Jude Bellingham | Borussia Dortmund

Bellingham macht "richtig auf sich aufmerksam" – und nimmt sich viel vor

02.09.2020 - 17:10 Uhr Gemeldet von: Sauzahn34 | Autor: Dennis Winterhagen

Wenn ein Spieler von Borussia Dortmund in der kommenden Saison nach einem Treffer mit ausgestreckten Armen Richtung Südtribüne läuft, Stadionsprecher Norbert Dickel das Stadion dazu auffordert, den Torschützen mit der Nummer 22 zu feiern, dann hat Neuzugang Jude Bellingham seinen ersten Traum für seine Zeit in Dortmund bereits erfüllt – ein Tor im Signal Iduna Park.


Der junge Engländer, der im Sommer für 23 Millionen Euro ins Ruhrgebiet gewechselt ist, gilt als einer der großen Gewinner der Vorbereitung bei den Schwarz-Gelben. "Es war mir wichtig, mich trotz der langen und anstrengenden Saison in der Championship vom ersten Tag an zu zeigen und zu beweisen, dass ich einen Platz verdient habe. Das hat bis jetzt ziemlich gut geklappt", erklärt Bellingham im Gespräch mit der "Sport Bild".

Im von Cheftrainer Lucien Favre getesteten 4-2-3-1-System übernahm er neben Axel Witsel auf der Doppelsechs die offensive Rolle, glänzte mit einem Tor und vielen Assists. Dabei erhält er Lob von allen Seiten, jüngst auch von BVB-Lizenzspielleiter Sebastian Kehl:

"Er strotzt vor Selbstvertrauen. Er bringt uns genau diese Aggressivität, auch diese Körperlichkeit im Mittelfeld, die uns sehr, sehr gut tut. Der Junge hat richtig auf sich aufmerksam gemacht", äußerte Kehl während der digitalen Saisoneröffnung der Borussia bei BVB-TV.

Im 3-4-3 steht nur noch ein Platz zur Verfügung

Der Schweizer Übungsleiter deutete aber bereits eine mögliche Rückkehr zum in der vergangenen Saison bewährten 3-4-3 an. Ein System, in dem der Engländer noch viel mehr Konkurrenz vor der Brust haben könnte.

Dort stehen ebenfalls nur zwei Plätze im zentralen Mittelfeld zur Verfügung, wobei Axel Witsel bei Favre allerdings als gesetzt gelten dürfte. Julian Brandt, Emre Can, Thomas Delaney, Mahmoud Dahoud und eben Jude Bellingham fechten dabei den verbleibenden, offensiver getrimmten Posten aus.

In der vergangenen Saison hatte sich dort noch Brandt festgespielt, ehe Can verpflichtet wurde und Favre ab und an auch auf das 3-4-1-2 setzte, bei dem Brandt auf der Zehn agierte. Ob dies jedoch wieder eine Option ist, bleibt ob der starken Leistungen von den Offensivspielern um Talent Giovanni Reyna offen.

Bellingham beschäftigt dies jedoch nicht weiter. Neben seinem Ziel, schnell Deutsch zu lernen, will er auf dem Feld vieles erreichen: "Ich möchte weitere Schritte in meiner Entwicklung machen. Dazu gehört, dass ich möglichst oft spielen und mich auf dem höheren Niveau der Bundesliga und Champions League beweisen kann", erklärte er.

Bellingham macht sich keinen Druck

Dass Favre ihm die Rolle als offensiven Part in der Zentrale neben Witsel zutraut, machte er schon früh in der Vorbereitung deutlich. "Es ist wichtig, dass wir Mittelfeldspieler haben, die das Spiel beschleunigen können, die ins Dribbling gehen und den letzten Pass spielen. Jude spürt, wann er seine Position verlassen und nach vorne gehen muss."

In England wird Bellingham, der just als "Young Player of the Season" für die vergangene Saison in der zweiten englischen Liga ausgezeichnet wurde, bereits mit Legenden wie Frank Lampard und Steven Gerrard verglichen. Druck spürt er deswegen aber keineswegs.

"Druck machst du dir selbst, wenn du dich nicht gut genug vorbereitest und dir Selbstvertrauen fehlt. Deshalb versuche ich immer, gut vorbereitet und selbstbewusst zu sein, um die Ziele, die ich mir stecke, zu erreichen", meint der erst 17-Jährige.

Quelle: youtube.com | Sport Bild

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
3,69 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
-
-
-
27
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
71% KAUFEN!
21% BEOBACHTEN!
6% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 02.09.20

    Aaach. Dieser Typ bringt mich um den Verstand. Kaufen oder nicht kaufen.

  • 02.09.20

    Der spielt Safe S11 am ersten Spieltag

    • 02.09.20

      Weil er völlig überzeugt und überrascht. Brandt spielt aktuell Schrott und Can wird als IV eingesetzt.

