Jadon Sancho | Borussia Dortmund

Ist der Zug für Dortmund abgefahren?

30.05.2020 - 09:55 Uhr Gemeldet von: Robin Meise | Autor: Robin Meise

Borussia Dortmund und Jadon Sancho werden zur kommenden Saison laut Informationen von "Spox" und "Goal" offenbar getrennte Wege gehen. Denn nach Angaben des Portals soll der hochveranlagte Offensivakteur eine von den Westfalen angestrebte Ausdehnung seines Kontrakts nicht in Erwägung ziehen und sich von einem Wechsel in seine englische Heimat nicht abbringen lassen wollen.


In den vergangenen Wochen wurde bereits kommuniziert, dass die Schwarz-Gelben dem 20-Jährigen bei einer marktgerechten Ablösesumme (130 Millionen Euro) wohl keine Steine in den Weg legen und einem Wechsel schweren Herzens zustimmen würden. Eine Ausstiegsklausel beinhaltet sein bis 2022 datiertes Arbeitspapier beim Bundesligisten darüber hinaus nicht.

Als heißester Kandidat auf eine Verpflichtung des Youngsters wurde zuletzt Manchester United gehandelt. Neben den Red Devils wird aber praktisch jedem Topklub ein Interesse an den Diensten des englischen Nationalspielers nachgesagt. Für die Westfalen markierte er in seinen bisherigen 93 Pflichtpartien überragende 74 Scorerepunkte (31 Tore und 43 Assists).

Quelle: spox.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
2,94 Note
2,60 Note
2,69 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
12
34
32

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

71% KAUFEN!
7% BEOBACHTEN!
20% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 30.05.20

    War leider abzusehen.. :(

  • 30.05.20

    Jadon! Bleib doch noch eine Saison , damit du einen ehrenhaften Abgang mit Fans bekommst 🙏🏼

    • 30.05.20

      Das interessiert in der heutigen Zeit leider die wenigstens Fußballer. Ehrenhafter Abgang ... siehe Polter bei Union

    • 30.05.20

      @Jürgen : Nicht nur die Fußballer, sondern auch einige User hier 😃

    • 30.05.20

      Oder Nübel bei Schalke. Verlängert du den Vertrag nicht und hältst dich an die festgelegte vertragslaufzeit, bist ein Verräter

    • 30.05.20

      @sirdominicus
      Nübel ist ja spezieller Fall der muss ja sau doof sein der Typ oder den schlechtesten Berater der Welt haben😂😂😂😂.....

      Da waren die Fans eher sauer das er sein Stammplatz gegen die Bayern Bank getauscht hat.
      Bayern skrupellos wie die sind wieder eine junge Karriere gefi....
      Wo die genau wissen er hat keine Chance...... Hauptsache Gegner Schwächen

    • 30.05.20

      Was redest du für einen Blödsinn? Der Spieler ist ablösefrei, den hätte jeder geholt, und Schalke schwächt sich doch selbst, da nübel aussortiert wurde. Nübel wird zu 100% verliehen, hätte Schalke sich nicht so dumm benommen, wäre er bedtmt zu Schalke verliehen worden. In 3 Jahren ist er dann vllt so weit und kann neuer beerben. Das das wieder mit Konkurrenz Schwächen zu tun hat, muss t mir mal erklären, aber mehr als stammtischgelaber wird da vermutlich nicht rauskommen.

    • 30.05.20

      Woher weist du das er verliehen wird müsste ich dan übersehen haben.
      Ausserdem er stand ja nochmal im Tor aber die Fans hatten kein Bock auf ihn.
      Und er konnte den Druck nicht stand halten.
      hätte er es gekonnt, hätten die Fans ihm auch schnell verziehen.

    • 30.05.20

      Haha okay :D. Ich stell mal ne gegenfrage: woher weißt du, dass sie ihm verziehen hätten? :). Nübel wird bedtmt verliehen alles andere wäre dämlich.

    • 30.05.20

      Also verleiht steht nicht zu Debatte
      Hat Bayern schon gesagt.
      Nübel soll mit Neuer wachsen und er bekommt seine Spiele.
      Die Frage bleibt aber nur Welche 🤷‍♂️

    • 06.06.20

      [Kommentar gelöscht]

  • 30.05.20

    Wäre mega schade

  • 30.05.20

    [Kommentar gelöscht]

    • 30.05.20

      Kannst du lesen?

      Edit: wieder mal das beste Zeichen dafür, dass manche User nur Schrott von sich geben!! —> Kommentar gelöscht 🤦🏾‍♂️

  • 30.05.20

    "laut Informationen von spox und goal" also Verlängerung fix

  • 30.05.20

    Last train to Manchester

  • 30.05.20

    Wäre doch nur ein finanzieller Aufstieg als sportlicher

    • 30.05.20

      Ja? Wo spielt denn Dortmund gerade ne Rolle, wo Manchester keine Rolle spielt?

    • 30.05.20

      In der Bundesliga

    • 30.05.20

      Cl und in der Liga! Bvb spielt um die Meisterschaft mit und ohne Geisterspiel im Rückspiel hätten sie mmn psg razsgekickt.

      Manu schafft gerade so die cl wenn überhaupt, also mit Meisterschaft ist da erstmal nichts und in der cl liegen die Erfolge weit weg.

      Neben dem Geld ist wohl auch die Herkunft entscheidend, er ist ja Engländer, Familiennähe und die zu seinen Freunden werden wohl der Hauptgrund sein

    • 30.05.20

      Der BVB hat 4 Pkt Vorsprung auf einen Nicht-CL-Platz. ManU hingegen 3 Pkt Rückstand. Mit dem BVB ist die CL-Teilnahme so gut wie sicher, bei ManU aus der Erfahrung der letzten Jahre sogar eher unwahrscheinlich.

    • 30.05.20

      @niccocia
      Also ManU hat seit mindestens 2 Jahren eine Identitätskrise. Keine Spielidee, kein Konzept, kein Fussball der in irgendeiner Art charakteristisch ist, meilenweit hinter Spitze, keine Chance auf Titel und sogar mit der EL quali wird es knapp. Was das angeht, ist es im Vergleich zu Dortmund (stand jetzt) sehr wohl ein sportlicher "Abstieg".
      By the way, Sancho wird irgendwann gehen zu einem angemessenen Preis, und ich war/bin happy ihn bei uns im Trikot gesehen zu haben. Eine Verlängerung wäre natürlich unbeschreiblich!

    • 30.05.20

      @Almi bvb war im Rückspiel schlich und ergreifend Schlecht (wie so oft in den Wichtigen spielen ). Das hat mir Zuschauern nichts zu tun

    • 30.05.20

      @alimüde: also wenn ich auf die englische Tabelle gucke, sind da momentan Liverpool, Leicester, Chelsea und ManU (mit 2 Punkten und dem besseren TV zu den Wolves) für die CL qualifiziert.

    • 30.05.20

      @Pluendi: als 5. ist man in England aber auch nur für die El qualifiziert.

    • 30.05.20

      "In der Bundesliga" ist trotzdem die beste Antwort! :D

    • 30.05.20

      Behauptete neulich jemand, dass Sancho in der Pause an Bierpong-Turnieren teilnahm? Dann bitte Quelle, falls da was dran war!

    • 30.05.20

      @Daniel seh ich anders. Ich stimme dir zu über die Art und Weise wie der bvb gespielt hat, jedoch denke ich dass Fans einen großen Unterschied gemacht hätten. Vor allem für so einen Spieler wie Haaland.....aber vllt ist das nur pure romantik von mir

      Was bleibt ist, dass sie raus sind jedoch nicht chancenlos, was wiederum für den bvb spricht

    • 30.05.20

      Teilweise verstehe ich die Kommentare und dislikes zu meinem etwas flappsigen Kommentar. Zählbares kommt bei Dortmund aber seit längerem nicht raus. Neben Familie und Kohle halte ich dann den Ansatz, eine neue Philosophie zu kreieren und daran zu arbeiten, einen Verein aus dem Tief zu führen, nicht unbedingt für sportlich verfehlt oder für einen Abstieg. Manchmal wechselt man ja auch um sich Herausforderungen zu stellen. Wenn das Manchester-Konzept für Sancho besser passt als ein fehlendes oder zumindest nicht geklärtes (wer ist nächste Saison BvB Trainer etc.), kann ich zumindest teilweise nachvollziehen, dass ein Wechsel verlockend ist.

