Kevin Vogt | TSG 1899 Hoffenheim

Vogt erleidet eine Gehir­nerschütte­rung

18.01.2020 - 21:41 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Neuzugang Kevin Vogt muss in seinem ersten Spiel für den SV Werder Bremen kurz vor dem Abpfiff verletzt vom Platz getragen werden. Der Innenverteidiger ist mit Keeper Pavlenka zusammengeprallt und konnte daraufhin nicht mehr weitermachen.

Update: Vogt auf dem Weg in die Uni-Klinik

Laut "Bild" befindet sich Vogt gegenwärtig auf dem Weg in die Uni-Klinik Düsseldorf. Der 28-Jährige liegt am Tropf und es besteht bei ihm der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung. Darüber hinaus soll er Probleme am Kiefer haben.

Update 2: Gehirnerschütterung bei Vogt

Werder Bremen konnte im Fall von Kevin Vogt eine abschließende Diagnose bekannt geben. Der Defensivakteur hat sich nach dem schweren Zusammenprall eine Gehirnerschütterung zugezogen und blieb von schwerwiegenderen Verletzungen verschont. Zunächst bleibt Vogt allerdings noch zur Überwachung in der Klinik.

"Wir sind natürlich heilfroh, dass es noch verhältnismäßig glimpflich abgegangen ist. Wir werden jetzt Anfang der Woche noch verschiedene Tests machen, um abschließend zu klären, wann Kevin wieder ins Training einsteigen kann", erläuterte Cheftrainer Florian Kohfeldt die weitere Vorgehensweise.

Quelle: Sky | twitter.com | werder.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,60 Note
3,89 Note
3,80 Note
3,75 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
31
28
25
2
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
47% KAUFEN!
16% BEOBACHTEN!
36% VERKAUFEN!