30.01.2019 - 15:23 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Wie vermutet, zieht es Justin Hoogma – wie einst schon seinen Vater Nico-Jan (1998 bis 2004 beim HSV) – vorübergehend nach Hamburg. Der Profi von 1899 Hoffenheim wechselt allerdings nicht zu den Rothosen, sondern ans Millerntor zum FC St. Pauli. Es handelt sich um eine Ausleihe bis zum Saisonende.


Der Zweitligist reagiert damit auf den langfristigen Ausfall einer Stammkraft. "Nach der Verletzung von Philipp Ziereis [Kreuzbandverletzung] war klar, dass wir auf der Position des Innenverteidigers nachbessern müssen. Aufgrund zu erwartender Verletzungen oder Sperren und der Tatsache, dass Marc Hornschuh nach seiner langen Pause noch Zeit benötigt, hätten wir auf der Position ansonsten Probleme bekommen können", begründet Sportchef Uwe Stöver die Verpflichtung.

Hoogma besitzt im Kraichgau einen bis 2021 laufenden Anschlussvertrag.

Quelle: fcstpauli.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
4,00 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
2

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

66% KAUFEN!
33% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN