Justin Diehl | 1. FC Köln

Nach Star­telfdebüt: Schultz sieht bei Diehl noch Luft nach oben

27.02.2024 - 09:23 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

Justin Diehl kommt immer mehr auf der Bühne der Bundesliga an. Beim 1. FC Köln gehört der Youngster zu den Hoffnungsträgern der vergangenen Wochen und profitierte vom Trainerwechsel hin zu Timo Schultz. Die jüngste Belohnung: Ein Startelfeinsatz beim 1:1 gegen den VfB Stuttgart, den Schultz anschließend als ordentlich einordnete.


„Wir wissen, was der Junge kann“, hielt der Übungsleiter im Nachgang fest. Man habe aber auch gesehen, „dass er in einigen Bereichen zulegen muss“. Schluss war letztlich nach rund einer Stunde gewesen, als der 19-Jährige durch Linton Maina ersetzt wurde, der die Vorlage zum Ausgleich durch Eric Martel lieferte.

Ein Generalurteil zu Diehl wollte Schultz nicht abliefern. Vielmehr stärkte er ihm am Ende den Rücken: „Wir werden ihn weiter aufbauen und er wird weiter seine Einsätze bekommen. Es macht auf jeden Fall Spaß, mit ihm zusammenzuarbeiten. Das ist für mich das Entscheidende.“

Diehls Zukunft weiter offen

Ob das Offensivtalent allerdings über den Sommer hinaus bei den Geißböcken bleibt, steht weiterhin in den Sternen. Bereits vor der Saison hatte es Wechselgerüchte gegeben. Diehl selbst hatte eine Luftveränderung (ab 2024) angepeilt, sodass er unter Ex-Coach Steffen Baumgart nicht berücksichtigt wurde und stattdessen weiter im Unterbau spielte. An seinem Marktwert hat sich wohl aber nichts geändert. Und die jüngsten Auftritte dürften das Ganze eher wieder aufgewertet haben.

Laut dem kicker wird Diehl nämlich weiterhin von Stuttgart umworben und auch RB Leipzig sowie die TSG Hoffenheim sollen ihre Fühler ausstrecken. Besonders attraktiv macht nebenbei die Tatsache, dass der Vertrag des Rechtsfußes im Sommer ausläuft und er damit ablösefrei zu haben ist.

Und die Kölner? Die sollen weiterhin um Diehl kämpfen und würden das Eigengewächs gerne halten. Ob das jedoch so kommt oder Diehl im Sommer die Zelte abbricht, werden erst die nächsten Wochen zeigen ...

Quelle: Pressekonferenz | kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
-
4,12 Note
Saison
2020/21
2021/22
2022/23
2023/24
Einsätze
-
-
2
6
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
59% KAUFEN!
22% BEOBACHTEN!
18% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 27.02.24

    im Spiel hat man teilweise seine Fähigkeiten erahnen können meiner Meinung nach, allerdings hoffe ich für den Jungen dass er nicht zu sehr zur Marionette seines Beraters wird... Sein Name schwirrt schon sehr sehr oft durch die Medien, meines Erachtens sollte man den Kerl einfach mal kicken und von der Leine lassen und nicht schon jetzt nur darauf achten wo er bzw. sein Berater bei seiner nächsten Station die meisten Moneten herausschlagen können...

  • 27.03.24

    🍓 Junge Schulmädchen wollen ficken 👉 𝗪𝗪𝗪.𝐍𝗨𝟰.𝗙𝗨𝗡

  • 28.02.24

    Bin deiner Meinung @Reiner

  • 27.02.24

    Bei Schultz ist noch mehr Luft nach oben. Einfach nur den Bus parken, ist keine Taktik.

  • 27.02.24

    Nächstes Spiel wahrscheinlich eher Maina als er S11, oder was denkt ihr?

  • 27.02.24

    Er wäre echt dumm von ihm Köln jetzt zu verlassen

  • 27.02.24

    Wenn sie den ziehen lassen…

    • 27.02.24

      Haben sie ja leider nicht ganz in der eigenen Hand, er will ja nicht verlängern

    • 27.02.24

      Was dann?
      Es wird unverschämt viel Geld gefordert, welches der FC nicht hat, zudem sind aktuell sportlich, in Normalform, einige Spieler vor ihm gesetzt.
      Natürlich ist er jung und hat Potenzial, aber andere Vereine haben deutlich andere Möglichkeiten.
      Bei Diehl (bzw. dessen Beratern) steht nicht die sportliche Perspektive im Vordergrund, leider.

    • 27.02.24

      Sportliche Perspektive ist bei den im Text genannten Vereinen überall besser als in Köln aktuell.

    • 27.02.24

      Woran machst du das fest dass die sportliche Perspektive nicht im Vordergrund steht?
      Es ist für junge Spieler im abstiegskampf sehr schwer sich zu entwickeln. Sie werden schnell als Hoffnungsträger ernannt und haben extremen Druck. Das ist bestimmt nicht förderlich für die Entwicklung.
      Als Backup bei einem besseren Club kann er befreiter aufspielen. Und trainiert mit besseren Mitspielern und kann lernen.

