20.12.2016 - 20:18 Uhr Autor: Finn Wagner

Die Begegnung mit dem Hamburger SV wird wohl die letzte Partie von Julian Draxler beim VfL Wolfsburg. Die Zeichen stehen auf Abschied beim Nationalspieler, der bereits nach einem Jahr in der Autostadt im Sommer seinen Wechselwunsch ausgedrückt hatte.


Nachdem zuletzt wieder mehrere europäische Spitzenklubs als Interessenten genannt wurden, kristallisiert sich immer mehr heraus, dass der 23-Jährige seine Zukunft in Paris sieht. Zunächst hatte "beIN Sports" berichtet, Draxler wolle sich Paris Saint-Germain anschließen. Nun meldet "RMC Sport" mit Berufung auf eigene Informationen, Spieler und Verein seien sich weitgehend über einen bis 2021 datierten Vertrag einig.

Allerdings müsse der französische Serienmeister, bei dem Sportdirektor Patrick Kluivert die Verhandlungen führe, noch eine Übereinkunft mit dem VfL Wolfsburg erreichen. Der Werksklub fordere als Ablöse für den bis 2020 gebundenen Mittelfeldakteur mindestens 40 Millionen Euro, PSG biete aktuell nur 30 Millionen Euro.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,17 Note
-
-
-
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
13
-
-
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 20.12.16

    Hilfe, ist der schlecht! 10m und nur noch der Torwart und nicht mal den bringt er ins Netz. PSG kann er die Bank wärmen.

    BEITRAG MELDEN

  • 20.12.16

    "Die Begegnung mit dem Hamburger SV wird wohl die letzte Partie von Julian Draxler beim VfL Wolfsburg"

    PS: Er spielt nicht mehr in Schalke, somit ist sein letzter Gegner Gladbach und nicht der HSV. ;-)

    BEITRAG MELDEN

  • 20.12.16

    Leistung und Verhalten sollte jedem Verein eine Warnung sein!

    BEITRAG MELDEN

  • 20.12.16

    Die ganzen Hater wieder.
    Draxler hat ein gutes Spiel gemacht

    BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

  • 21.12.16

    Draxler hat gestern top gespielt und alleine wie er das Tor von Gomez auflegt, belegt in einer kurzen Zeitspanne, was der Junge drauf hat. Genau solche Momente fehlten dem VfL in den letzten Monaten.

    Das hat echt nichts mehr mit Sachlichkeit zu tun, was man da von 70% der "Fachmänner" liest. So ein typischer Internetbash halt, bei dem selbst gute Leistungen als "hat versagt" beschrieben werden, da würde mich mal die Einschätzung zu Bartra (genau das Gegenteil: Internethypespieler) interessieren. Es gibt vielleicht vier oder fünf Teams auf der Welt, bei denen Draxler auf der Bank sitzen würde und da gehört PSG ganz sicher nicht dazu. Wie schon unter einigen News angeboten, ich nehme hierzu ziemlich viele Wetten an.

    BEITRAG MELDEN

    • 21.12.16

      Das Draxler Talent hat, hat er schon oft bewiesen. Das er dieses Talent aber nur abruft, wenn er rundum zufrieden ist, hat man in dem "Experiment" Wolfsburg gesehen. Und genau da sehe ich das Problem. Es gab schon viele, die dem Druck bei Paris nicht standhalten konnten. Da bekommt er auch keine lange Anlaufzeit zugesprochen, entweder er bringt sofort Leistung oder er ist auf längere Sicht hinten dran.
      Was noch erschwerend hinzu kommt: PSG ist momentan in der Liga nur 3.! Deshalb gehe ich davon aus, dass ziemlich viele Pariser Millionen den besitzer wechseln, was den Konkurrenzkampf nochmal sehr verschärfen würde.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.12.16

