LigaInsider | 1. Bundesliga

Umfrage für die Saison 2020/21 – Ergebnis

06.06.2021 - 02:41 Uhr Gemeldet von: LigaInsider | Autor: LigaInsider

Bevor Joachim Löw mit der deutschen Nationalmannschaft bei der anstehenden Europameisterschaft sein letztes Turnier spielt, gilt es, einen Haken hinter die Bundesligaspielzeit 2020/21 zu setzen. Unter anderem mit der Auswertung unserer Umfrage, an der ihr euch zu Saisonbeginn beteiligt habt.


Am Ende werfen wir noch einen Blick auf die besten Einzel-Tipper in der Community und ziehen den Vergleich zur LigaInsider-Redaktion.

Let's go!

Original-Post vom 18. September 2020 (mit Auswertungen)

Hallo Insider,

heute geht es wieder los: Die 58. Saison der Fußball-Bundesliga beginnt! Und wie angekündigt, starten wir mit euch in die zweite Ausgabe der Saisonprognose.

Wir haben einen Katalog an (Um)Fragen verschiedenster Art zusammengestellt, eine zu jedem Team. Auch ihr habt Ideen beigesteuert – dafür herzlichen Dank! Die klassische Meisterfrage darf natürlich nicht fehlen.

Wer wird Deutscher Meister 2020/21?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
FC Bayern München
82.7% Complete
82.7%
Borussia Dortmund
12.7% Complete
12.7%
RB Leipzig
1.3% Complete
1.3%
Borussia Mönchengladbach
1.4% Complete
1.4%
Überraschung!!
1.9% Complete
1.9%
1204 abgegebene Stimmen.

Klar, der Weg zur Meisterschaft führt nur über den FC Bayern. Wenn die Münchener stolpern, muss die Konkurrenz da sein, heißt es gerne. Ist der BVB einen Schritt weiter und mit der geballten Kraft seiner Nachwuchsjuwele reif für die Schale?

Dahinter lauert RB Leipzig um Trainer Julian Nagelsmann, zuletzt immerhin Herbstmeister und Champions-League-Halbfinalist. Und in Gladbach hat Marco Rose eine Menge aus der Fohlen-Elf herausgeholt. Steckt noch mehr Power im Team?

Auswertung

Kurz und knapp: Alles richtig gemacht von der Community. Bayern feiert Meistertitel Nummer … ach, wer zählt überhaupt noch mit?!

FC Bayern München

Der FC Bayern ist in Europa der König der Vorsaison. Liga, Pokal und Champions League wurden gewonnen. Und dabei präsentierte sich das Team von Hansi Flick in bester Torlaune. Allein in der Bundesliga kamen 100 Treffer zusammen.

Nun steht eine schwierige Saison vorbei. Der sportliche Hunger muss aufrechterhalten werden. Der Spielplan ist sehr eng getaktet, die Belastung dementsprechend hoch. Und im nächsten Sommer steht direkt die EM an. Können die Bayern da wieder so entfesselt in die Spiele gehen? Immerhin: Mit Neuzugang Leroy Sané kommt eine neue Komponente in den Angriff, und viel Qualität. Knipst Bayern in der Bundesliga wieder dreistellig und noch öfter als letztes Mal?

Knackt Bayern die 100-Tore-Marke?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja, Bayern wird nicht nachlassen
42.2% Complete
42.2%
Nein, ein solcher Höhenflug wiederholt sich diese Saison nicht
57.8% Complete
57.8%
1121 abgegebene Stimmen.

Auswertung

So schnörkellos lief es dann doch nicht für den FC Bayern. Für die 100-Tore-Marke muss beim nächsten Mal eine Schippe draufgelegt werden. Genau genommen ein Treffer. Richtig getippt!

Borussia Dortmund

Im Sommer ging es viel um die hochtalentierte Riege um Giovanni Reyna, Jude Bellingham (beide 17) oder natürlich Jadon Sancho (20). Klar, um den körperlichen Zustand von Marco Reus ebenso. Beherrschendes Thema außerdem: Die Glaubensfrage um die Dreier- oder Viererkette.

