DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

07.12.2017 - 21:20 Uhr Autor: Max Hendriks

Auch wenn der heutige Auftritt der Berliner in der Europa League gegen Östersunds FK keinen sportlichen Wert mehr hatte, konnte sich zumindest Jonathan Klinsmann über seinen ersten Profieinsatz für die Hertha freuen.

Bereits am gestrigen Tag hatte sich Trainer Pál Dárdai auf der Pressekonferenz auf den US-Amerikaner im Tor festgelegt. Da Stammkeeper Rune Jarstein geschont werden sollte und Vertreter Thomas Kraft mit einer Grippe fehlte, habe man sich für den Sohn von Weltmeister Jürgen Klinsmann entschieden. "Da können wir ihn testen. Das ist eine Drucksituation für ihn, da sieht ihn jeder. Er muss auch mit seinem Namen klarkommen", erläuterte der Coach.

Dárdai hatte zudem noch einige lobende Worte für den 20-Jährigen parat: "Jonathan hat sich gut weiterentwickelt. Er hat eine bessere Ausstrahlung, absolviert viel bessere Trainingseinheiten, auch im Bezug auf seine Stabilität, seine Körperbeherrschung."

Quelle: twitter.com

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

33% KAUFEN!
66% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE