01.10.2017 - 10:46 Uhr Autor: Robin Meise

Vor wenigen Tagen wurde die Teilnahme an der U-17-Weltmeisterschaft von Neuzugang Jadon Sancho kommuniziert. Das Turnier findet vom 06.10.2017 bis zum 28.10.2017 in Indien statt und bedeutet für Borussia Dortmund daher eine längere Abwesenheit Sanchos.


Ob der Verein diesen Umstand so kurz nach der Verpflichtung des Youngsters über den gesamten Zeitraum befürwortet, ist noch nicht ganz sicher: "Es kann sein, dass wir ihn für die Länderspiele in den nächsten Wochen abstellen, das wäre bei der WM die Gruppenphase. Das sei aber noch nicht fix", gab BVB-Sportchef Michael Zorc laut "Ruhrnachrichten" zu Protokoll.

Der 17-Jährige wurde von den Westfalen Anfang Juli vom englischen Erstligisten Manchester City für eine Ablösesumme von sieben Millionen Euro verpflichtet und konnte durch anfängliche Schwierigkeiten, die durch eine fehlende Spielerlaubnis auftraten, erst einmal für den Kader der Profis nominiert werden. In der Regionalliga West konnte der Engländer in zwei Spielen eine Vorlage für die zweite Mannschaft der Dortmunder beisteuern.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
2,94 Note
2,60 Note
2,25 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
12
34
4

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 01.10.17

    Ist vielleicht tatsächlich die Frage wie "nah" man Ihn schon am A-Kader sieht. Wenn er tatsächlich eine echte Option werden könnte ist es klar, dass der BVB nur ungern das Risiko eingehen will, dass ihm auf der N11-Reise was passiert.
    Aber mal schauen wie das ausgeht, hängt sicher auch davon ab, wo er seine Prioritäten sieht, ob beim Verein oder bei der N11.

    BEITRAG MELDEN