László Bénes | FC Augsburg

Bénes "natürlich" eine Option fürs Wolfsburg-Spiel

05.02.2021 - 19:09 Uhr Gemeldet von: carhartt | Autor: Kristian Dordevic

Kommt László Bénes zu einem schnellen Debüt für den FC Augsburg? Klar ist, Heiko Herrlich will beim erst vor vier Tagen verpflichteten Fußballer nicht lange fackeln. "Auf jeden Fall soll er eine Verstärkung werden. Deshalb wollen wir ihn natürlich so schnell wie möglich auf den Platz bekommen", betonte der Cheftrainer.


Ähnlich klar ist, dass der von Borussia Mönchengladbach ausgeliehene Mittelfeldakteur für das Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am Samstag zumindest in der Verlosung und "natürlich eine Option" ist.

Direkt reinwerfen oder ankommen lassen? Entscheidung nach dem Abschlusstraining

"Er hat sich sehr gut eingefügt und hat alle Einheiten mitgemacht. Ich denke, dass er sich auch wohlfühlt. Er hat einen sehr guten Eindruck gemacht", erläuterte Herrlich. Überlegen muss Herrlich noch, wie schnell er Bénes von der Leine lassen will respektive wie er ihn heranführen möchte.

Wie zügig eine Verinnerlichung der Abläufe und des Spielstils erfolgen kann, "lässt sich nicht sagen". In Tobias Strobl, der bis Sommer 2020 für die Fohlen spielte, habe Bénes zumindest schon mal "einen Mitspieler, den er kennt", so etwas kann hilfreich sein. "In den Trainingseinheiten sah das schon mal sehr gut aus", lobte Herrlich.

Direkt reinwerfen oder erst mal ankommen lassen? Aus Sicht des FCA-Trainers "gibt es immer ein Für und Wider". Die Entscheidung soll nach dem Abschlusstraining am Freitag fallen.

System muss wegen Bénes nicht angepasst werden

Herrlich erhoffe sich von Bénes mehr Impulse aus dem Mittelfeld und damit mehr Torgefahr. "Gerade im letzten Drittel", wo häufig falsche Entscheidungen getroffen worden oder Aktionen missglückt seien.

Er verortet den Neuzugang im Achter- oder Zehnerbereich, in den Zwischenräumen. Dort entscheide Bénes oft richtig, zeige eine gute Ballannahme sowie -verwertung und einen guten letzten Pass.

Auswirkungen aufs System muss das nicht haben. Herrlichs Einordnung des Spielertyps beziehe sich eher auf die Räume, in denen er seine Stärken hat. "Die kannst du in allen Systemen besetzen."

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,00 Note
3,50 Note
3,62 Note
4,31 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
2
1
22
17
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
88% KAUFEN!
11% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!