    • 02.09.20

      Dem Manager in mir gefällt das ?

    • 03.09.20

      Favre wird Brandt nicht so eiskalt rasieren, wo Brandt letzte Saison zwischenzeitlich die Lebensversicherung von Favre war. Zudem er eben immer auch für eine geniale Idee zu haben ist und auch eingespielter ist mit den Jungs.
      Bin auch sehr auf Bellingham gespannt, aber Brandt und Reyna dürften aktuell mehr Pluspunkte haben auf ihrer Liste und sobald Reus mal wieder wirklich richtig fit ist wird's ohnehin nochmal enger, aber Bellingham wird seine Einsätze bekommen, denke im Pokal könnte er tatsächlich Starter sein, aber 1. Spieltag gegen BMG halte ich für unwahrscheinlich.

    • 07.09.20

      "Dank" Corona haben wir ja diese Saison 5 Wechselmöglichkeiten. Das heißt für alle Manager hier - im Mittelfeld und Sturm ist es nicht so relevant ob einer S11 spielt oder nicht... Punkte kann man auch in der 2.HZ machen :-)

    • 14.09.20

      Schön die 100 dislikes kassiert, aber wer das Pokalspiel heute gesehen weiß genau wer am ersten Spieltag starten wird.

    • 15.09.20

      @Vierlagig
      Er war sicher bockstark, keine Frage. Hat mir auch sehr gefallen von seiner Spielweise, seinem Einsatz und der englischen Härte die er da mit 17 schon an den Tag legt. Trotz allem bin ich mir nicht sicher ob er gegen BMG auch starten wird. Ähnlich wie Reyna… Gladbach ist nochmal eine andere Hausnummer als Duisburg. Sehe gegen BMG da doch die erfahreneren Spieler leicht im Vorteil, sofern Reus schon fit genug für 60-70mins ist dürfte Reyna hinten anstehen.

    • 15.09.20

      Ja klar aber Brandt war echt nicht gut und wenn dann wird Reus für Reyna rein kommen. Brandt und Delaney sehe ich aktuell nicht vor Bellingham.

    • 15.09.20

      Bin gespannt, wie gesagt BMG ist ne andere Hausnummer und der Junge ist schon noch manchmal etwas "übermotiviert" und ggf. auch noch unerfahren, was gegen eine Top-BL-Mannschaft eben schon eher auch mal schief gehen könnte... bin gespannt...hat mir echt gefallen von der Spielweise aber Duisburg ist eben eine andere Kategorie gewesen.

      Denke über Brandt sollte man trotz schwacher Vorbereitung auch nicht all zu vernichtend urteilen, denn der Junge kann auch richtig was und hat letzte Saison oftmals echt den Unterschied gemacht, sollte man nicht vergessen. Der kommt auch wieder in Tritt und dann wird er auch wichtig sein. Das schöne ist ja wenn man solche Alternativen im Kader hat und die Spieler gegenseitig sich so durch ihre interne Konkurrenz pushen, kann es nur gut sein für den BVB, da dann kein "Geschluder" einziehen kann, weil eben fast alle Spieler ansonsten von ihren Konkurrenten auf die Bank geschickt werden können.

    • 19.09.20

      Wo sind die 101 Disliker. Küsse gehen raus ?

  • 02.09.20

    Jo bin auch mal gespannt, krasser Konkuzenzkampf.. würde so tippen: Bürki (Hitz) Can(Pische) Hummels Akanji (Zagadou) Witsel (Delaney) Brandt (Jude) Meunier (Pische) Guerrero (Schulz) Sancho (Hazard) Reus (Reyna) Haaland (Moukoko) Bleiben: Morey, Reinier, Passlack, Schmelle, Pherey, Raschl, Dahoud

  • 02.09.20

    Toller Junge, habe alle Vorbereitungsspiele des BVB und auch Interviews mit ihm gesehen. Scheint trotz seines Alters tatsächlich jetzt schon auf S11 Niveau zu sein und bringt einfach eine geniale Kombination von Fähigkeiten mit. Sehr antrittsstark, schnell und zweikampfstark, dazu Spielmacherfähigkeiten nach vorne. Im Prinzip perfekt fürs Gegenpressing bzw. schnelles Umschaltspiel. Dazu wirkt er extrem selbstbewusst und professionell für sein Alter. Das heißt natürlich trotzdem nicht, dass er jetzt schon den überzogenen Comunio Preis wert ist.

  • 02.09.20

    Macht einen sehr starken Eindruck in der Vorbereitung, ich bin schon gespannt was er in den Pflichtspielen bringen kann.

    • 02.09.20

      Wird in der Hinrunde maximal paar mal eingewechselt ^^ 2 englische Liga ... Sag ich nur ???
      Das der Potenzial hat steht nicht zur Debatte
      kann null nachvollziehen das den hier alle so pushen ! Aber gönnt euch ?

    • 03.09.20

      Keine Ahnung warum ich ein Interesse daran haben sollte ihn zu pushen.

      Ich bewerte nur die bisherige Vorbereitung und gebe es hier wieder. Das wars...

      Von grundlosem Gepushe eigener Spieler halte ich weniger als nichts. Also warum sollte ich mich daran beteiligen, ergibt keinen Sinn.

    • 03.09.20

      Man muss nicht überall seinen Senf dazu geben :)

    • 25.09.20

      Man sieht dass "Senf" hier definitiv die Ahnung hatte :D

  • 02.09.20

    Favre wird niemals einen 17-Jährigen Neuzugang am Anfang der Saison aufstellen.

    • 02.09.20

      Warum auch nach Leistung aufstellen, wenn man nach dem Alter gehen kann...
      Natürlich hat Bellingham eine Chance, wenn er jetzt dran bleibt und im Vergleich den besten Eindruck hinterlässt.

  • 02.09.20

    Bin hin und her gerissen. Hab ihn eigentlich als Investitionsobjekt geholt. Jetzt möchte ich ihn am liebsten behalten und spielen und Punkten sehen.

  • 02.09.20

    Bello wird griffig sein

  • 02.09.20

    Wenn BVB mit 3er-Kette spielt, worauf es letztlich mit dieser Mannschaft hinauslaufen wird, tippe ich auf

    Bürki
    Can-Hummels-Akanji/Zagadou
    Meunier - Guerrero
    Witsel - Bellingham/Brandt
    Sancho - Haaland - Reus /Reyna

    • 02.09.20

      und der Favre-Liebling Hazard verkauft am Spieltag die Stadionhefte, oder hast du den auch irgendwo eingeplant?

    • 02.09.20

      Denke auch, dass Hazard oft in der s11 stehen wird

    • 02.09.20

      Denke gegen schwache Gegner / in Heimspielen werden Sie 4er Karte spielen, damit 1 Platz mehr mit einer Offensivkraft aufgefüllt werden kann.. ist ja schließlich die Stärke vom BVB.. und es ist demokratischer für die Stars auf der Bank

    • 02.09.20

      ???? Göttlich ^^ ich sag doch nur Träumer hier

    • 03.09.20

      nett gedacht, aber
      1. will Favre lieber 4er Kette spielen (ob das umbedingt clever ist kA)
      2. für 3er Kette fehlt eig. ein passender RV, der Hakimi da ersetzen müsste. Da bliebe einzig Morey der aber vom Level noch nicht so weit ist. Meunier ist nicht der RV Spielertyp der da dermaßen offensiv agiert wie ein Hakimi.
      3. Wenn Reus spielt, dann wird Favre ganz sicher mit einer 10er Position spielen, denn wenn die Erfahrung eines gezeigt hat, dass Reus auf außen bzw. im Sturmzentrum als falsche 9 so viel an Qualität einbußt, dass es eig. alternativlos ist mit ihm als 10er zu spielen. Der Junge braucht eben seine Anspielstellen auf Außen und muss ein Spiel gestalten können. Ist ähnlich mit Brandt, der auf der 8 oder 10 auch deutlich stärker spielt als auf dem Flügel. Natürlich können beide auch Außen spielen, aber sind auf den zentralen Positionen einfach besser, sagen ja auch beide von sich. Und selbst Reyna sagte schon, dass er eig. am liebsten auf der 10 spielt.
      Da wird Favre ziemlich sicher erstmal versuchen sein 4-2-3-1 zu spielen und dann eben eher anders aufgestellt.
      Würde eher vermuten:
      Bürki
      Meunier/Morey - Akanji/Can - Hummels - Guerreiro/Schulz
      Witsel - Brandt/Bellingham
      Sancho - Reyna/Reus - Hazard
      Haaland

      Zagadou könnte Akanji verdrängen wenn er fit ist und Can gegen stärkere Gegner auf die Doppel-6 rücken. So lange Reus nicht fit ist ggf. auch Brandt auf der 10.

      Aber alles in allem wird der BVB für viele Managerspieler sicher wieder zum Graus :D

  • 03.09.20

    Die Borussia hat sich mit dem Transfer gegen soviele andere Clubs durchgesetzt (u.a. die Bauern), dass egal ob er Stamm auf Anhieb wird oder nicht, man echt stolz sein kann, den nächsten Diamanten schleifen zu können. Der Junge macht Lust auf mehr !!!

  • 03.09.20

    Wie spreche ich seinen Vornamen richtig aus?

  • 28.09.20

    Jude oder Nkunku behalten? Daumen hoch für behalten....

  • 30.10.20

    Akanji oder bellingham