Jadon Sancho | Borussia Dortmund

Sancho fühlte sich nicht fit für 90 Minuten

21.06.2020 - 15:54 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

In den ersten drei Partien nach dem Bundesliga-Re-Start kam Jadon Sancho bei Borussia Dortmund nur zu Jokereinsätzen. Der Engländer hatte während der Corona-Pause für mehrere Wochen mit muskulären Probleme gekämpft und daraufhin zunächst noch einen Trainingsrückstand gehabt.


Am 29. Spieltag war er dann wieder bei alter Frische angelangt: Gegen den SC Paderborn stand er über die vollen 90 Minuten auf dem Platz und kam bei dem 6:1-Sieg zu seinem ersten Hattrick in einem Profi-Spiel. Auch an den beiden darauffolgenden Wochenenden absolvierte er gegen Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf wieder die komplette Partie.

Zorc: Sancho in der Englischen Woche "extrem müde"

In der zurückliegenden Englischen Woche war dies jedoch anscheinend nicht mehr möglich: Am Mittwoch, bei der enttäuschenden 0:2-Heimniederlage gegen Mainz 05, wirkte Sancho platt und wurde des trotz des Rückstandes eine Viertelstunde vor dem Ende gegen Außenverteidiger Mateu Morey ausgetauscht.

Am Samstag im wichtigen Duell um die Vize-Meisterschaft gegen RB Leipzig stand er dann nicht einmal mehr in der Startelf der Schwarz-Gelben. Erst in der 78. Minute kam er in die Partie, wechselte wieder mit Morey.

Am Tag nach der Partie erklärte Michael Zorc in einem Interview mit "Sport 1" die Gründe für den Kurzeinsatz des Engländers. Er sei einfach "komplett müde" gewesen und habe deshalb dem Trainer vor der Partie gesagt, dass er "keine Körner für 90 Minuten" habe.

Dies sei vor allem den aktuellen Verletzungssorgen des BVB geschuldet, so der Sportdirektor. Aufgrund der Personalsituation (z.B. Reyna-Ausfall gegen Mainz) habe man in den vorangegangenen Spielen nicht ausreichend rotieren können, sodass Sancho dann am Samstag eine Pause brauchte.

Quelle: sport1.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
2,94 Note
2,60 Note
2,69 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
12
34
32
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
72% KAUFEN!
5% BEOBACHTEN!
22% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 21.06.20

    Dafür am letzten spieltag als abschied nochmal alles zeigen ❤

    • 21.06.20

      Ich möchte das mit dem Abschied nicht lesen!
      Hoffe, der BVB bleibt eisern bei der Ablöse und es gibt niemanden der die bezahlen will.
      Aber natürlich akzeptiert Sancho das dann auch und macht keine mucken.
      Über die Brücke würde ich als BVB-Fan nämlich leider auch noch nicht gehen.

  • 21.06.20

    Aufstellen ?

  • 21.06.20

    Von einem 100 mio Superstar erwarte ich was anderes

  • 21.06.20

    Wahrscheinlich spielt er gar nicht mehr. Würde ich anstelle des bvb auch nicht mehr riskieren den 100 Mio Transfer

  • 21.06.20

    Ab nach England, Bro

  • 22.06.20

    Toller Spieler +schlechter Charakter = potentieller 100 Mio Transfer
    Leider weg mit ihm . Solche Typen braucht kein Mensch, die entgegen aller Regeln ( vermutlich sogar noch auf Anraten des Managers...) sich von dem Verein lösen, der sie erst groß gemacht hat. Sportlich ein Verlust, charakterlich ein Gewinn für das Team wenn man faules Obst aussortiert.

    • 22.06.20

      Verstehe den Post ehrlich gesagt nicht, gerade da man es in deinem Falle nichtmal auf die Fan Brille schieben kann und ich bin sogar BVB Fan und sehe keinen Grund für "böses Blut" und so "hinterhertreten".

