22.01.2020 - 10:41 Uhr Gemeldet von: impeeza | Autor: Jan Klinkenborg

Was zuletzt schon medial spekuliert wurde, ist nun in trockenen Tüchern: RB Leipzig verpflichtet zum Sommer den spanischen Torwart Josep Martínez von UD Las Palmas und nimmt ihn bis 30. Juni 2024 unter Vertrag.


"Ich freue mich sehr, ab Sommer 2020 Teil dieser sehr guten und jungen Mannschaft zu sein, die aktuell Tabellenführer der Bundesliga ist", ist der Spanier von seinem Wechsel überzeugt.

Auch eine Begründung für den Transfer liefert der 21-Jährige: "RB Leipzig ist ein hochprofessioneller und ambitionierter Champions-League-Klub und steht für die klare Philosophie, auf junge, talentierte Spieler zu setzen, sie besser zu machen und weiterzuentwickeln."

Markus Krösche: "Junger, hochveranlagter Spieler und eines der großen spanischen Torwart-Talente"

Auch RB-Sportdirektor Markus Krösche meldet sich zu Wort: "Josep Martínez ist ein junger, hochveranlagter Spieler und eines der großen spanischen Torwart-Talente. Er passt mit seiner Art, wie er die Torhüter-Position interpretiert, sehr gut zu uns und unserem Spiel."

Und weiter: "Zudem ist er mit seinen erst 21 Jahren noch sehr entwicklungs- und lernfähig und fügt sich damit auch entsprechend in das Altersprofil unseres Kaders ein."

Martínez wurde im April 2019 die Nummer eins bei UD Las Palmas und absolvierte seine ersten Spiele in der zweiten spanischen Liga. Nach einem Fehler büßte der Spanier jedoch im November den Nummer-eins-Status ein und sitzt seither nur noch auf der Bank.

Bislang reichte es für den Youngster trotzdem zu 21 Spielen in der zweiten Liga und einer Nominierung für die spanische U21-Nationalauswahl, allerdings ohne Einsatz.


Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

42% KAUFEN!
42% BEOBACHTEN!
14% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 22.01.20

    Gratulation!!
    Ich sehe Josep Martínez nächste Saison im Duell mit Gulasci weit vorn!
    Ich freue mich in jedem Falle auf den Spanier.
    Schön dass solche Talente in die Bundesliga wechseln!!....

  • 22.01.20

    Was RB macht scheint Hand und Fuß zu haben. Bin gespannt wann noch eine Meldung zu Dani Olmo kommt, an dem sie ja angeblich auch dran sind. Da wächst eine spanische Community in Leipzig.

  • 22.01.20

    Jetzt fehlt nur noch Tradition und Leipzig ist top aufgestellt

    • 22.01.20

      Ach' Schei# doch mal jetzt auf die Tradition!! (kein Angriff Bro)
      Leipzig hat noch nie Spieler irgend ein Bundesligisten weggekauft, für 20,30 oder mehr Millionen!
      Auch hat RB noch nie ein fertigen Spielerstar für zig' Millionen gekauft.
      Die komplette Vorstandschaft, plus Trainer sind sympatisch, keiner der annähernd arrogante Dinger raushaut.
      Der Manager, O. Mintzlaff war letztens beim Doppelpass, ein am Boden gebliebener, seinen Motto treu gebliebener Ehrenmann.
      Fast keinen Spieler, wie z. B. Mukiele, Konate, Haidara, usw. kennten die Fachleute!
      Marcel Reif betonte das -und lobte Mintzlaff genauso!

      Ich bin sehr froh RB Leipzig in der Liga - und vor allem auch, auf internationaler Ebene, zu haben!
      Persönlich würde ich Ihnen sogar, die Deutsche Meisterschaft vergönnen!
      PS: Sagt ein jahrzehntelanger, eingefleischter Bayern Anhänger ♥️?

    • 22.01.20

      Nagelsmann ist ja wohl neben Bosz der unsympathischste Trainer in der Liga.

    • BVB-Oeli 1 Frage 500 x gevotet
      BVB-Oeli
      22.01.20

      Hast vergessen deinen Kommentar als Red Bull Werbung zu kennzeichnen, du "Bayern Ultra"

      Nagelsmann ist super sympathisch und Leipzig hat noch nie fertige Spieler gekauft (auch damals in der 2. Liga nicht btw) - Selten so einen Schwachsinn gelesen...

      EDIT: Inzwischen hast du ja deinen Kommentar bearbeitet, deswegen die Korrektur: Als angeblicher Bayern Fan den Dosen die Meisterschaft zu gönnen ist natürlich noch viel größerer Schwachsinn.

