Jeremie Frimpong | Bayer 04 Leverkusen

Frühe Aus­wechslung: Alonso wollte bei Frimpong keine Ampelkarte riskieren

04.03.2024 - 10:05 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Jeremie Frimpong (23) gehörte zu den Matchwinnern beim 2:0 gegen den 1. FC Köln. Auf viel Spielzeit kam der Rechtsverteidiger von Bayer 04 Leverkusen dabei allerdings nicht: Nach 45 Minuten war für den Torschützen zur 1:0-Führung bereits Schluss, was laut Chefcoach Xabi Alonso vor allem taktische und weitsichtige Gründe hatte.


Frimpong hatte nämlich zusätzlich zu seinem Treffer seine fünfte Gelbe Karte in dieser Saison gesehen und fehlt damit im kommenden Bundesligaspiel gegen Wolfsburg (Sonntag, 19:30 Uhr). Einen Platzverweis wollte der Übungsleiter im Derby gegen Köln aber nicht riskieren, sodass Nathan Tella eingewechselt wurde.

„Es gab in diesem emotionalen Match die Gefahr, dass Jeremie einen Fehler macht. Wir wollten nicht mit zehn Spielern zu Ende spielen. Das waren die Gründe“, so Alonso im Nachgang der Partie. Eine Verletzung oder Beschwerden lagen beim Niederländer also nicht vor.

Bevor es für den Werksklub ohne den gelbgesperrten Frimpong mit der Wolfsburg-Partie weitergeht, steht zunächst noch das Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen Qarabağ FK (Donnerstag, 18:45 Uhr) an.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
4,06 Note
3,54 Note
3,18 Note
3,02 Note
Saison
2020/21
2021/22
2022/23
2023/24
Einsätze
10
25
34
28
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
75% KAUFEN!
10% BEOBACHTEN!
14% VERKAUFEN!