13.01.2017 - 14:27 Uhr Autor: Kristian Dordevic

Obwohl Kingsley Coman in dieser Saison verletzungsbedingt noch keine große Hilfe darstellen konnte, bekräftigten die Verantwortungsträger beim FC Bayern in den letzten Monaten die Absicht einer festen Verpflichtung der Leihgabe von Juventus Turin. Erst verkündete Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge Anfang August, man werde die vertraglich zugesicherte Kaufoption "mit großer Wahrscheinlichkeit ziehen", ehe auch Trainer Carlo Ancelotti vor zwei Monaten versicherte, dass der französische Flügelstürmer über Sommer hinaus an der Säbener Straße bleiben werde.


Laut einem Bericht der "Gazzetta dello Sport" hat der deutsche Rekordmeister nun gegenüber Comans italienischem Stammklub (Vertrag bis 2019) offiziell angekündigt, von der vertraglich zugesicherten und bis April gültigen Option Gebrauch zu machen. Der Zeitung zufolge fand gestern ein Treffen zwischen Juve-Geschäftsführer Giuseppe Marotta und Giovanni Branchini, der als Mittelsmann im Namen der Bayern handelt.

Die Höhe der Kaufoption liegt bei 21 Millionen Euro. Schon die zweijährige Leihe – Coman spielt seit Sommer 2015 in München – kostete die Münchner sieben Millionen Euro.

Quelle: gazzetta.it

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,21 Note
2,85 Note
2,84 Note
3,17 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
19
21
21
12

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 13.01.17

    Naja, wenn man zuviel Geld hat ?! Dann könnte man Coman auch noch 2 Jahre "durchschleppen", oder ?

    BEITRAG MELDEN

    • 13.01.17

      Alta wasn los mit dir ?
      Gerade 2 Kommentare von dir Gelsen, erst echauffierst dich darüber das nen Spieler mit Erkältung pausiert und dann der hier. So richtig schön Typisch deutsches Spießertum.
      Keinem was Gönnen und über aller meckern.

      BEITRAG MELDEN

    • BEITRAG MELDEN

    • 13.01.17

      da spricht der Fachmann! :)

      BEITRAG MELDEN

  • 13.01.17

    Also selbst wenn Coman auf relativ wenig Spielzeit kommt, wäre es aus wirtschaftlicher Sicht wohl sehr unklug die Option nicht zu ziehen.

    Man kann ihn (wenn fit) locker für 40-55 Mio weiter verkaufen.

    BEITRAG MELDEN

    • 13.01.17

      Ich glaube zwar auch, dass Comann kein schlechter ist, aber 40-55 Mio. ist er mit der Spielzeit in dieser Saison und den in dieser Saison gezeigten Leistungen sicher nicht wert ... (Auch wenn die Ablösen gerade explodieren, aber das tun sie meistens nur für echte Ausnahmespieler ... und das war Comann zuletzt nicht.)

      Wenn er sich in die richtige Richtung entwickelt, wird er Bayern weiter helfen und ist das Geld wert ... Wenn er in seiner Entwicklung stagniert (was ja auch immer mal vorkommt), sind 21 Mio. schon ein Brett, die man erst mal wieder bekommen müsste ... (Aber wenn Bayern im worst case "nur" 10 Mio. bekommt, wird sie das auch nicht ruinieren ...

      BEITRAG MELDEN

  • 13.01.17

    Prohli hat vollkommen recht. Mit dem Alter für nur noch 21 Mio. das ganze jetzt nicht zu ziehen wäre einfach nur wirtschaftlich blind. Bekanntlich hat Bayern seine Finanzabteilung aber sehr gut im Griff und daher ist das ganze nicht wirklich überraschend.

    BEITRAG MELDEN

  • 13.01.17

    Wäre schade, wenn man sein Potenzial nicht nutzen würde.. verstehe die schlechte Meinung von manchen nicht ihm gegenüber. Ist immerhin noch sehr jung und hat zurecht noch Robben und Ribery vor sich, aber gerade von denen kann er lernen und sich was abgucken um sie später noch zu übertrumpfen.

    BEITRAG MELDEN

  • 13.01.17

    Ich versteh den Sinn des Artikels nicht wirklich... Es wurde bereits öffentlich gesagt, dass man die Option wahrscheinlich ziehen werde und jetzt hat man das Juventus nochmal mitgeteilt? Okay.

    Und natürlich macht die Verpflichtung für 20 Mio. Sinn. Coman war jetzt auch lange nicht fit. Meiner Meinung ist der Junge Gold wert.

    BEITRAG MELDEN