13.02.2020 - 13:10 Uhr Gemeldet von: Fabian Kirschbaum | Autor: Fabian Kirschbaum

An den letzten beiden Spieltagen hat Leandro Barreiro in der Startelf des 1. FSV Mainz 05 gestanden. Auf der Doppelsechs neben Danny Latza machte der kleine und flinke Luxemburger auf sich aufmerksam. Der 20-Jährige scheint seine Chance genutzt zu haben. Cheftrainer Achim Beierlorzer fand am Donnerstag im "kicker" auf jeden Fall lobende Worte für Barreiro.


"Leandro ist einfach sehr wendig und sehr flink. Er hat auch das richtige Gefühl für die Situation, um aggressiv nach vorne zu verteidigen. Die vergangenen beiden Spiele hat er das toll gemacht und nach den Balleroberungen auch klare Pässe gespielt", so der Übungsleiter über die Spielweise seines Schützlings.

Beierlorzer freut sich über Barreiros Entwicklung

Nachdem es in der Hinrunde der Bundesliga für Barreiro nicht so gut lief – lediglich drei Einsätze an 17 Spieltagen und keiner davon über die volle Distanz –, scheint das Mainzer Eigengewächs sich nun als ernsthafte Option in der Mittelfeldzentrale der Nullfünfer etabliert zu haben.

"In den Trainingseinheiten haben wir seine Qualitäten schon oft gesehen, jetzt hat er sie zweimal in Spielen präsentiert. Diese Entwicklung freut mich", lobte Beierlorzer weiter. Dabei stand offenbar sogar eine Leihe in diesem Winter im Raum, um dem Mittelfeldakteur mehr Spielzeiten zu gewähren. Nachdem sich aber Edimilson Fernandes einen Meniskusriss zuzog, war das Thema vom Tisch.

Zum Abschluss des 22. Spieltags kann sich Barreiro nun womöglich erneut beweisen. Dann nämlich empfangen die Rheinhessen den FC Schalke 04. Die Partie wird am Sonntag um 18:00 Uhr in der Opel Arena angepfiffen.

Quelle: kicker

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
5,00 Note
4,25 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
-
1
10

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

76% KAUFEN!
20% BEOBACHTEN!
4% VERKAUFEN!