Jann-Fiete Arp | FC Bayern München

Vor­berei­tungsstart im August bei der U23

23.07.2020 - 14:55 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Mit Beginn dieser Woche ist es für die Profis des FC Bayern München in die Vorbereitung auf die neue Spielzeit 2020/21 und das noch ausstehende Champions-League-Miniturnier gegangen. Nicht mit dabei: Youngster Jann-Fiete Arp. Nach Informationen der "Bild" befindet sich der 20-Jährige noch im Urlaub.


Was natürlich im Umkehrschluss heißt, dass der Ex-Hamburger, der zuletzt an einer Bänderdehnung im Knie laborierte, nicht für die Königsklasse berücksichtigt wird. Wie das Boulevardblatt weiter mitteilt, sieht der Plan bei Arp anders aus. Statt bei den Profis mitzumischen, soll der Rechtsfuß "erst Anfang August mit der Vorbereitung der U23 starten".

Er scheint also derzeit in den Planungen für den Profikader keine Rolle zu spielen. Bitter für Arp, der insgesamt auf ein verletzungsgeprägtes erstes Jahr ohne Profieinsatz bei den Münchenern zurückblick. Er kam lediglich zwölfmal bei der zweiten Mannschaft zum Einsatz (drei Tore) – Drittligameisterschaft inklusive.

Dennoch will sich der Stürner langfristig durchsetzen. So ist nach weiteren Informationen der "Bild" ein Wechsel oder eine Leihe für Arp "(noch) kein Thema".

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,00 Note
-
-
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
18
-
-
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
38% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
44% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 23.07.20

    Der nächste, der seine Karriere beim FCB ruiniert.

    • 23.07.20

      ja der nächste nach Kimmich Gnabry Süle Pavard Goretzka und Davies

    • 23.07.20

      der hat ja noch gar keine karriere.

    • 23.07.20

      @ananasSquad Ja der nächste nach Kurt, Baumjohann, petersen, Schlaudraff, kirchhoff, weiser, rode und jansen

    • 23.07.20

      @ananassquad weil die auch mit ihm zu vergleichen sind sie hatten vor ihrem Wechsel schon Stammplätze mal abgesehen von Davies

    • 23.07.20

      Von denen, die es nach einem Vereinswechsel nicht mehr so zeigen können wie davor oder ihr Talent nicht entfalten können wie erhofft, gibt es doch bei jedem Vereinswechsel welche. Ob das jetzt bei Bayern, Dortmund, Schalke, RB oder einem anderen Verein ist, spielt doch keine Rolle. Bei Bayern und Dortmund ist es halt wahrscheinlicher, dass man sich in jungen Jahren nicht durchsetzt. Daher verstehe ich die Häme nicht. Viele gestandene Profis finden nach einem Vereinswechsel auch nicht mehr zu alter Form.

    • 23.07.20

      welche alte form bei arp? die häme schlägt hier vermutlich aufgrund seiner gnadenlosen selbstüberschätzung zu. hat es beim hsv nicht gepackt und wird es beim fcb auf keinen fall schaffen.
      demut und ein paar lehrjahre beim ausbildungsverein, das hätte ihm gut getan.

    • 24.07.20

      Es war ja nicht nur Selbstüberschätzung . Der FCB hat ihn auch nicht aus Mitleid geholt. Möglicherweise bereuen sie das aber er hat nichts zu bereuen: Finanziell ausgesorgt, top Ausbildung... OK, er spielt nicht erste Liga, würde er beim HSV aber auch nicht tun...

    • 24.07.20

      Wenn du meinen Kommentar gelesen hättest, hättest du gesehen, dass ich bei gestandenen Profis von alter Form gesprochen habe - nicht bei Arp.
      Ich würde ihm einfach mal unterstellen, dass er sich nicht überschätzt hat, sondern daran gedacht hat, dass er dort viel lernen kann und finanziell ordentlich absahnt.
      Zumal ich nichts davon halte, Transfers nach nur einer Saison zu beurteilen. Die halbe Saison war er eh verletzt. Heißt natürlich nicht, dass er es dann geschafft hätte, aber eine faire Bewertungsgrundlage ist es trotzdem nicht.

    • 24.07.20

      Bei Arp war/ist es eine Bauchlandung mit Ansage. Und es ist bei weitem keine Häme, wenn man die Wahrheit spricht. Arp hätte, wenn er einen Umweg zu einem kleineren Bundesligaclub gemacht hätte, vielleicht irgendwann beim FC Bayern landen können. Jetzt verschwendet er seine besten Jahre, um auf der Bank zu sitzen oder 3. Liga zu spielen. Und das für ein paar Euro mehr!?!

    • 24.07.20

      Für ein paar Euro? Der kassiert 5mio. Das verdienen Stammspieler bei der direkten Konkurrenz teilweise noch nicht mal.

    • 24.07.20

      Die kassiert er aber nur eine kurze Zeit, falls er überhaupt so viel kassiert. Wenn er den Umweg gehen würde, dann würde er über lange Sicht viel mehr verdienen.

    • 24.07.20

      ... Und wahrscheinlich ne höhere Lebenszufriedenheit haben!

    • 24.07.20

      Timo Werner hat bei RB 3-4 verdient. Arp verdient 5. Welchen Umweg soll er deiner Meinung nach gehen damit er auf lange Sicht mehr verdient? Mal davon abgesehen, dass er noch ganz am Anfang seiner Karriere steht.
      In "der kurzen Zeit" von 5 Jahren verdient er mehr als ein Stammspieler von beispielsweise Platz 10 in seiner gesamten Karriere.
      Wir sollten vielleicht nicht so tun als würden wir es anders machen. Bayern holt dich ja auch nicht ohne Grund. Die sehen was in dir. Dementsprechend kann ich Kommentare zur "Selbstüberschätzung" nicht verstehen. Nachher lässt es sich immer leicht daherreden, dass es Selbstüberschätzung war.

    • 24.07.20

      Mit paar Mios kommt man in München zwar weniger weit als in anderen Städten, aber die verdient er ja auch nur da. Gibt schlimmere Orte seine Zeit zu verbringen.

    • 24.07.20

      Top Ausbildung? Die beste Ausbildung ist die Erfahrung, die du auf dem Platz sammelst. Und er sammelt gar nix, er oxidiert auf der Tribüne rum und spielt bei der 2.

  • 23.07.20

    Bezeichnend das Bayern die CL wohl abschreibt um sich voll auf den Saisonstart zu konzentrieren....

    • 23.07.20

      Naja, lese im Text, das die sich auf Saison 20/21 UND CL-Miniturnier vorbereiten, von Abhaken der CL kann da nicht die Rede sein...