Jeremiah St. Juste | 1. FSV Mainz 05

Bereits eine Option für den Kader

08.08.2019 - 15:25 Uhr Gemeldet von: Max Hendriks | Autor: Max Hendriks

Erst gestern offiziell verpflichtet, könnte Jeremiah St. Juste schon am Wochenende sein Debüt für den 1. FSV Mainz 05 geben. Wie Cheftrainer Sandro Schwarz bekannt gibt, ist der Niederländer genau wie die andere Neuverpflichtung dieser Woche, Taiwo Awoniyi, schon eine Kaderoption für die Pokalpartie.


"Ich glaube nicht, dass sie von Beginn an spielen werden am Samstag. Dennoch ist die Wahrscheinlichkeit aber da, dass sie zumindest im Aufgebot für das Kaiserslautern-Spiel stehen", kündigt Schwarz an.

Der Coach stellt klar den Vorteil heraus, dass die Neuen schon die komplette Vorbereitung bei ihren vormaligen Teams absolviert haben und somit "voll im Saft" seien. Man werde jetzt die Trainingseindrücke abwarten und dann entscheiden.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,94 Note
4,20 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
25
5
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
70% KAUFEN!
30% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 08.08.19

    Könnte er Bell schon am 1.Spieltag verdrängen?
    Dieser ist ja wie vorhin erwähnt kein Kapitän mehr und Schwarz scheint kein großer Fan zu sein.

  • 08.08.19

    Eigentlich das gleiche Spiel wie bei Pierre-Gabriel.
    Definitiv Stammspieler, die Frage ist nur wann.
    Aufgrund der Verletzung und des späten Transfers könnte Schwarz erst mal auf sozusagen Sicherheit setzen und die bis zur Länderspielpause spielen lassen, die die komplette Vorbereitung mitgemacht haben.
    Aber nach der Länderspielpause sind im Normalfall dann auf jeden Fall die beiden neuen gesetzt.
    Bell und Brosinski können am Anfang der Saison noch so gut spielen und sie werden trotzdem in den nächsten Wochen gegen ihre Konkurrenten deutlich den Kürzeren ziehen.