      Ich meine er hat sicher seine Macken und macht manchmal Mist, aber auf dem Platz bringt er wenn man sich die Saison anschaut eine unfassbare Leistung, absoluter Leistungsträger und oftmals Spielentscheidend.

      Natürlich lebt er abseits des Platzes sehr extrovertiert, aber der Junge ist so jung und hat schon so viel Geld und lebt in absoluten High Society Kreisen, natürlich hebt der auch ab... der hat in einem Jahr beim BVB mit 19 wahrscheinlich mehr verdient, als die meisten hier in ihrem Leben nichtmal verdienen werden und dann will man Ihm vorwerfen, dass er abhebt? Die meisten haben doch ihr erstes Geld auch versoffen und verprasst nachdem es nach Schulzeiten irgendwann mal Geld gab... natürlich ist es nicht immer schlau, aber die komplette Jugend lebt auf Social Media und der Junge verdient auch damit Geld.... natürlich sind so Dinge wie ein Frisörtermin naiv aber er hat auch keine Omas von Brücken geschupst....

      Ich glaube schon das er ein herber Verlust aus sportlicher Sicht ist, aber er ist auch einfach "zu gut", um Ihn halten zu können. Dazu kommt, dass er sogar den Vertrag noch verlängert hatte, sonst wäre er ohnehin schon weg und Ich glaube allen Beteiligten in der causa Sancho war klar, dass er gehen wird und man dafür eine fürstliche Entschädigung bekommt. Ist doch eine absolute Win/Win Situation.

      Bei Dembele fand Ich es verständlich, dass alle sauer auf Ihn waren weil er sich asozial verhalten hat, aber Sancho streikt nicht, der schießt nicht öffentlich gegen den Verein und verwüstet auch kein Häuser....

      Finde es eig. sehr fair von allen wie es abläuft und wie gesagt, selbst als Fan war mir klar, dass er geht! Und klar die letzten beiden Spiele waren sicher nicht seine Besten, aber er hat viel für den BVB getan und am Ende hat jeder Spieler mal gute und mal schlechte Spiele.... Kann daher die Aussage nicht verstehen.

    • 22.06.20

      Ich unterstreiche nochmal, dass ich es genauso meine wie ich schreibe. Sancho ist jung, aber das bedeutet doch nicht, dass er nur weil er 19 ist keine Regeln kennt. Und glaub mir...der weiß gerade als Profi in solch einer Situation, dass man diese peinliche Frisörgeschichte nicht darf. Oder möchtest Du mir sagen, dass er sich da vertan hat unwissend? Ich behaupte sogar, dass er weiß , dass er sowieso geht und daher sein Ding macht. Dass er tolle Leistungen gebracht hat, steht doch außer Frage. Aber man kann das alles intelligenter lösen. Kimmich ist auch nicht abgehoben in diesem Alter. Vermutlich trennen die beiden aber Lichtjahre in Ihren Schulabschlüssen......
      Und bevor nun ein Shitstorm deswegen hier runterrasselt; die Intelligenz spielt dabei sehr wohl eine übergeordnete Rolle.

    • 22.06.20

      Na wenn es so einfach wäre gäbs auch in der restlichen Welt keine sozialen Unterschiede ne ;) Ziemlich einfach gedacht und ich meine wenn man überlegt woraus hier eine "Eskapade" gemacht wird... der Junge hat sich die Haare schneiden lassen.... wie jeder andere Mensch nach der Wiedereröffnung auch... natürlich hätte er es nicht gedurft, keine Frage aber so zu tun als wäre es jetzt ein Kapitalverbrechen... Boateng lässt sich seinen Stylisten auch immer einfliegen... der ist in dem Falle nur schlauer dies nicht auf Insta zu posten aber die Jungs sind eben nicht nur Fußballer sondern auch SocialMedia Stars, Werbegesichter und ich glaube nicht, dass es für einen "Normalo" auch nur ansatzweise nachvollziehbar ist wie es sich anfühlen muss in dem Alter so "prominent" und "gehyped" zu sein. Klar es gibt sicher welche die es cleverer lösen, aber ein Kimmich hat auch seine Familie und sein Umfeld in Reichweite während das bei Sancho nicht der Fall ist...

