20.12.2019 - 15:31 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Für Cheftrainer Achim Beierlorzer ist Jean-Philippe Mateta offenbar noch kein Kandidat für die Startelf des 1. FSV Mainz 05. Für ihn muss ein Startspieler prinzipiell erst einmal die volle Spielzeit gehen können.


So bezieht er den 22-jährigen Stürmer, der vor Kurzem erst aus einer monatelangen Verletzungspause kam, zwar in die Überlegungen für das Wochenende voll und ganz mit ein. Die erneute Rolle des Jokers ist aber wahrscheinlicher.

Beierlorzer will Mateta weiterhin behutsam aufbauen

"Das ist eine Überlegung wert, völlig klar, aber den Spieler behutsam aufzubauen und ihm immer mehr und mehr zu geben, macht meiner Meinung nach fast mehr Sinn", erklärte der Übungsleiter auf der Pressekonferenz am Freitag die Situation des Franzosen.

Die Nullfünfer treffen am Samstag auf Bayer Leverkusen und beenden damit ihre Hinrunde in der Bundesliga. Anpfiff in der Opel Arena ist um 15:30 Uhr.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
3,43 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
34
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

91% KAUFEN!
7% BEOBACHTEN!
1% VERKAUFEN!