Jeremy Dudziak | 1. Bundesliga

Dud­ziak-Ents­chei­dung pro HSV ausgefallen?

14.07.2020 - 16:30 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Zuletzt ist das Gerücht aufgekommen, dass der VfL Wolfsburg Jeremy Dudziak auf dem Zettel hat. Der 24-Jährige hätte seinen aktuellen Verein, den Hamburger SV, wohl auch verlassen können. Denn im Vertrag des Mittelfeldspielers soll es eine Ausstiegsklausel in Höhe von kolportierten zwei Millionen Euro geben. Diese soll am Mittwoch auslaufen. Dudziak will angeblich aber sowieso bleiben.


Dieser Umstand geht aus einem Artikel der "Bild" hervor. Dem Bericht zufolge ist die Entscheidung über die Zukunft des Linksfußes "längst gefallen". Dudziak sei pro HSV, bleibe an der Elbe und erfülle seinen noch bis 2022 laufenden Vertrag.

Wichtigste Personalie in diesem Zusammenhang ist wohl Daniel Thioune, der nach dem verpassten Aufstieg die Nachfolge von Dieter Hecking angetreten hat.

Der Neu-Trainer habe demnach Dudziak mit seinen Plänen für die Rothosen überzeugt, sodass der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler und jetzige tunesische Nationalspieler (ein Länderspiel) dem Verein erhalten bleibt. Ein Wechsel in die Bundesliga dürfte jetzt also erst einmal vom Tisch sein.

Quelle: bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
50% KAUFEN!
50% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 14.07.20

    Soll erstmal ein Jahr konstant auf überdurchschnittlichem Niveau in der 2. Liga spielen, bevor er zu solch einem Verein wechselt. Hat zwar stark angefangen aber im Laufe der Saison immer weiter abgebaut bzw. sehr unkonstant Leistung gebracht.

    • 14.07.20

      hm, findest du? ich finde eigentlich dass er vor allem gegen ende einer der wenigen konstanten leistungsträger gewesen ist und durch sein andribbeln ein sehr belebendes element beim hsv war.

  • 14.07.20

    Stark. Guter Junge. Wäre eine schöne Sache für den HSV.

  • 14.07.20

    Gab es da eigentlich Stress, dass er letztes Jahr von Pauli zum HSV gewechselt ist? Weiß da einer mehr?

    • 15.07.20 Bearbeitet am 16.07.20 00:03

      Geld. Bessere Aussicht auf Bundesliga. Mehr Medieninteresse. Größeres Stadion. Berater kassiert mit. Gibt viele Gründe.

      E: Die Frage wurde editiert und nu passt die Antwort nicht mehr. Vorher ging es um die Gründe.

    • 15.07.20

      Die meisten Sankt Pauli Fans nehmen das einem Spieler nach solch einem Abgang zum Stadtrivalen sicher krumm . Mannschaftsintern wird das wohl nicht so hohe Wellen schlagen ,heutzutage . Ich denke ,es war kein zweiter G20 Gipfel ,als Dudziak seinen Wechsel verkündete .

    • 15.07.20

      Blaumann, du hast mich falsch verstanden. Wie Vinni meinte, es ging mir darum, ob es aus den Fanlagern da irgendwie Ärger gab :) Die Gründe sind vollkommen nachvollziehbar.

    • 16.07.20

      Ach, das ist alles nicht mehr so krass wie früher. Da regt man sich noch auf Insta und Facebook auf, aber nach n paar Monaten juckt das doch niemanden mehr.

    • 16.07.20

      Genau . Mittlerweile weiss man halt auch ,dass der Großteil der Spieler einen Verein als Arbeitgeber sieht . Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel .