Jorge Meré | 1. FC Köln

Angebot von Köln an Meré?

13.07.2017 - 17:41 Uhr Gemeldet von: Kristian Dordevic | Autor: Kristian Dordevic

Nachdem der Abschied von Anthony Modeste nach zähem Hin und Her offiziell ist, hat die sportliche Leitung des 1. FC Köln um Geschäftsführer Jörg Schmadtke wieder mehr Kapazitäten frei, um sich der übrigen Kaderplanung zu widmen.


Die Rheinländer sollen noch nach einem zusätzlichen zentralen Abwehrspieler fahnden, um wieder vier gelernte Innenverteidiger im Kader zu haben. Diesbezüglich rückt Jorge Meré in den Fokus: Laut Informationen des "Geißblog" beschäftige sich Köln – noch immer – mit dem 20-Jährigen.

Schon im Mai wurde dem Domstadtklub – neben Werder Bremen – ein Interesse nachgesagt. In dieser Woche wurde die Angelegenheit möglicherweise intensiviert.

So soll Meré, der nach dem Abstieg seines Klubs Sporting Gijón den Abschied anstrebe, nach Angaben der "Marca" zunächst entschlossen gewesen sein, in der spanischen Heimat zu verbleiben. Als geneigter Abnehmer stünde der FC Málaga bereit.

Doch das Kölner Werben habe den U21-Nationalspieler ins Grübeln gebracht zu haben. Von dem interessierten Trio bestehend aus Málaga, Sampdoria Genua und eben Köln soll der Bundesligist mit einem Gebot auf der Matte stehen, das die anderen substanziell übertreffe. Eine Entscheidung des Spielers werde bald erwartet.

Einem Bericht von "El Comercio" zufolge habe der FC in Gijón wegen eines Transfers in Form einer Leihe mit Kaufoption angefragt. Kontrahent Málaga sei demgegenüber mit einem Kaufangebot über 4,5 Millionen Euro vorstellig geworden und abgewiesen worden. Sporting bestehe auf die mit der Ausstiegsklausel korrespondierende Summe von 15 Millionen Euro.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,93 Note
-
4,09 Note
4,09 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
22
-
11
16
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!