Jakub Bednarczyk | 1. Bundesliga

Bednarczyk vor Wechsel zu St. Pauli?

17.01.2019 - 20:03 Uhr Gemeldet von: Wollekarolle | Autor: Max Hendriks

Der FC St. Pauli kann sich wohl im Rennen um den Aufstieg in die erste Liga auf Verstärkung aus der Bundesliga freuen. Nach Informationen des "kicker" steht Leverkusens Jakub Bednarczyk vor einem Wechsel in die Hansestadt.


Der Pole, der Mitte Dezember in der Europa League in Larnaka sein Pflichtspieldebüt für die Werkself gab, soll ein halbes Jahr vor Vertragsende fest verpflichtet werden. Es seien wohl nur noch Kleinigkeiten vor der Bekanntgabe des Wechsels zu klären.

Im Zuge des Transfers soll sich Bayer 04 aber auch eine Rückkaufoption für den 20-Jährigen gesichert haben, wie die "Hamburger Morgenpost" berichtet.

Der polnische Jugendnationalspieler ist neben beiden offensiven Außenbahnen auch auf beiden Außenverteidigerpositionen einsetzbar, könnte dort in Hamburg den Backup für Rechtsverteidiger Luca-Milan Zander geben, dessen Zukunft bei Pauli ein halbes Jahr vor Leihende aus Bremen offen ist.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 17.01.19

    Hatte keine Rolle gespielt und nur noch bis Sommer Vertrag gehabt.
    Da man eh nicht viel Geld für ihn bekommen hätte, ist die Rückkaufoption sehr gut, falls er doch noch entwicklungstechnisch explodieren sollte.

    Vor allem kann er bei Pauli auch wieder auf den offensiven Flügel eingesetzt werden. Denke aber die Zeit in Training und Testspielen als AV, wird ihn dennoch gut getan haben.

  • 18.01.19

    Sollte die Rückkaufoption wirklich verankert, dann ab dafür - selbst umsonst.
    Für Bednarczyk ist es an der Zeit Spielpraxis zu sammeln. Pauli hat das Niveau, wo er sich gut entwickeln kann. Bayer hat dann die Chance wie z.B. bei Kohr bei prognostizierter bzw. erhoffter Entwicklung - es ist ja nicht so, dass man untern Bayer Kreuz Bednarczyk nicht mittelfristig Bundesliga-Niveau zutraut - für meist vergleichsweise wenig Geld zuzuschlagen.
    Bei den Talenten, bei denen man nicht weiß, dass sie sich sofort durchsetzen können, aber eine gute Chance haben ("2. Klasse der Talente") finde ich ein solches Modell mittlerweile besser als eine Leihe. Die Leihe ist sinnvoll, wenn man erahnen kann, dass ein Spieler noch 1 Jahr Spielpraxis auf hohem Niveau braucht, bevor er explodiert

  • 18.01.19

    Der Verein heißt SANKT Pauli!!!

    • 18.01.19

      Wo steht denn was anderes?

    • 18.01.19

      Zumal die Aussage grundsätzlich falsch ist.

      Der Offizielle Vereinsname und Anschrift lautet:
      Fußball-Club St. Pauli v. 1910 e.V.
      Harald-Stender-Platz 1
      20359 Hamburg

    • 18.01.19

      Wo etwas anderes steht, hab ich mich auch gefragt.

      St. ist die Abkürzung für Sankt, sonfern hat er da zumindest nicht unrecht.

      https://de.wiktionary.org/wiki/St.

      EDIT: Ah er meint bestimmt, dass da nur "Pauli" steht. ^^ Würde ich umgangssprachlich aber für in Ordnung halten. Man spricht/schreibt ja nicht immer den vollständigen Klubnamen aus.

    • 18.01.19

      Das ist natürlich richtig

    • 18.01.19

      Sowohl im Artikel als auch in den beiden Kommentaren wird "Pauli" geschrieben. Der Stadtteil heißt aber Sankt (St.) Pauli. So viel Zeit muss sein. Da reagieren wir empfindlich.
      Bitte nicht zu ernst nehmen ;)...

    • 19.01.19

      Ich werde es mir merken. =D
      Hab sogar nach dem schreiben auch erst gedacht nur "Pauli" sieht komisch aus, aber dennoch nicht korrigiert. Mein Verein wird auch manchmal nur "Bayer" genannt.
      Wenn ich einen professionellen Artikel geschrieben hätte, hätte ich es auch nicht abgekürzt. Ich wollte nur 4/6 Tastenanschläge sparen.