John Yeboah | VfL Wolfsburg

Yeboah kehrt zurück und sucht seine VfL-Chance

02.07.2020 - 15:35 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Nach seiner Leihe zum niederländischen Erstligisten VVV-Venlo kehrt Außenstürmer John Yeboah planmäßig zum VfL Wolfsburg zurück. Bei den Wölfen, zu denen er seit Mittwoch wieder offiziell gehört, besitzt der 20-Jährige noch ein gültiges Arbeitspapier bis 2021. Seine Zukunft scheint noch offen, der Youngster will allerdings nun seine Chance beim VfL suchen.


Das erklärte er gegenüber dem "kicker": "Die Zeit in Holland war sehr lehrreich für mich. Ich komme erst mal zurück und hoffe, dass ich bleiben kann. Ich denke, dass ich eine Chance kriege, und dann muss ich in der Vorbereitung zeigen, dass ich bereit bin."

In Venlo, wo er bis zum Corona-bedingten Saisonabbruch insgesamt 18 Spiele in der Eredivisie (ein Tor und eine Vorlage) absolvieren konnte, arbeitete der junge Linksfuß vor allem an seinem Defensiv-Verhalten.

Schmadtke liegen keine Angebote für Yeboah vor

In diesem Zusammenhang ließ VfL-Geschäftsführer ergänzend wissen, dass für das Talent momentan "keine Anfrage" vorliege und er zurückkommen wird. Yeboahs Perspektive beim Klub aus der Autostadt wird sich aber noch zeigen müssen.

So geht das Fachmagazin davon aus, dass sich der aktuelle deutsche Junioren-Nationalspieler (U20) mit US-Boy Ulysses Llanez "womöglich" um einen zukünftigen Kaderplatz duelliert. Hoffnung können sich aber alle Youngster machen, wollen die Wolfsburger doch zukünftig vermehrt auf ihren eigenen Nachwuchs setzen.

Yeboah schiebt dafür sogar private Sonderschichten: "Ich will einfach alles geben." Damit meinte er, sich voll reinhängen, um bleiben zu dürfen und wieder eine Chance im Profiteam von Chefcoach Oliver Glasner zu erhalten.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,00 Note
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
2
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
100% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 02.07.20

    Nicht, dass das ein zweiter Fall von Osimhen wird... keine Chance beim VfL bekommen und für 3 Mio verkauft. Und heute bietet Neapel 70 Mio für den.

    • 02.07.20

      Nicht ganz richtig...

      Sportlich:
      Er hat damals mehrmals Chancen bekommen, aber leider nicht überzeugen können.
      Das er nicht mehr Einsatzzeiten bekam, war zum damaligen Zeitpunkt absolut nachvollziehbar...er war einfach noch nicht soweit.

      Finanziell:
      Er hat 3,5 Mio Ablöse gekostet und hat 10,5 Mio. Ablöse eingebracht.
      7 Mio. Gewinn sind sicherlich nicht so schlecht gewesen...

    • 02.07.20

      Laut Transfermarkt.de hat er 3.5 Mio gekostet und hat 3.5 Mio eingebracht

    • 02.07.20

      Transfermarkt vergisst mal wieder die weiterverkaufsbeteiligung. (Mehrfach in Berichten bestätigt)

  • 02.07.20

    Ist das der Sohn vom Anthony?

    • woelfi45
      10 Fragen 0 Follower
      woelfi45
      02.07.20

      Nein. Er dachte eine Zeit lang, er wäre sein Neffe. Aber wie sich herausgestellt hat, ist Anthony Yeboah nur ein Freund der Familie.
      Klingt komisch, ist aber so.