    • 30.05.20

      Also ManU wäre dann eher ein Rückschritt für ihn

    • 30.05.20

      @barney
      City wird voraussichtlich 2 Jahre ausgeschlossen. Also reicht diese Saison Platz 5 aus.

  • 30.05.20

    Dortmund wird auch mit Sancho nicht Meister, darum ist es nicht schlimm, auch mal ohne ihn zu probieren, endlich mal die Bayern zu entthronen.

    Und die Paar Euros können sicher in den ein oder anderen guten Kicker investiert werden.

    • 30.05.20

      Klar, als wäre Dortmund diese Saison so weit weg von Bayern. Ein Topspiel mit einem fitten Sancho hätte ich gerne gesehen, gut möglich dass wir dann nur noch von einem Punkt Rückstand reden würden. Außerdem muss sich, egal wer kommt, dieser Spieler auch wieder eingewöhnen und wird deshalb sicher nicht gleich die Qualität eines Sancho haben. Von dem her definitiv schlimm nächste Saison ohne ihn zu sein.

    • 30.05.20

      Du vergisst die gurkenhinrude der Bayern unter Kovac.

    • 30.05.20

      „Hinrunde“. Es waren genau 10 Spiele und da war Dortmund selbst schlecht. Ich sehe Dortmund und Bayern seit Flick und seit Dortmunds Systemumstellung auf Augenhöhe

    • 30.05.20

      Okay, das ist doch schön für dich. :)
      Auch wenn Dortmund gegen Bayern nicht schlecht gespielt hat, Bayern war ihnen komplett überlegen. Dortmund hatte bei ll ihren spielanteilen kum eine wirklich gefährliche Aktion im Spiel.

  • 30.05.20

    Reisende soll man nicht aufhalten. Danke für die schönen Momente. Brillanter Spieler!

  • 30.05.20

    Sancho ist ein guter meiner Meinung nach ist es noch zu früh Dortmund zu verlassen.. und überhaupt glaube ich nicht das der zu Manchester geht die sind ja nächste Saison nicht mal europäisch vertreten

  • 30.05.20

    ManUtd kommt mir hier in der Bewertung, vor allem der perspektivische Aspekt, etwas zu schlecht weg. Klar, die letzten Jahre waren schwierig und es wurde viel Geld ohne Plan für Spieler und Trainer verpulvert. Die Ergebnisse waren mau und spielerisch war es oft wirklich mies.

    Seit letzter Saison verfolgt man aber zumindest bei den Transfers wieder einen eindeutigen Kurs, der vor allem auf jungen britischen Spielern gerichtet ist. Lasst da nochmal 1-2 Transfers der Marke Sancho geschehen und dann kann dort Großes entstehen. Gerade offensiv dann mit James, Martial, Rashford, evtl. Sancho und dahinter Fernandes ist das wirklich erste Sahne.

  • 30.05.20

    dortmund ist besser als united... versteh sowieso den hype um die PL nicht. lediglich city und liverpool sind ziemlich stark, die anderen vereine mMn schwächer als bayern, leipzig, dortmund.. und leverkusen und gladbach machen auch einen echt soliden job aktuell...

    Also warum immer die Buli so schlecht reden? liverpool ist doch auch schon seit XX spieltagen recht sicher meister

    • 30.05.20

      Letzte Saison waren die Teilnehmer aus dem CL- und EL- Finale nochmal aus welcher Liga ?

      Die Premier League ist das Maß der Dinge. Dieses Jahr kriseln einige Teams sowas kommt immer mal vor, bei den deutschen Teams sah es letzte Saison (Vorallem international) auch nicht prickelnd aus.

      Das ein Engländer das Ziel hat wieder in die Premier League zurückzukehren, ist eigentlich nichts verwunderliches.

      Dortmund würde jetzt im direkten Vergleich natürlich für den Moment das bessere Team sein, doch wenn ich darauf wetten müsste, wer von den beiden Teams als nächstes die CL gewinnt, würde ich mein Geld auf ManU setzten.

      Selbst wenn es derzeit nicht optimal läuft, verfügt der united Kader über massig Potenzial und hat ein grösseres standing und mehr finanzielle Möglichkeiten, weshalb da jeder Zeit absolute Topstars wieder Hinwechseln können.

      Liverpool war vor Klopp im englischen Fußball schon mehrere Jahre immer wieder international nicht vertreten und dennoch kam ein derartiger Wandel zur Weltklasse schnell zu Stande. ManU hat halt nochmal ein gutes Stück mehr Geld zur Verfügung als Liverpool, sodass ich sagen würde 2-3 gute transfers + !!!!! Ein guter Trainer !!! und ManU kann wieder um die Meisterschaft mitspielen.

  • 30.05.20

    Was will man eigentlich bei ManUnited? Um Euro-League Quali kämpfen?

    • 30.05.20

      Genauso wie bei Dortmund keine Titel gewinnen, dafür aber gut verdienen.

      Mal ernsthaft: Diese Arroganz zu behaupten, dass man sich mit einem Wechsel von Dortmund zu Manchester United verschlechtern würde, ist doch ein Witz... Die sind nach wie vor international eine der größten und wertvollsten Marken im Fußball und spielen in der besten Liga der Welt.

      Damit aus Utd eine graue Maus wird, die von Top-Spielern Dortmunds gemieden und belächelt wird, muss noch mindestens ein Jahrzehnt der kompletten Erfolgslosigkeit vergehen.

    • 31.05.20

      Er kann einer der Spieler sein, die für die Champions League Quali Sorgen. Wäre ein gutes Investment!

  • 30.05.20

    ich frage mich allerdings, wie manu die geforderte ablöse bezahlen möchte? während deren profis auf gehalt verzichten, kaufen sie einfach mal n neuen spieler für 100+ mio. da muss man gut argumentieren können.
    und dass dortmund unter die 100 mio ablöse geht, bezweifel ich.

  • 30.05.20

    [Kommentar gelöscht]

  • 30.05.20

    Aber warum United ? Haben in England schon lange nix mehr zu melden .....

  • 30.05.20

    Als Profi-Fussballer mit einer erwartung von (+-) 15 Arbeitsjahren würde ich auch zu dem Club gehen, welcher mir das höchste Gehalt samt Prämien anbietet. Danach würde die nähe zur Familie und Freunden kommen. Fannähe, Tradition, Club-Idol, Liga usw. spielen doch schon sehr lange keine Rolle mehr :,D

    Außerdem ist die Premier League das Maß aller Dinge..

  • 30.05.20

    Man U ist aktuell doch keine gute Adresse...

  • 30.05.20

    Wenn man wirklich in der heutigen Zeit die Ablöse bekommt, sollte man ihn schnellstens verkaufen. Man merkt doch aktuell, dass er keine Lust mehr auf Dortmund hat. Die Leistungskurve nach dem Restart zeigt extrem nach unten, er scheint auch nicht austrainiert zu sein. Sicher auch einer der Gründe, warum er bisher immer von der Bank kommt! Man hat ja in Dortmund reichlich Erfahrung mit unwilligen Spielern gesammelt. Eigentlich war es in den letzten Jahren nur Lewa, der sich bis zum Schluss reingekniet hat. Also, wenn man annähernd an die 130 Millionen rankommt, dann tschüß!

  • 30.05.20

    "nach Informationen von SPOX und Goal" kann ich nicht mehr ernst nehmen, seitdem sie einen Abgang von Kovac bereits ein halbes Jahr vor dessem tatsächlichem Abgang fix vermeldet hatten

  • 30.05.20

    Unter 700 Mio. geht da nichts ;) :D

  • 03.06.20

    War leider abzusehen. Daher lieber jetzt verkaufen als nächste Saison und noch eine ordentliche Ablöse kassieren auch wenn der fussballerische Verlust natürlich schwer ist :-)

  • 08.06.20

    Sancho und Brandt 1:1...also kein Ding