Leon Goretzka | FC Bayern München

Goretzka hat Priorität – neuer Vier­jahres­vertrag im Gespräch

24.04.2021 - 21:00 Uhr Gemeldet von: ywreak | Autor: Ali_Nikkhouy

Beim FC Bayern München laufen die Vorbereitungen für die neue Saison bereits auf Hochtouren: So müssen sich die Verantwortlichen an der Säbener Straße zurzeit nach einem neuen Trainer umsehen, da Cheftrainer Hansi Flick den Verein wohl zum Saisonende verlassen wird. Während auf dieser Position voraussichtlich also eine Veränderung vorgenommen wird, wird sich laut der Abendzeitung an der Situation des Spielerpersonals wenig verändern. Ganz im Gegenteil: Die meisten Profis im Kader sollen langfristig gebunden werden, allen voran Leon Goretzka.


Es ist kaum von der Hand zu weisen, dass Goretzka einen großen Sprung unter Flick gemacht hat. Seit einigen Monaten zählt er weltweit zu den stärksten Spielern auf seiner Position, war ein wichtiger Baustein für den Triple-Sieg und fällt auch immer öfter durch seine Torgefahr auf. Dementsprechend soll nach Jamal Musiala auch der 2022 auslaufende Vertrag von Goretzka vorzeitig verlängert werden – wohl um weitere drei Jahre bis 2025.

Darüber hinaus könnten Joshua Kimmich, Niklas Süle, Serge Gnabry und Kingsley Coman frühzeitig mit neuen Arbeitspapieren ausgestattet werden. Laut dem Boulevardblatt wollen die Verantwortlichen nämlich nicht das große Geld in Spielertransfers investieren, sondern mit dem aktuellen Kader langfristig planen. Die Alternative wäre gewesen, durch die fehlenden Einnahmen durch die Corona-Krise bei manchen Spielern das Gehalt im neuen Vertrag zu verringern – diese Idee haben die Münchner jedoch verworfen – u.a. wohl auch, weil sie schwer zu vermitteln ist.

Upamecano bleibt wohl der einzige teure Transfer

Wie es aussieht, bleibt der bereits offizielle Wechsel von Dayot Upamecano der einzige, für den die Bayern im Sommer tief in die Tasche greifen werden. Für 42,5 Millionen Euro wechselt der französische Innenverteidiger zur kommenden Saison von Ligakonkurrent RasenBallsport Leipzig an die Isar.

Um weitere Transfers zu stemmen, hoffe der Rekordmeister auf Verkäufe oder ablösefreie Wechsel. Die Streichkandidaten sind demnach Corentin Tolisso, Bouna Sarr und Michaël Cuisance – jedoch locken diese Namen zurzeit wenige Interessenten an.

Immerhin: Mit David Alaba, Jérôme Boateng und Javi Martínez sind nächste Saison drei Spieler weniger auf der Gehaltsliste. Somit steht mehr Geld zur Verfügung, um mit anderen Spielern langfristig zu verlängern – und zuallererst wird das wohl bei Goretzka der Fall sein.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,37 Note
3,38 Note
2,95 Note
2,98 Note
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
26
30
24
24
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
95% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
4% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 24.04.21

    Wichtig für die Stabilität auf der 6

  • 24.04.21

    Leon PRIOretzka - you know

    • 25.04.21

      Wieso müsst ihr alle immer seine Kommentare bewerten? Egal ob positiv oder negativ, gebt dem doch nicht auch noch Aufmerksamkeit

  • 24.04.21

    DiSLiKeRKRD ;)

  • 24.04.21

    Hää Sarr ist doch mega

  • 24.04.21

    Alaba, Martinez und Boateng gehen, dazu der gesamte Kader eine EM spielen und Bayern wird mit Upamecano nur einen einzigen Toptransfer tätigen. Na dann Brazzo, ergänz doch noch kurz vor Tranferschluss um 2-3 Spieler von der Kategorie Roca, Sarr und Costa du 0 im schlecht sitzenden Dreiteiler.

    • 24.04.21

      Backen dicht

    • 25.04.21

      Sie könnten natürlich auch versuchen, gemeinsam mit dem BVB eine Super League zu gründen, 100 Mal im Jahr gegen den BVB spielen, es so hinstellen, als wollten sie damit den Fußball retten und dann könnten sie sich vielleicht neben Upamecano noch weitere Toptransfers diesen Sommer leisten.

    • 25.04.21

      Man könnte aber auch im Vorfeld nach Zwischenlösungen suchen, diese müsse keine zweiten Topspieler a la Upamecano sein und diese müsse aber auch ganz bestimmt keine Resterampe a la Sarr, Costa, ... sein. Und das ganz ohne Super League. Das sollte sich der FC Bayern leisten können, und so viel Planungsgeschick sollte man den Herren dort eigentlich zutrauen können.

    • 25.04.21

      Die Aussage war nun mal "wird man mit Upamecano nur einen Toptransfer tätigen" und das hat eben finanzielle Gründe und ist nicht deshalb, weil man keinen Bock auf Toptransfers hat.

      Dass Bayern andere Lösungen finden muss, ist klar, wurde von mir auch überhaupt nicht bestritten. Das ist übrigens unabhängig von Corona so. Bayern muss immer andere Lösungen finden, um mit den Topteams mithalten zu können, eben genau deshalb kommen sie so gesund durch die aktuelle Krise, ohne wie Perez durch halb Europa auf den Knien zu kriechen, um Clubs für seine Liga zu finden.