      Würde die Aufregung verstehen wenn er wie Dembele Verein und Mitspieler hängen lassen würde und verarschen würde aber der Junge hat sich die Haare schneiden lassen...

      Glaube haben weitaus größere Probleme um die es weniger Aufschrei gibt...

      Unwissend mit Sicherheit nicht, unüberlegt ggf. schon... glaube nicht, dass er sich da große Gedanken zu gemacht hat ob er das darf oder nicht sondern hat es einfach gemacht weil er es eben seinen Fans zeigen wollte, dass er ne neue Frise hat... ob das sinnig ist sei völlig dahingestellt aber trotz allem ist es jetzt kein Weltuntergang... da wird in der Bundesliga aktuell auch eine Farce abgezogen... Spieler müssen mit 3m Abstand auf der Tribüne sitzen und machen sich mit 1m Abstand warm, haben Zweikämpfe, Feiern Tore gemeinsam.... und alle tun so als würde da der neue Superspreader starten bei Jungs die ALLE!!!, alle 2 Tage getestet werden... gibt glaub ich aktuell nichts was so genau überwacht wird wie die Bundesliga aber die Leute machen sich Gedanken dass die Vorbildfunktion nicht mehr Gewährleistet sei wenn Sie zusammen jubeln?! Als würden Kinder auf dem Bolzplatz ne Abstandsregel einhalten... völlig egal was Sancho, Kimmich, Messi oder Neymar auf dem Platz machen... ist doch albern!

      Und ich glaube wenn du seine Mitspieler fragst, wird sich keiner drüber beschweren, dass er ne neue Frisur hat... lediglich den Instapost hätt er sein lassen sollen... wobeidas es ja auch absurd macht, dass man es "Okay" findet wenn es im verborgenen geschieht, gibts nen Foto schreien alle....

      Schau Dir doch mal alle Fußballer an, als wenn die nicht alle jede Woche nen Friseurtermin haben heutzutage.... nen Havertz, nen Goretzka, nen Reus und alle anderen laufen alle mit perfekt gemachten Haaren auf jedes verdammte WE.... albern sich darüber jetzt so aufzuregen als hätte er die Kronjuwelen geklaut.

      Kurz und knapp... Insta war dumm und fahrlässig aber noch dümmer ist die Diskussion darüber... und denke bevor man über sowas meckert sollte jeder erstmal sich selbst hinterfragen ob er wirklich immer alle Coronaregeln überall einhält und wer nicht doch mal irgendwem die Hand geschüttelt hat oder zu nah in der Kneipe neben wem saß...

    • 22.06.20

      Ich halte mich übrigens an jegliche Coronaregeln. Leider spiele ich aber nicht so gut Fußball wie Jaden..:))))
      Lass gut sein, schwierig da einen Konsens zu finden, weil wir in manchen Punkten verschiedene Wertigkeiten an den Tag legen.
      Dennoch einen angenehmen Tag. Ist ja nichts, wo wir Krach drüber kriegen :)

  • 22.06.20

    Der ist gerade 20 geworden und seit einem Jahr (einer) "DER" Leistungsträger und mit dem Druck muss man erst mal klar kommen.
    Favre meinte, dass er am aus der Corona-Pause mit den größten Defiziten zurück gekehrt ist und wenn man dann gleich nahezu Dauer-englische-Wochen hat, ist das nachvollziehbar.
    Ich glaube auch, dass es für einen Trainer enorm wichtig ist, wenn Spieler so reflektiert sind und es äussern, wenn sie sich nicht 100% fit fühlen. Es gibt endlos viele Beispiele, in denen Spieler einfach aus Angst um ihren Stammplatz immer Spielen wollen, auch wenn sie sich nicht 100%ig fühlen.

    Wenn das der Anfang von Rausnögeln sein sollte, wäre das wirklich traurig. Möglich, aber ich möchte da wirklich nicht gleich bei den ersten Trapsern der Nachtigall von ausgehen....