    • 22.01.20

      Oh' jetzt kommen die Dortmunder!!
      Die mit Ihren Anti-RedBull-Fahnen und Hasstiraden-Plakate jedes Spiel gegen Leipzig heraussticht!
      Du/Ihr seid keine Fußball Anhänger, Ihr seid einfach Kasperln, die den deutschen Fußball nicht guttun!
      So respektlos gegen Mateschitz, oder auch Hoffenheimers Hopp!!
      Da muss man sich fremdschämen.


      (Natürlich ist das nur ein Teil der Ultras, der Normale Rest der Fans, sind Stimmungs -und Choreotechnisch, die Besten Anhänger i. d. Liga!!...
      Mit der Frankfurter Fraktion Glabach, Schalke & Kölner Jungs ?

    • 22.01.20

      Tradition in Dortmund ist gegen jeden zu schießen aber das gleiche Machen, aber hey uns gibts seit 100 Jahren bei uns zählt es nicht. Und Bayern darf auch keine Bl Klubs ausbeuten weil Bayern ist sch*** (allgemeines Gedankengut unserer Fußbalbegeisterten).. Jeder sollte froh sein so eine geile Mannschaft wir Rb in der Liga zu haben. Spielen geilen Fußball geben im Verhältnis weniger als BVBayern, Wolfsburg, Schalke aus. Haben in 5 Jahren etwas aufgebaut wovon andere träumen können. Haaland kommt von RB, Sama kommt von RB, Schlager kommt von RB aber RB Konzept ist scheiße weil es ist zu neu und hat keine Tradition.. Bro alles neue kann keine Tradition haben woher denn auch? Lernt mal Spaß zu haben statt auf nen fahrenden Zug zu springen und zu haten.

    • 22.01.20

      Mag an deiner sehr jugendlichen Schreibweise liegen: Ich glaube Dir nicht, dass du "jahrzehntelanger" Bayerfan bist. Ich glaube Dir nicht mal, dass du 4 Jahrezehnte existierst.

    • 22.01.20

      Grundsätzlich muss man differenzieren zwischen der fussballerischen Arbeit von Leipzig, die natürlich sehr gut ist und der Art und Weise, wie dieser "Verein" entstanden ist. Mag sein, dass ich in dieser Sicht etwas altmodisch denke und sich der Fussball in eine komplett andere Richtung entwickelt, aber mMn sollte ein Fussballverein noch immer primär zum Fussballspielen gegründet werden und nicht, um einen Milliardenkonzern zu promoten. Der einzige Grund, warum RB Leipzig gegründet wurde , genau wie RB Salzburg, bald vielleicht RB Kopenhagen, auch aus Indien hört man Gerüchte, dass Mateschitz einsteigen will, ist, um die Marke Red Bull bekannter zu machen und die Verkaufszahlen zu erhöhen. Und hier ist für mich eben der prägnante Unterschied zu einem normalen Sponsoring: Ein Sponsor benützt einen bekannten Verein um seine Marke zu bewerben, ohne dass er dabei Name, Wappen, Vereinsfarben etc. an sich reisst (wie in Salzburg) oder einen Verein komplett neu gründet. Das ist es, was mir persönlich, und auch vielen anderen, an Leipzig eben massiv unsympathisch ist. Aber gut, für mich entfremdet sich der Fussball weltweit sowieso immer mehr von seinem ursprünglichen Zweck, vielleicht sind Fans wie ich eine aussterbende Spezies.

    • 22.01.20

      Wenn dem so währe währen viele unserer Klubs keine AG‘s also haben viele bereits mit Tradition auch ihren Verein verkauft kommt iwo aufs gleiche hinaus... deswegen kann ich diesen shitstorm nicht verstehen für mich ist es das gleiche in blau.

    • 22.01.20

      Da hab ich wohl ein Stein zum rollen gebracht, dabei sollte es einfach nur witzig sein und nicht so ernst genommen werden hahaha :D

    • Bennson 1 Frage 223 x gevotet
      Bennson
      22.01.20

      Abgesehen davon, dass RB auch der Wirtschaft gut tut, vor allem hier bei uns in Leipzig.. RB muss man nicht mögen, aber wer sagt, sie spielen schlechten Fußball oder wären kein Aushängeschild für den deutschen Fußball, hat einfach nur keine Ahnung oder ist einfach nur blind

    • BVB-Oeli 1 Frage 500 x gevotet
      BVB-Oeli
      22.01.20

      Letztes Jahr in der Euro League blamiert, das Jahr davor in der Champions League in der Vorrunde raus aber jetzt nach einer guten Vorrunde (mit ner Menge Losglück) direkt "Aushängeschild des deutschen Fußballs", ist klar...

    • Bennson 1 Frage 223 x gevotet
      Bennson
      22.01.20

      Wenn ich gucke, was Leipzig diese Saison spielt, vor allem zurzeit, sehr wohl. Dortmund und Bayern (zur Kovac-Zeit) haben sich ja auch nicht gerade mit Ruhm bekleckert..

    • 22.01.20

      Welche "Fachleute" hatten denn Konaté und Mukiele nicht auf dem Schirm? Soll damit jetzt ernsthaft Marcel Reif gemeint sein? Das ist der Maßstab?

      Die Jungs hatten zahlreiche Vereine auf dem Schirm. Zitat zu Mukiele von Rangnick:

      "Wir verfolgen Nordi Mukiele seit über einem Jahr und freuen uns, dass wir mit ihm eines der Top-Talente Europas auf seiner Position – trotz namhafter Konkurrenz – für uns gewinnen konnten."

      RB kann aber bei solchen jungen Talenten einerseits gegenüber Topclubs gleich mit viel Einsatzzeiten und andererseits gegenüber kleineren Clubs auch gleich mit stattlichen Gehältern und Ablösen glänzen. Deswegen sind sie im Scouting nicht viel besser als andere Vereine.

    • 22.01.20

      @gardine No Front, im Gegenteil!!

      Es war im Dopelpass die Aussage von Marcel Reif: "Das dass Management von RB Spieler geholt hat, die er, erst mal nachblättern musste"!
      Das war sehr positiv gemeint, da Sie alles richtig gemacht haben, Spieler gekauft die viele nicht am Schirm hatten und voll eingeschlagen haben!!

      Aber ob diese Aussage auf einen Mukiele zutraf, weiß ich nicht konkret.
      Vielmehr war meine Aussage auch bedacht, dass Große - und Ganze bei RB Transfers zu sehen!
      Man muss schon ein großer Fußballfan sein, viele Spieler damals, von RB gekannt zu haben, oder zu kennen.
      Mein Vater, oder Bekanntenkreis kannten nicht viele Spieler??
      Ich als "Nerd" schon die meisten, aber EHRLICH gesagt, auch nicht ALLE vom sehen her. Wer schaut schon Fußballspiele in der französischen Liga Tagein, Tagaus?

    • 22.01.20

      @BvB-Oeli: muss man einen BvB Fan jetzt allen Ernstes an ihre internationalen Auftritte aus der letzten Saison erinnern? Ich wäre an deiner Stelle ganz leise ?

    • BVB-Oeli 1 Frage 500 x gevotet
      BVB-Oeli
      22.01.20

      Der BVB hat letzte Saison das Achtelfinale erreicht. Weiter ist Leipzig bisher auch noch nicht.

    • 22.01.20

      Diese Doppelmoral erst sagen Leipzig existiert seit 5 Jahren dann aber mit nem Verein vergleichen welches seit 100 Jahren da ist super Leistung Oeli ?? Hörst du dir eigentlich selbst zu? Leipzig ist aber vor Dortmund dieses Jahr und glaube das wird sich so bleiben kratzt es am Stolz eventuell?

    • 22.01.20

      @BvB-Oeli: oh stimmt entschuldige, und nun machen wir es mal wie du, wie sah es das Jahr davor aus, gegen Nikosia und RB Salzburg z.b. ?

    • 22.01.20

      Mann, immer dieses RB-Gehate, das ist echt nur noch nervig. Können wir uns hier nicht in Ruhe über Fussball unterhalten, anstatt uns gegenseitig persönlich zu beleidigen auf Grundlage von schwammigen und esoterischen Begriffen (Tradition)? Es gibt genug über was man bei RB reden kann (tolle Taktik, kluges Vereins-Konzept, länderübergreifende Synergien) als sich ständig am Hauptsponsor aufzuhängen (macht ja bei Bayer oder VW auch keiner, vermutlich weil sie es nicht auf die Reihe gekriegt haben ein ähnlich brauchbares Konzept aufzustellen).

      Die Welt von 1980 ist vorbei und wird auch nicht wiederkommen, damit könnten wir uns ja mal alle abfinden. Fussball ist ein Big-Money-Business geworden und wird es auch bleiben.

    • BVB-Oeli 1 Frage 500 x gevotet
      BVB-Oeli
      22.01.20

      "erst sagen Leipzig existiert seit 5 Jahren"

      Wo bitte habe ich das gesagt? Schon etwas daneben mir einfach irgendwelche Worte in den Mund zu legen @kugelblitz

    • 22.01.20

      Bro es wörtlich aussprechen mit 5 Jahren oder zu sagen sie haben keine Tradition weil sie erst seit neuestem da sind, kommt aufs gleiche hinaus, was du meinst ist klar dementsprechend werden keine Worte umgedreht sondern interpretiert ? berechtigterweise natürlich. Oder was meinst du sonst mit Tradition im Zusammenhang mit anderen Klubs? Ich lasse mich gerne aufklären.

    • BVB-Oeli 1 Frage 500 x gevotet
      BVB-Oeli
      22.01.20

      Ich habe auch nicht einmal das Wort Tradition verwendet. Du schmeißt hier anscheinend einfach Kommentare unterschiedlicher Nutzer zusammen.

  • 22.01.20

    Endlich sagt’s mal jmd, da kann ich nur zustimmen! Find Leipzig mit ihrer Art auch eine Bereicherung des deutschen Fußballs. Und das ebenfalls als Bayern Fan.

  • 22.01.20

    Spielen teilweise echt geilen Fußball und halten aktuell die Bundesliga auf Trapp.
    Ich verstehe dieses traditions-Ding eh nicht wirklich, klar würde ich den Verein jetzt nicht unbedingt Supporten und zum größten Fan werden, aber was interessiert es mich, ob in der Bundesliga 15 oder 18 tradionsvereins spielen?
    Es fließt doch eh überall genug Geld...

    • BVB-Oeli 1 Frage 500 x gevotet
      BVB-Oeli
      22.01.20

      Was interessiert es ob es 15 oder 18 vernünftige Vereine sind? Weil es sonst bald nur noch 5 sind. Und das schadet der Bundesliga ungemein. Ihr könnt hier gerne alle schreiben wie toll RB ja ist und wie sie angeblich die Bundesliga bereichern aber Spiele wie Wolfsburg gegen Leipzig guckt sich halt am Ende doch keine Sau an. Wenn du am Ende 10-15 solcher seelenlosen Marketing-Klubs in der Liga hast, weil zig große Marken dem Beispiel von RB folgen ist die Liga irgendwann tot.

    • 22.01.20

      Borussia Dortmund beispielsweise hatte in dieser Saison sechs Neuzugänge, die alle mehr gekostet haben als der teuerste Neuzugang von Leipzig (Lookman mit 18 mio), ich behaupte mal, dass die kaufkraft von Bayern und Dortmund der Liga mehr schadet als die Tatsache, dass Leipzig weniger Fans hat.
      Spätestens seit den tv Deals in der Premier League geht es doch sowieso fast nur noch um Geld im weltfußball.
      Nebenbei hat Leipzig nen Zuschauerschnitt von über 40.000 gehabt.

    • 22.01.20

      Und Du täuscht dich BVB-Oeli
      Leipzig hat fast jedes Spiel im Stadion ausverkauft, auch gegen vermeintlich unattraktivere Vereine, wie Augsburg, Paderborn, etc.
      Auch beim Thema Fernsehgelder steht Leipzig bei der ersten Garde!

      Das Leipzig vor 5 Jahren, ist nicht mehr das zukunftsorientierte Leipzig der 2020ger Jahre!!...

      Und wir hier in Deutschland haben noch immer die 50/1 Regelung. Da kann deine Angst garnicht reell werden... Stand jetzt

    • BVB-Oeli 1 Frage 500 x gevotet
      BVB-Oeli
      22.01.20

      Habt ihr im Red Bull Konzern gleich keine Mittagspause oder musst du den ganzen Tag über Werbung machen?

    • 22.01.20

      Ausgerechnet Dortmund ist RB Leipzig ein Dorn im Auge. Im Ernst, wenn Freiburg, Paderborn oder Mainz das Model Leipzig kritisieren würden, hätte ich dafür zumindest Verständnis (kurioserweise äußern gerade diese sich nie despektierlich über RB Leipzig, siehe insb. Christian Streich). Wenn die Dortmunder aber die Kommerz-Karte spielen und finden, Leipzig sei als überkommerzialisiertes Sponsorenprojekt illegitim, dann muss ich wirklich lachen. Billiger Populismus ohne sich seiner eigenen Position bewusst zu sein.

    • 22.01.20

      In dieser Bundesligasaison war das Stadion von RB bei 9 Heimspielen gerade mal 3 Mal ausverkauft. Gegen Bayern, Schalke und Union.

      Auch in der CL war das Stadion kein einziges Mal ausverkauft. Weil die Fans ja von weiter weg kommen...

    • 22.01.20

      Ich kann diesem börsennotierten Verein auch nichts abgewinnen. Dazu dieser Werbesolgan, den man erfolgreich als Identität des Vereins vermarktet. Aber so ist die Entwicklung nun mal. Immer mehr Kommerz.

      Oh halt, es ging um Leipzig.