      Da bin ich deutlich anderer Meinung. Im Winter gibt es für Paris nicht viele Spieler, vor denen Draxler die Buchse voll haben müsste. Wer denn? Und welcher vergleichbare Spieler hat denn dem Druck in Paris nicht standgehalten? Mit einem Trapp ist Draxlers Klasse nun wirklich nicht zu vergleichen. Draxler sieht man das Spezielle sofort an, wie er Bälle behandelt, wie er sie weiterleitet. Das 2:1 gestern war bezeichnend. Zieht Gegenspieler auf sich, kurze Finte, zack, Pass perfekt (!, keine 20 cm zu weit oder zu kurz) in den Lauf von Gomez. Das alles unter dem enormen Druck - vor allem auch medial. Das ist Qualität und genau diese Momente fehlten dem VfL zu häufig. Wenn er das wieder dauerhaft auf die Reihe bekommt, dann ist er ein sehr starke Verstärkung für PSG und nicht umgekehrt.

      Bei einem bin ich aber bei dir, Draxler ist ein Spieler, der braucht einfach das Wohlgefühl mit sich. Das würde ich aber per se nicht kritisieren. Auch ein Ribéry braucht dieses Gefühl. Ohne dieses Gefühl kann er unter van Gaal auch schnell mal zwei Klassen schwächer spielen als anschließend unter Heynckes. Fußballer sind auch nur Menschen und keine Roboter. Das ist meine Meinung dazu.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.12.16

      Es ist aber relativ schwierig, aufgrund dieser einen Situation zu sagen, Draxler hat sein altes (schon fast verloren geglaubtes) Potenzial wieder ausgepackt.
      "Zieht Gegenspieler auf sich, kurze Finte, zack, Pass perfekt (!, keine 20 cm zu weit oder zu kurz) in den Lauf von Gomez" Das passiert sogar in der Kreisliga mal, aber wegen einer Situation ist noch niemand von der Kreisliga in die Bundesliga gewechselt ;-)
      Aber gebe dir recht, Draxler ist ein Spieler der das Spiel an sich ziehen kann (wenn er denn möchte).
      Du fragst nach Spielern: Spontan fallen mir Lavezzi, Cabaye & Van der Wiel ein. Kamen alle mit den Erwartungshaltungen von Trainer und Vorstand nicht klar. Zudem ist da noch Coman, dem man keine Zeit eingeräumt hat sich zu entwickeln. Ich wünsche es Draxler und der Nationalmannschaft nicht, aber falls er in Paris scheitert, könnte ihm eine "Karriere" wie Marko Marin drohen.

      BEITRAG MELDEN

    • 21.12.16

      Wenn du das so in der Kreisliga in so einem Tempo siehst, dann Respekt an diese Kreisligaspieler. ;-) Von einem Hypetalent wie Halilovic sah ich solche Aktionen nicht im Ansatz und einige Spieler der Liga würden sich bei ner Finte in dem Tempo auf den Hosenboden setzen oder den finalen Pass nach Finte unpräzise spielen. Aber ich wollte mich jetzt auch nicht auf diese eine Szene fixieren, ich fand sie nur beispielhaft, da sie einfach für seine Klasse steht. Aber wenn du es doch noch weiter beschrieben haben möchtest, vergleich mal die gestrigen unsauber zu Ende gespielten Kontermöglichkeiten des HSVs mit Draxler, in welche Richtung da die Bälle bei ähnlichen Ausgangssituationen flogen. Ich sagte übrigens auch nicht, dass Draxler aufgrund dieser einen Aktion wieder auf seinem höchsten Level wäre. Habe ja in meinem Beitrag geschrieben "wenn er das wieder dauerhaft hinbekommt".

      Naja, Lavezzi ist für mich eben nicht in dieser Klasse (gewesen). Cabaye und Van der Wiel sehe ich nicht mal auf ähnlicher Position und auch überhaupt nicht in einer europäischen Klasse. Coman war in Paris 17 (?), das ist kein wirklich passendes Beispiel.

      BEITRAG MELDEN