Die Dreierkette gilt bezogen auf den vorhandenen Kader als die passendere Variante, leitete in der Vorsaison auch eine erfolgreiche Phase ein. Trainer Lucien Favre wiederum verweist gerne darauf, dass große Teams mit Viererkette spielen, testete dieses System lange in der Vorbereitung. Um zum Ende hin doch wieder umzuschwenken. Mit welcher Abwehranordnung startet der BVB diese Bundesliga-Saison häufiger ins Spiel?

3er- oder 4er-Kette häufiger beim BVB?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Dreierkette
82.4% Complete
82.4%
Viererkette
13.8% Complete
13.8%
Gleichstand
3.8% Complete
3.8%
1093 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Wurde zu Saisonbeginn noch vermehrt auf die Dreierkette gesetzt, war beim BVB im weiteren Verlauf – anders als prognostiziert – die Viererkette Trumpf.

RB Leipzig

USER-VORSCHLAG: Mit Timo Werner hat RB Leipzig seinen besten Torschützen an den FC Chelsea verloren. Mit 28 Saisontoren hatte der deutsche Nationalspieler erheblich Anteil daran, dass sich Leipzig erneut für die Champions League qualifizieren konnte. Mit Patrick Schick konnte in der abgelaufenen Spielzeit nur ein weiterer RB Akteur eine zweistellige Anzahl von exakt zehn Toren erzielen – auch er ist weg.

Nun stellt sich die Frage, ob das besonders von Werner hinterlassene Loch von einem Spieler gefüllt werden kann oder ob Leipzig den Verlust mannschaftlich kompensieren wird. Gibt es in der Bundesliga-Saison 2020/21 mindestens drei Leipziger Spieler, die sich mit einer zweistelligen Anzahl an Toren in die Torschützenliste eintragen können?

3 Spieler mit zweistelliger Anzahl an Toren?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja
53% Complete
53%
Nein
47% Complete
47%
1070 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Auch in puncto Leipzig ging die Auswertung (ganz leicht) in die falsche Richtung. Drei Spieler mit zweistelliger Toranzahl? Davon konnte RB nur träumen! Für das höchste der Gefühle sorgte Marcel Sabitzer mit acht Bundesligatoren.

Borussia Mönchengladbach

Hannes Wolf ist neu bei der Borussia und dort einer von mehreren Spielern, die vielseitig in Gladbachs Mittelfeld/Offensive eingesetzt werden können. Kommen genug Einsätze zusammen, ist der Klub verpflichtet, die Leipziger Leihgabe zu kaufen. Laut Bild müssen es 15 sein.

Davon ausgehend, dass es um Einsätze in der Bundesliga mit mindestens 45 Minuten Einsatzzeit geht: Erreicht Wolf diese Marke?

Knackt Wolf die Marke von 15 Bundesliga-Spielen mit 45 Minuten Einsatzzeit?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Wenn er fit bleibt, kommt er auf jeden Fall auf seine Spiele. Kaufpflicht!
66.1% Complete
66.1%
Die Konkurrenz ist stark. Wolf verpasst die Marke
33.9% Complete
33.9%
1034 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Zwei Drittel der Kreuzchen wurden richtig gesetzt: Leihspieler Hannes Wolf machte 14 Bundesligaspiele von Beginn an (mit mindestens einer Halbzeit) und kam außerdem bei zwei Einwechslungen jeweils auf seine 45 Minuten. Er ist jetzt ein „Borussen-Spieler“.

Bayer 04 Leverkusen

„Der hat doch was gegen den!“, ist ein Vorwurf, den sich Trainer Peter Bosz letzte Saison im Zusammenhang mit Kerem Demirbay durchaus ausgesetzt sah. Manch einer hätte den Ex-Hoffenheimer gerne häufiger in der Anfangsformation gesehen, in aller Regelmäßigkeit rotierte er wieder heraus.

