Jann-Fiete Arp | FC Bayern München

Möchte Arp nicht vom FC Bayern verliehen werden?

18.07.2020 - 18:28 Uhr Gemeldet von: Nils Richardt | Autor: Nils Richardt

Sein erstes Jahr beim FC Bayern München hatte sich Jann-Fiete Arp wohl anders vorgestellt: Nicht einen Einsatz für die Profis konnte der Neuzugang vom Hamburger SV verzeichnen. Sogar auf der Bank saß er nur vier Mal. Seine einzige Spielpraxis sammelte der Angreifer für die U23 in der 3. Liga, wo er in zwölf Spielen drei Treffer erzielte. Zu mehr reichte es, auch verletzungsbedingt, bislang nicht.


Trotzdem möchte der 20-Jährige weiter beim deutschen Rekordmeister bleiben. Wie die "Bild" aus dem Umfeld des Spielers erfahren haben will, hofft er weiterhin darauf, sich in München durchsetzen zu können. Auch eine Leihe, um Spielzeit zu sammeln, soll er demnach ablehnen. Beim FCB besitzt er noch einen Vertrag bis 2024.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

🔜🔙🔛🔝⌛️

Ein Beitrag geteilt von Fiete Arp (@f.arp10) am

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,00 Note
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
18
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
28% KAUFEN!
19% BEOBACHTEN!
52% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 18.07.20

    Ich glaube nicht daran dass er sich so beim FCB durchsetzen wird.

    • 18.07.20

      Verstehe um ehrlich zu sein den Transfer übethaupt nicht. Alles andere als zumindest eine leihe wäre in meinen Augen nicht förderlich für den spieler.

  • 18.07.20

    S11?

  • 18.07.20

    Wie man seine Karriere so wegwerfen kann ist für mich unverständlich. Sollte mal seinen Berater wechseln.

    • 18.07.20

      Arp hat letzte Saison in der 2. Liga beim HSV nur 500 Minuten gespielt und 1 Tor geschossen. Trotzdem hat er danach einen 5-Jahres-Vertrag mit angeblich 5 Mio. Gehalt im Jahr unterschrieben. Ich denke nicht, dass man dem Berater da irgend einen Vorwurf machen kann. Da ist fast eher Bewunderung angebracht mMn.

    • 18.07.20

      Du bist Blau Mann ...
      Du weißt aber wie Alt er ist, oder ?

    • 18.07.20

      Wenn das Gerücht mit den 5 Mio stimmt, hat Arp den Vertrag seines Lebens unterschrieben (finanziell).

    • 18.07.20

      5 Mio, kann ich nicht glauben..
      Woher hast die Info?

    • 18.07.20

      "Spieler und Verein haben noch keine finale Entscheidung getroffen, wie es mit Arp weitergeht, obwohl bereits ein Leih-Szenario diskutiert wurde. Problem: Arp hat ein kolportiertes Jahresgehalt von fünf Millionen Euro."

      Das hat zum Beispiel die TZ vorgestern geschrieben. Und auch schon vor dem Transfer war die Summe gerüchteweise zu lesen.

    • 18.07.20

      Und wenn es nur 3 mio pro Jahr sind...15 mio und er braucht sich finanziell nie wieder Gedanken machen,da können die nächsten Generationen noch von leben

    • 19.07.20

      finde es sowieso ganzschön blauäugig, wie große vereine leute wie arp, joao oder jovic direkt kaufen nach einer guten saison

    • 19.07.20

      Arp hat letzte Saison in der 2. Liga beim HSV nur 500 Minuten gespielt und 1 Tor geschossen.
      ---
      Da war der Deal längst beschlossene Sache. Davor traf er in seinen ersten beiden BuLi Spielen 2x und war afaik noch 17 Jahre alt, zudem Gewinner der Fritz Walter Medaille. Die Bayern haben nicht die Zweitligasaison geschaut und gesagt "uiuiui, den Bankdrücker vom HSV wollen wir haben".

      Ich finde es zudem lustig, wieso hier der Geld-Faktor eine Rolle spielt, dies ist eine Fußball- und keine Banking-Seite. Klar, finanziell lohnt sich Bayern sicher, aber wenn man Fußballspieler wird, will man vielleicht auch eine erfolgreiche Karriere haben. Und wenn der Berater einem laufend sagt, dass er sich beim FCB durchsetzen wird, dann hat er einen schlechten Berater, der Geld verdienen will und kurzfristig denkt.

      Ich bezweilfle, dass Arp bei Hoffenheim oder so am Hungerstab nagen würde, weil er dort nur 1,5 statt 5 Mio verdient, aber durch Erfolg vielleicht 13 Jahre BuLi spielt und nicht seine Karriere in der zweiten Liga oder Österreich neu starten muss.

  • 18.07.20

    Gute Selbstreflexion der junge.

    • 18.07.20

      Hat nach seinem Vertrag bei Bayern ausgesorgt und ist dann noch jung genug um den Durchbruch bei einem Zweitligisten oder Bundesligisten zu schaffen. Das Training mit Weltklasse Spielern und bei einem Topklub wird ihm auch nicht schaden.

    • 18.07.20

      Also behauptest du dass er solange bei Bayern trainieren soll (mit all den Weltstars) dass er es dann evtl bei einem Zweitliga Club schaffen kann? Hat ihn ja dann wohl nicht soviel gebracht das Training 😄

    • 18.07.20

      Nö, dafür fehlt Talent und er war ja zuletzt nicht mal beim HSV Stammspieler. Der dürfte in einigen Jahren nach dem Vertragsende in München erstmal kleine Brötchen backen.

  • 18.07.20

    Würde ihn gern bei Werder sehen, schlechter als Selke wird er auch nicht sein

    • 20.07.20

      Der hat beim HSV schon ständig schlechte Trainingsleistungen gebracht und ist deswegen aus dem Kader rotiert. Dazu verletzungsanfällig.
      Bitte nicht zu Bremen, der schadet mehr als dass er hilft. Dann lieber J. Eggestein nochmal die Chance geben.

  • 19.07.20

    Respekt, da reichen nicht mal 3 Mio Gehaltsübernahme durch Bayern. Den nimmt auch keiner für 2 Mio Gehalt.

  • 19.07.20

    So, ich lehne mich jetzt mal aus dem Fenster: Zirkzee wird verkauft, Lewa wird auch ab und zu mal ne Pause brauchen (das wird ein sehr stressiges Jahr) und Flick, der sich kürzlich noch positiv über Arp geäußert hat, zaubert ihn aufs Feld. Arp macht den Zirkzee, nur 2 x so oft und ich bin der Einzige der sich Arp in den Kader geholt hat ;-))

  • 19.07.20

    sehe es eher so, dass bei einer lewa verschnaufspause gnabry im sturm spielen wird neben coman und sane - da ist tempo garantiert..

    aber arp erinnert an cuisance, und der hat gegen ende auch erstaunlich gut praktiziert

  • 20.07.20

    Wahnsinn wie sich manche Leute auch einfach alles schönreden nur um dem FC Bayern den Rücken zu stärken. Bin fassungslos.
    Hauptsache Bayern. Mia san mia.