    • 27.02.24

      So Leid es mir tut, unter Baumgart/ vor der Transfersperre wollte keiner was von ihm wissen, er wurde als "verzogener Bengel" abgestempelt und in die 2. Mannschaft degradiert. Jetzt wo der FC mit dem Rücken zur Wand steht, soll er auf einmal Loyalität beweisen.

      Sorry, aber in die Situation hat der Verein sich selbst manövriert und zum wiederholten Male bewiesen, dass sie nicht mit Talenten umgehen können. Wenn er jetzt wechseln und ggf. anderswo auch mehr Geld verdienen will, ist das sein gutes Recht.

    • 27.02.24

      Geb ich dir auf jeden Fall recht, dass der Effzeh selber Schuld ist an der aktuellen Situation mit der Transfersperre (Gruß an den Vorstand und Keller).
      Bei Diehl ist es aber so, dass er viel zu früh schon zu viel wollte und mit einer „langsamen“ Entwicklung nicht einverstanden war. Das hatte nichts mit der Transfersperre zu tun. Der Junge ist mega talentiert, aber der Schritt von der Regionalliga in die Buli ist einfach zu groß (was man bei ihm auch aktuell sieht).
      Obuz für mich das beste Beispiel, dass man auch mit Geduld sein Ziel erreichen kann. Der gilt/galt auch als Top-Talent und hat trotzdem nicht zu viel gefordert, sondern hat sich in die 3.Liga verleihen lassen.

    • 27.02.24

      Reiner Du triffst es auf den Punkt.
      Genau so ist es.

      Mit Perspektive meinte ich noch regelmäßigere Spielzeit, ggf. in Liga Zwei, da aufgrund der Transfersperre nicht viel dazu kommt. In Stuttgart oder Leipzig wird er ungleich weniger zum Einsatz kommen.

    • 27.02.24

      @Rocketinho: "Es wird unverschämt viel Geld gefordert," kannst du die Aussage bitte mal belegen? Ich weiß, dass das FC Angebot ein Witz war. Und dann wollte man Druck machen, in dem man ihn nicht mehr bei den Profis mitmachen ließ. Mit der Keller-Taktik muss man sich nicht wundern..

      @SchlappiSGE: Du schreibst Blödsinn. Er wurde zu den Amas versetzt, eben weil er er nicht verlängern wollte.

    • 27.02.24

      @Schlappi

      Das ist so nicht korrekt. Diehl wurde von Baumgart aussortiert, nicht von den Vereinsverantwortlichen. Es gab bereits nach seinen ersten Bundesligaeinsätzen im März die klare Absicht, den Vertrag zu verlängern. Weil Wittmann damals schon mit Leverkusen verhandelte, hat Baumgart die Entscheidung getroffen, ihn nicht dauerhaft einsetzen zu wollen. Das war keine Entscheidung des gesamten Vereins.

    • 27.02.24

      Gehört Baumgart der Verein? Wenn ein Verein einen Spieler entwickeln und halten möchte, lassen sie doch nicht zu, dass er zu den Amateuren geschickt wird, weil dem Trainer etwas nicht passt. Ich sage nicht, dass Diehl sich super verhalten hat und frei von Schuld ist. Aber so zu tun, als wenn es ein Alleingang von Baumgart war, vorbei an allen Verantwortlichen, hört sich jetzt auch sehr billig an..

    • 27.02.24

      [Kommentar gelöscht]

    • 27.02.24

      @realo: gerne!
      @kleoh: das stimmt nicht. Es war eine gemeinsame Entscheidung der sportlichen Leitung um Druck auszuüben auf Diehl.
      Und noch mal, wenn die Saison so läuft wie der FC geplant hat, sind links Kainz und Maina vor ihm, im Zentrum Selke, Waldschmidt und Uth, rechts Thielmann oder Ljubicic.
      Da wäre er in der zweiten Mannschaft mit Spielpraxis gut aufgehoben gewesen, worüber sich sogar Trainer und U Trainer der Nationalmannschaften einig sind.

      Ich versuche noch mal diverse Links zu senden, man löscht mir diese aber warum auch immer.

    • 27.02.24

      [Kommentar gelöscht]

    • 01.03.24

      @Rocketinho: Ich kann natürlich in keinem dieser Artikel einen Anhaltspunkt für deine falsche Aussage "Es wird unverschämt viel Geld gefordert," finden. Liegt in der Natur der Sache. Deine Unterstellung ist erfunden und erlogen.

    • 01.03.24

      [Kommentar gelöscht]

  • 27.02.24

    Echt? Beim 19-jährigen noch Luft nach oben? Mindblowing.

  • 27.02.24

    Tritzdem macht man mit ihm einen Top Diehl