Egal, ob man die Bilanz eines Einzelwettbewerbs oder aller Wettbewerbe auf einmal heranzieht: Fünf Startelfeinsätze hintereinander war für Demirbay das höchste der Gefühle. Kann er das diese Saison überbieten?

Schafft Demirbay in der Bundesliga mehr als 5 Startelfeinsätze hintereinander?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja. Diesmal ist er nicht wegzudenken
62.7% Complete
62.7%
Mehr als 5 Startelfeinsätze in Folge werden es nicht
37.3% Complete
37.3%
1020 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Auch wenn sein vermeintlicher „Anti-Förderer“ Peter Bosz im Saisonverlauf freigestellt wurde, hat sich für Kerem Demirbay die Geschichte gewissermaßen wiederholt. Anders als von euch prognostiziert, hat er diese Saison in der Bundesliga nicht mehr als fünf Startelfeinsätze am Stück geschafft.

TSG Hoffenheim

Benjamin Hübner ist der Abwehrchef bei der TSG Hoffenheim und einer der Stabilitätsfaktoren im Team. Leider bereitet seine Fitness häufiger mal Kopfzerbrechen. In Erinnerung bleibt vor allem seine lange Ausfallzeit wegen einer Gehirnerschütterung, als er zwischenzeitlich nicht mal etwas lesen durfte/konnte.

Wie läuft es diese Saison mit den Zwangspausen: Verpasst Hübner weniger als zehn Bundesliga-Spiele angeschlagen/verletzt beziehungsweise gesperrt.

P.S.: Wir alle haben einen Wissensvorsprung, es ist quasi eine „Handicap“-Umfrage. Am ersten Spieltag fällt Hübner angeschlagen aus ;)

Fällt Hübner für weniger als zehn Spiele aus?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja, letzte Saison ist er schließlich auch seltener ausgefallen
44.7% Complete
44.7%
Nein, er wird immer wieder Verletzungspech haben
55.3% Complete
55.3%
947 abgegebene Stimmen.

Auswertung

„Bei Robert Skov, Benjamin Hübner und Munas Dabbur scheint Zuversicht angebracht zu sein mit Blick auf die Partie am Samstag beim 1. FC Köln“, schrieb der kicker Mitte September. Was Hübner betrifft, hüllen wir darüber mal besser den Mantel des Schweigens. Angesichts von null Saisoneinsätzen! Das Verletzungspech ist ihm treu geblieben, ihr habt richtig vermutet.

VfL Wolfsburg

Verdrängt Paulo Otávio seinen „Konkurrenten“ Jérôme Roussillon auf der Position des linken Außenverteidigers? Das war im Sommer eines der beherrschenden Themen rund um den VfL Wolfsburg. Daher unsere Frage: Welches Innenverteidiger-Duo sehen wir im Abwehrzentrum am häufigsten (in der Bundesliga)? ?

Das gefragteste Abwehrduo in Wolfsburg?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Brooks/Pongracic
23.2% Complete
23.2%
Brooks/Lacroix
11.2% Complete
11.2%
Lacroix/Pongracic
14.8% Complete
14.8%
Brooks/Guilavogui
14.7% Complete
14.7%
Guilavogui/Pongracic
23.1% Complete
23.1%
Guilavogui/Lacroix
13% Complete
13%
964 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Richtig schiefgegangen ist die Abstimmung zum VfL Wolfsburg. Von sechs zur Wahl stehenden Varianten fürs Stammduo in der Innenverteidigung erhielt die Kombination Guilavogui/Pongračić die meisten Stimmen, die Option Brooks/Lacroix hingegen die wenigsten! Bekanntlich führte am letztgenannten Duo kein Weg vorbei.

SC Freiburg

K-Pop ist dieser Tage enorm angesagt. Ob Changhoon Kwon und Woo-yeong Jeong, die zwei südkoreanischen Profis des SC Freiburg, mit dem Musikstil etwas anfangen können, bedarf weiterer Recherche. Im Breisgau würden sie aber sicherlich gerne die erste Geige spielen.

Kwon war letztes Jahr schon auf einem guten Weg (23 Bundesliga-Einsätze, 6 von Beginn an). Und bei Jeong ist Trainer Christian Streich sicher, dass er „in Bundesliga-Spielen auftauchen wird“. Wer kommt im Duell der Landsmänner auf mehr Einsätze (bei Gleichstand entscheiden die Einsatzminuten)?

Südkorea-Duell Kwon vs. Jeong, wer kommt auf mehr Bundesliga-Einsätze?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Kwon
61.1% Complete
61.1%
Jeong
38.9% Complete
38.9%
944 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Wachablösung beim SC Freiburg. Woo-yeong Jeong hatte mit 26 Bundesligaspielen (davon 7x Startelf) anders als in der Vorsaison klar die Nase vor Changhoon Kwon (12 Spiele). Das hat auch der Großteil von euch nicht erwartet. Fortan muss Kwon zunächst mal Wachdienst beim Militär schieben, sein Engagement beim SCF endet im Sommer.

Eintracht Frankfurt

Auch wenn Frankfurts Spielstil gewiss nicht als mittelmäßig herüberkommt, rein tabellarisch war die Eintracht mit Abschluss der Saison 2019/20 genau das: Mittelmaß. Das Team von Adi Hütter landete auf Rang 9.

Die Offensive gehörte mit 59 Treffern aber zum oberen Drittel. Die Defensive wiederum nicht, es hagelte 60 Gegentreffer. Wie geht es diese Saison aus – werden es mehr Tore als Gegentore oder umgekehrt?

Frankfurt in der Bundesliga mit mehr Toren als Gegentoren?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Mehr Tore
71.5% Complete
71.5%
Mehr Gegentore
14.7% Complete
14.7%
Ausgeglichenes Torverhältnis
13.8% Complete
13.8%
936 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Hinten klingelte es bei Eintracht Frankfurt vergangenes Jahr nicht ganz so oft wie zuvor, dennoch kassierte das Hütter-Team die meisten Gegentore (53) unter den Top-7-Klubs. Aber: Die Offensive um Topstürmer André Silva holte es mit 69 Treffern wieder raus. Positive Torbilanz, wie vorhergesagt.

Hertha BSC

„Big City Club“ Hertha BSC – dieser Ausdruck wird die Berliner wohl noch eine Weile begleiten. Ambitionen hegt der Klub jedoch allemal. Auf dem Transfermarkt will Hertha nach der Corona-Krise mithilfe der Investorengelder die Gunst der Stunde nutzen und Spieler verpflichten, die es unter normalen Umständen eher woanders hinziehen würde.

Die Transfers von Lucas Tousart, Krzysztof Piatek oder Matheus Cunha ließen in der Vergangenheit schon aufhorchen. Wird die Truppe letztlich so schlagkräftig sein, dass es mit dem Erreichen des internationalen Geschäfts klappt?

Erreicht Hertha einen Europacup-Platz?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja
28.9% Complete
28.9%
Nein
71.1% Complete
71.1%
952 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Europa muss warten: Hertha BSC konnte mit einer stabilen Schlussphase unter Coach Pál Dárdai erst mal den Abstieg abwenden. Um einen internationalen Platz spielte Berlin nicht mit, wie ihr damals schon wusstet.

1. FC Union Berlin

Zwei Spieltagspressekonferenzen (Pokal, Liga) hat Union Berlin schon abgehalten. Beide Male ein heißes Thema: Was ist mit Max Kruse? Mit der Verpflichtung des Offensivmanns haben die Eisernen einen Coup gelandet, ihm gilt die größte Aufmerksamkeit.

Zum Start muss Kruse zunächst sein Fitnessdefizit ablegen. Sobald das gelungen ist, muss sich zeigen, ob der 32-Jährige auch in Berlin sportlich ins Rollen kommt und seine Spuren hinterlässt. Was traut ihr ihm zu?

