Kingsley Coman | FC Bayern München

Toi­let­ten­gang von Coman sorgt für Wirbel

14.09.2021 - 23:54 Uhr Gemeldet von: Bennet Stark | Autor: Bennet Stark

Es lief die 70. Spielminute, als im Spiel des FC Bayern München gegen den FC Barcelona eigentlich Kingsley Coman für Jamal Musiala eingewechselt werden sollte. Doch dieser machte einen Rückzieher, es kam stattdessen Serge Gnabry. Schnell wurde spekuliert, der anfällige Franzose hätte sich beim Aufwärmen verletzt.


Umso überraschender war es daher, dass Coman etwas mehr als zehn Minuten später, genau genommen in der 82. Minute, doch noch in die Partie kam und ein paar Champions-League-Minuten sammeln konnte. Wie Trainer Julian Nagelsmann nach Abpfiff erklärte, hatte der 25-Jährige zunächst in der Tat Probleme.

„King hatte ein bisschen Magenprobleme kurz vor der Einwechslung. Deswegen mussten wir kurz warten, bis der Toilettenbesuch vorbei war. Dann ging's“, äußerte der Übungsleiter im Anschluss der Partie auf der Pressekonferenz. Mit einem Ausfall des Spielers ist demnach aller Voraussicht nach nicht zu rechnen.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,84 Note
3,20 Note
3,17 Note
4,00 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
21
24
29
2
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
50% KAUFEN!
24% BEOBACHTEN!
24% VERKAUFEN!