie vor Bailey nicht schlecht finden.

  • 27.08.20

    Wenn man bedenkt, dass die Leihe von Coutinho (mit kolportierten 15-20 Millionen) fast so teurer war, wie die geforderte Ablöse für Perisic, dann klingen die 20 Millionen schon fast wieder human. Die 5 Millionen Leihgebühr mal außer Acht gelassen. Außerdem hat der Kerl locker noch 2-3 Jahre im Tank, wenn er weiterhin als Backup fungiert. Falls die Beziehung zwischen Rummenigge und Marotta tatsächlich so gut ist, und Conte nicht mit Perisic plant, dann könnte man sich eventuell einig werden und insgesamt unter 20 Millionen bleiben. Mir fällt auf Anhieb kein adäquater Ersatz ein, der sich mit einer Joker-Rolle anfreunden würde, nach Einwechslung sofort Leistung bringt und sich im selben Preissegment bewegt wie ein Perisic. Ein jüngerer Spieler fordert sicher auch ein höher dotiertes Salär.

    • 27.08.20

      Wenn man bedenkt, dass coutinho ausgeliehen wurde, als man von den gravierenden finanziellen Folgen der Corona-Krise noch nicht die geringste Ahnung hatte, kann man die jetzige Situation damit nichtmal annähernd vergleichen. Zumal Coutinho mit der Hoffnung geholt wurde, bei Bayern zu alter Stärke zurück zu finden und somit wieder zum Superstar zu werden statt auf der Bank zu sitzen.

    • 27.08.20

      Ich vergleiche die Situation auch nicht per se, deshalb kann ich deiner Argumentation nicht ganz folgen, auch wenn sie eher in meine Kerbe schlägt. Es wurde seitens Management und Trainer bereits mehrmals offen kommuniziert, dass man einen vierten Flügelstürmer haben möchte und auch kaufen wird. Im obigen Artikel wird das ja auch nochmal erwähnt. Jetzt die Katze im Sack zu kaufen wäre schon ein größeres Risiko, wenn man unter der 20-Millionen-Grenze bleiben möchte. Wie ich bereits erwähnt habe, fällt mir kein fertiger Spieler ein, jünger als Perisic, der unter dieser Summe zu haben ist. Der Kerl ist nahezu nie verletzt und immer noch auf sehr gutem Niveau unterwegs. Hat Bock auf Bayern und nimmt sich seiner Rolle ohne zu murren an. Wieso man da nicht einfach den Deckel draufmacht ist mir halt etwas suspekt.

      Coutinho wurde zum Großteil geholt, um den Leuten etwas präsentieren zu können, nachdem man sich ja mit Aussagen bezüglich “großer Transfers” erstmal selbst mächtig unter Druck gesetzt hat. Klar war da ein Funken Hoffnung dabei, Cou ist ja kein schlechter, aber da war meiner Meinung nach viel Druck dabei, der den Transfer letztendlich zum Abschluss gebracht hat.

      Nachtrag bezüglich Corona: Sicher schaut man jetzt mehr auf die Finanzen, aber mit dem Eigenkapital und den Einnahmen der letzten Saison, ist Bayern weiterhin deutlich handlungsfähiger als manch anderer Top-Klub. Allein durch die CL hat Bayern rund 20 Millionen Euro kassiert, die könnte man “reinvestieren”. Ein Fehklauf ist Perisic auf jeden Fall nicht. Man hat ja derzeit sowieso keine namentlich genannte Alternative.

    • 27.08.20

      Bayern ist bekannt dafür wirtschaftlich immer sehr umsichtig zu agieren und nicht mit Geld um sich zu werfen wie es andere Europäische Topclubs tun. Es würde mich daher sehr wundern, wenn die 20 mio für nen Coutinho ausgeben nur um "jemanden präsentieren zu können".

      Und zu Corona. Salihamidžić hat heute noch im Kicker angegeben, dass Bayern wirtschaftlich am Anschlag ist. Klar hat Bayern durch die Champions League auch noch ungeplante Einnahmen. Allerdings steht noch nicht fest wie hoch diese ausfallen werden. Und was eben auch noch nicht feststeht ist welche Einnahmen in Zukunft noch wegfallen werden und wie hoch die Cashflows sein werden. Da die Ausgaben voraussichtlich kaum sinken werden muss man halt sehr vorsichtig agieren um sich nicht in einem Jahr umzuschauen.

      Klar ist Persic ein top Spieler, allerdings ist fraglich ob jetzt aktuell die richtige Zeit ist, um für einen fast 32 Jährigen noch 20 Mio auf den Tisch zu legen. Kann da ein zögern und abwägen seitens Bayern mehr als verstehen. Grundsätzlich fällt mir spontan auch kein fertiger Spieler a la Perisic a la in jünger ein, der für ähnliches Geld zu haben ist. Allerdings bin ich auch nicht Scout bei Bayern und habe nicht das Know how und die technischen Möglichkeiten wie sie Bayern hat. Wie der Kicker schreibt haben sie ja scheinbar schon einen anderen Spieler im Auge.

    • 27.08.20

      Ihr vergesst, dass Sane jetzt auch im Kader ist, Perisic wird weit weniger Einsatzzeiten haben als diese Saison. Perisic wäre ablösefrei ein nice to have, aber zu dieser Zeit für 20 Millionen einen vierten Winger zu holen, wäre finanziell nicht seriös!

    • 27.08.20

      @Rolf: Die Einnahmen sind fix. Die UEFA schüttet jährlich rund eine Milliarde an Preisgeldern aus. Davon bleiben dem Gewinner, rund 20 Millionen.

      Das Bayern sehr gut wirtschaftet ist richtig, ja. Deshalb ist meine Kernaussage eben jene, dass die Verantwortlichen gezielt einkaufen sollten, statt nach einem Talent aus einer schwächeren Liga zu schauen, welches eventuell die Hälfte kostet und dann flopt. Man hat, wie gesagt, mit Perisic einen exzellenten Backup an der Angel.

      Das Coutinho ausschließlich aus dem Aspekt der Präsentation geholt wurde, hab ich ja auch nicht behauptet. Aber man musste eben was vorstellen, von seinem Kaliber. Andernfalls wären die ganzen Aussagen eben wieder nur heiße Luft a la Hoeneß gewesen und das kann man sich auch nicht leisten.

      Definitiv wird das eine spannende Sache bleiben und mich würde die Alternative brennend interessieren. Unterm Strich sind wir ja derselben Meinung. Man muss vorsichtig bleiben und die richtigen Entscheidungen treffen. Ungeachtet der vermeintlichen Alternative, wäre Perisic in einem vernünftigen Preisrahmen eine richtige Entscheidung, selbst in seinem Alter.

      @wozie: Hab es oben bereits erwähnt: Flick will einen vierten Mann für die Flügel. Verletzt sich wieder einer, hat man keine Alternativen auf der Position. Ein Müller will ich auf Außen definitiv nicht mehr sehen und da bin ich vermutlich nicht der Einzige. Sie müssen und werden Geld in die Hand nehmen, ist nur die Frage wie viel.

    • 27.08.20

      Ja du hast recht, dass die rund 20 Millionen feststehen. Allerdings steht die gesamte Ausschüttung, die Bayern für die Champions League erhält noch nicht fest, da die Uefa noch entscheidet ob sie die veranschlagte Summe für alle Spiele ausschüttet oder nicht. Durch Corona fanden ja weniger Spiele statt.

      Und unterm Strich sind wir wirklich einer Meinung. Ich gebe lediglich zu bedenken dass Bayern über mehr technische/personelle Möglichkeiten und Wissen verfügt als wir es tun. Also wenn sie bei der Entscheidung Perisic zu verpflichten zögern wird dies gut begründet sein.

      Aber versteh mich nicht falsch ich mag Persic auch sehr und finde, dass er Bayern gut zu Gesicht steht. Jedoch urteile ich lieber später. Es kann ja auch sein, dass Bayern die 20 mio Euro in einen Spieler investiert, der dann direkt eine Verstärkung ist und das auch nachhaltiger als es perisic altersbedingt sein kann. Bis jetzt war ich zumindest immer sehr zufrieden mit Bayerns und Salihamidzics Transferpolitik. Also meine Devise ist hier Bayern einfach erstmal machen lassen..

    • 27.08.20

      Klar. Hätte gerne mehr Insider-Wissen bei sowas, deswegen spekulieren wir hier ja. Bin, wie bereits erwähnt, sehr gespannt was die nächsten Wochen bringen werden. Nachhaltig ist ein junger Spieler natürlich besser, aber der muss dann auch liefern, sonst weine ich Perisic erstmal eine Weile hinterher ..

    • 28.08.20

      Ja da hast du recht. Werde Perisic auch hinterher trauern falls er nicht bleibt. Denke damit können wir die ausladende Diskussion dann auch beenden??

  • 27.08.20

    Marcel Heller steht zur Verfügung

  • 27.08.20

    Dachte erst, er hat nur noch ein Jahr Vertrag bei Inter, aber sind noch zwei... Von daher wird ihn Inter auch nicht verramschen. 20 Mio könnten etwas hoch gegriffen sein, aber denke schon, dass die Bayern 14, 15 Mio auf den Tisch legen müssten, um ihn zu bekommen.

    Aus meiner Sicht nach wie vor der ideale Backup, besser gehts eigentlich nicht. In einem finanziell vernünftigen Rahmen müsste es trotzdem passen - ansonsten würde ich mich freuen, würde man Bastian Meier die Chance geben.

  • 27.08.20

    Nach Pavard mit Gonzalez der nächste vom VfB für die Bayern ?

  • 27.08.20

    Wäre hier mit Batista Meier nicht eine günstige und gute Option in den eigenen Reihen?
    In allergrößter Not kann auch Müller als "Inside Forward" ran und Cuisance auf die 10. oder im 4-3-3 mit 3 ZMs.
    Perisic macht seine Sache gut, aber man darf nicht vergessen, dass der auch verletzt war letzte Saison. und 20 Mio für einen Bankspieler zu bezahlen klingt nicht nach Bayern, zumindest nicht vorneirein geplant.

    Edit: Nicholas Kühn und Dajaku wären bestimmt auch für die Chance dankbar.

  • 27.08.20

    mcmokka ich gebe dir recht ausserdem kann im notfall auch davies einspringen u.hernandez hinten links verteidigen

  • 27.08.20

    Rashica ist auch auf dem Markt. Spieler aus Bremen sind bei Bayern beliebt:-)

  • Fizarro
    5 Fragen 0 Follower
    Fizarro
    27.08.20

    Brazzo könnte mal bei Szoboszlai anrufen!

  • 28.08.20

    Ich wär' ja für Kostic. Aber leider zu teuer.

  • 29.08.20

    „Alle Spieler des FC Bayern sind durch den Europapokalsieg am Sonntag nicht preiswerter geworden.“ K.-H.R.