24.06.2017 - 17:36 Uhr Gemeldet von: Finn Wagner

Zum Ende der abgelaufenen Saison hatte Jonas Lössl – im letzten Sommer als Nachfolger für Loris Karius verpflichtet – seinen Stammplatz bereits an Nachwuchskraft Jannik Huth verloren. Nun wurde dem Dänen auch noch der ehemalige Nationalkeeper René Adler vor die Nase gesetzt.


Dennoch denkt der 28-Jährige, der noch einen Vertrag bis 2019 besitzt, nicht daran, die 05er vorzeitig zu verlassen. Bereits vor Wochen gab es Spekulationen über einen vorzeitigen Abschied von Lössl. Angeblich darf der Keeper die Mainzer bei einem entsprechenden Angebot verlassen.

"Für uns hat sich nichts geändert. Jonas wird um seinen Platz kämpfen und seinen Vertrag erfüllen", zitiert die "Bild" Spielerberater Henrik Risom. Die Mainzer Verantwortlichen bieten weiterhin eine Hintertüre an: "Natürlich respektieren wir das. Jonas hat eine solide Saison gespielt, er hat einen guten Charakter. Wir bleiben im Gespräch", so Sportchef Rouven Schröder.

Womöglich hegt man die Hoffnung, dass nach dem Trainingsstart ein Umdenken beim Torhüter stattfindet. Immerhin ginge es auch um seine Perspektive in der Nationalelf. Dort ist Lössl hinter Frederik Rönnow von Bröndby IF (wird derzeit von Bremen und Stuttgart beobachtet) nur die Nummer 2.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,46 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
27
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!