Ryan Sessegnon | 1. Bundesliga

„Ver­mut­lich mein letztes Spiel“: Sessegnon vor Abschied

17.05.2021 - 10:32 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Der letzte Spieltag einer Saison ist auch immer mit einigen Abschieden von Spielern verknüpft, die das letzte Mal für ihren Verein auflaufen. So dürfte es auch bei Ryan Sessegnon sein, der sich nach seiner einjährigen Leihe voraussichtlich von der TSG Hoffenheim verabschiedet und zu seinem Stammverein Tottenham Hotspur zurückkehrt.


„Das wird vermutlich mein letztes Spiel hier“, sagte der Engländer im Hinblick auf den 34. Spieltag. Dann empfangen die Kraichgauer Hertha BSC (Samstag, 15:30 Uhr) in der PreZero Arena. Eine Begegnung, in der es für beide Vereine nicht mehr um relevante Tabellenplätze geht.

Sessegnon hat insgesamt eine durchwachsene Saison hinter sich: In 22 Bundesligaeinsätzen (16-mal Startelf) stehen für ihn zwar zwei Tore und zwei Vorlagen zu Buche, er kommt jedoch nur auf die LigaInsider-Durchschnittsnote 3,84. Zudem war er in fünf Europa-League-Partien und einem DFB-Pokal-Spiel im Einsatz.

Quelle: bild.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
-
-
3,83 Note
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
-
-
23
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
32% KAUFEN!
17% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 17.05.21

    Liegt vielleicht auch daran, dass die Ligainsider Bewertungen ein absoluter Witz sind

    • 17.05.21

      Naja, das so pauschal zu sagen, ist etwas hart! Aber es stimmt, dass besonders in der rückrunde oftmals sehr eigenartige benotungen am start waren/sind (mmn zumindest)

  • 17.05.21

    für mich immer noch eines der größten Rätsel wie man diesen Typ einem Skov vor die Nase setzen konnte, der die Saisons davor auf dieser Position nahezu durchgehend alles abgerissen hat.

    • 17.05.21

      Hoffenheim halt. Kaderplanung=Chaos

    • 17.05.21

      war doch sicher als backup geplant
      und als skov reingesuckt hat wurde sesse aufgestellt=rätsel gelöst

    • 17.05.21

      David Raum - der Mann für die Zukunft auf der linken Seite ;)

    • 17.05.21

      @Lellek432 - grundsätzlich hast du Recht. Aber es bestand Konsens, dass man Skov eher vorne sieht. Früher hat sich jeder aufgeregt, dass der Junge mit seiner Torgefährlichkeit links hinten spielt und jetzt regt sich jeder auf, dass er vorne spielt (wo er eig. eingeplant ist)

    • 17.05.21

      versteh deinen Punkt @rabonamann, aber es war ja nicht unbedingt so dass Skov "hinten" gespielt hat. Hat meiner Meinung nach in die Rolle als schienenspieler, in der er immer wieder Akzente nach vorne setzen konnte, perfekt gepasst.

    • 17.05.21

      Absolut @Lellek432. Er hat seine Sache damals als Schienenspieler schon sehr gut gemacht. Habe die Diskussionen damals auch nicht wirklich verstanden. Aber denke auch nächste Saison wird perspektivisch eher Raum hinten links spielen, wenn er sich gut einfindet. Problem ist halt auch, dass SH mittlerweile eher auf 4er Kette umgestellt hat - da sehe ich Skov definitiv nicht drin.

  • 17.05.21

    Wird sehr interessant, wer bei Hoffenheim nächstes Jahr links spielen darf. John hat gute Ansätze, bei Skov muss man schauen, ob er bleibt und mit Raum kommt ein Spieler, der in der 2. Liga überzeugen konnte.