    • 25.04.21

      Dann sind wir uns einig, dass Bayern andere Wege als die Scheich-Clubs gehen muss, aber es trotzdem etwas mehr als oben gennante Spieler sein darf?

    • 25.04.21

      Mehr "Topspieler" nicht, weils einfach nicht drin ist. Mehr Breite brauchen sie selbstverständlich, da ist sich jeder einig. "Oben" werden übrigens auch nicht alle Spieler genannt, wie bspw. Choupo Moting, der ja lt. dir auch nicht reicht. Oder auch Perisic war super für die Breite, der letzte Saison noch da war. Meiner Meinung nach brauchen die Bayern nochmals genau so einen variabel in der Offensive einsetzbar, ähnlich wie in der 4er-Kette und dafür hätten sie in Hoffenheim schon jemanden, der dorthin noch verliehen ist, aber im Sommer hoffentlich zurückkommt.

  • 24.04.21

    Overrated

    • 25.04.21

      Ist sooooo, no hate aber bin da ganz deiner Meinung!

    • 25.04.21

      Selten, also wirklich seeeehr selten, einen so unsinnigen Kommentar gelesen.

    • 25.04.21

      Warum ist eine Meinung jetzt sinnlos? Meinungen sollte man respektieren.

    • 25.04.21

      Bloß dass die Meinungen halt Schrott sind. Ohne einen füttern goretzka läuft deutlich weniger bei den Bayern. Seine physische Präsenz ist einfach ungemein wichtig. Zudem für das eine oder andere Tor immer gut. Für mich perfekter box to Box player

    • 25.04.21

      Davon gibt es mMn in der Premier League genug. Hat nichts besonderes, nur laufen und kämpfen. Diese Dinge würde ein Xaver Schlager genau so hinkriegen. Ich sag nicht, dass Goretzka schlecht ist, nur dass er überbewertet wird.

    • 25.04.21

      Einfach so viel quatsch. Man sieht nun wirklich eindeutig wie es ohne einen fitten Goretzka im Mittelfeld läuft. Alaba deutlich eine Klasse schwächer auf der Position. Schlager auch nur ansatzweise auf eine Ebene mit goretzka zu stellen ist eine Farce. Glaube sogar dass Schlager nicht mal ein Champions League Spiel hat mit seinen 23 Jahren. Wolfsburg performt einfach gut. Da sieht jeder gut aus. Bin mir ziemlich sicher dass jede Mannschaft dieser Welt goretzka mit kusshand nehmen würde. Ohne ausnahme

    • 25.04.21

      „Wolfsburg performt gut“

      Klingt ganz nach Goretzka und Bayerns Performance.

      Es ist eine Farce, Spieler zu vergleichen, wenn der eine kein Champions League Spiel hat?

      Ich schau auf die spielerischen Fähigkeiten. Und sorry, wenn man einen bei Bayern ersetzen kann, dann gehört Goretzka da zu den Top 3.

    • 25.04.21

      Natürlich ist das eine Farce. Einen Weltklasse Mittelfeldspieler mit internationaler Erfahrung mit einem Spieler vergleichen, der paar gute Bundesligaspiele auf den Rippen hat. Kannste doch gleich auch noch Endo oder Andrich nennen...

      Und dann dieser Schwachsinn mit Top 3. Es ist kein Zufall dass er unangefochten Stammspieler ist. Es ist auch kein Zufall dass ohne ihm das zentrale Mittelfeld eine Nummer schlechter ist. Es ist auch kein Zufall dass man schnellstmöglich verlängern möchte. Auch keine Ahnung mit wem du Goretzka ersetzen wölltest mit internationaler Klasse und Erfahrung. Komm mir nicht mit sowas wie foden.
      Süle oder pavard sind ersetzbar. Goretzka und kimmich werden das Herzstück die nächsten Jahre sein wenn beide fit bleiben. Ganz klar.

    • 25.04.21

      Goretzka ist overrated. Damit meine ich nicht, dass er schlecht ist. Aber er wird regelmäßig mit Weltklasse tituliert und da kann ich nicht mitgehen. MMn hat er sehr gutes Europa League Niveau, mehr aber nicht. Kimmich ist der vermutlich beste 6er der Welt und ohne ihn an der Seite wirkt goretzka meist Ideen und kreativlos. Ersetze ihn durch einen Neuhaus, Endo, Rabiot etc und man wird keinen großen Unterschied merken. Neben Kimmich gut zu performen, ist da keine große Kunst. Sein Aufbauspiel ist zu statisch und seine Arbeit mit dem Ball oft durchschnittlich. Gegen den Ball ist er sicher extrem stark, aber das reicht bei seinem Hype nicht aus, diesen zu rechtfertigen.
      Finde es auch krass, dass du Foden schlechter als Goretzka siehst. Foden ist ihm spielerisch zwei Klassen überlegen.

  • 25.04.21

    Zu sagen, dass es gut ist, dass einige (Stamm)spieler von der Gehaltsliste runter sind, ist schon fragwürdig: die müssen schließlich auch noch ersetzt werden! Sportlich wie finanziell. Der Kader war diese Saison schon nicht zu breit aufgestellt.