Wieviele Scorerpunkte erzielt Kruse?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
15 oder mehr
38.5% Complete
38.5%
Unter 15
61.5% Complete
61.5%
943 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Weniger als 15 Scorerpunkte für Max Kruse?! Bei Kenntnis von diesem Abstimmungsergebnis hätte der 33-Jährige seinem Ärger darüber vermutlich während einer Twitch-Session Luft gemacht. Kruse beförderte Union mit elf Treffern und fünf Torvorlagen ins europäische Geschäft.

FC Schalke 04

Hohn und Spott. Gefühlt gab es für den FC Schalke 04 im Jahr 2020 nichts anderes, auf sportlicher Ebene hat es vor allem der harmlose Angriff abbekommen. Wir wollen mit dem Bashing-Thema ein Ende setzen – indem wir selbst zum ersten und letzten Mal austeilen.

Die wohl gemeinste Frage unserer Umfragerunde (natürlich stets mit einem Augenzwinkern zu verstehen): Schießt ein nomineller Stürmer diese Saison weniger Bundesliga-Tore als Guido Burgstaller?

Landet ein Stürmer im internen Ranking hinter Burgstaller?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Nein, Burgstaller erzielt die wenigsten Tore
69.1% Complete
69.1%
Ja, Burgstaller lässt mindestens einen hinter sich
30.9% Complete
30.9%
922 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Die Saison von Schalke war wohl wie das Voting nur zum Vergessen. Burgstaller verließ das sinkende Schiff bereits, bevor die Saison so richtig losging – oder aus Schalke-Sicht auch nicht. Die Auswertung entfällt daher.

1. FSV Mainz 05

Beim 1. FSV Mainz 05 muss immer mit dem Szenario gerechnet werden, dass sich der Kampf um den Klassenerhalt bis in die Schlussphase der Saison zieht. Krisenmomente sind im Jahresverlauf dementsprechend ebenso nicht auszuschließen.

Gewohnheitsmäßig rückt dann der Trainer ins Visier. Achim Beierlorzer wurde in der letzten Spielzeit beim 1. FC Köln entlassen und hat dann am Bruchweg übernommen. Mainz ist nicht für Kurzschlussreaktionen in schlechten Phasen bekannt. Beierlorzer hat aber durchaus schon Angriffsflächen geboten, besonders der öffentliche Umgang mit seinen Spielern wurde kritisiert. Bleibt er bis zum Schluss am Steuer?

Ist Beierlorzer am Saisonende noch Mainz-Trainer?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja
31.2% Complete
31.2%
Nein
68.8% Complete
68.8%
900 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Hier hattet ihr das richtige Gespür: Bei Achim Beierlorzer langte es gerade mal für zwei Spieltage, dann erfolgte seine Ablösung. Zunächst durch Jan-Moritz Lichte, aber erst mit Bo Svensson bekam Mainz so richtig die Kurve.

1. FC Köln

13-Tore-Mann Jhon Córdoba hat den 1. FC Köln verlassen (zu Hertha BSC). Sebastian Andersson, seinerseits Torgarant beim 1. FC Union Berlin (12 Tore), ist dafür neu an Bord.

Wird der Schwede an seine Leistungen anknüpfen können und es schaffen, Córdoba zu ersetzen? Schießt er so viele Bundesliga-Tore wie sein Vorgänger letztes Jahr?

Schießt Andersson 13 Tore für Köln?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja, er bestätigt seine gute Saison
34.3% Complete
34.3%
Nein, in Köln muss er sich mit weniger zufriedengeben
65.7% Complete
65.7%
910 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Auch beim FC habt ihr euch nichts vormachen lassen. Gefühlt konnte Kniepatient Sebastian Andersson froh sein, die Marke von 13 Einsätzen zu erreichen (insgesamt wurden es 16 plus zwei in der Relegation). Von 13 Toren kann hingegen keine Rede sein, es wurden unterm Strich drei in der regulären Saison und zwei in der Relegation.

FC Augsburg

USER-FRAGE: Der FC Augsburg hat mit Spielern wie Stephan Lichtsteiner, Daniel Baier oder Andreas Luthe einige Leute aus der Ü30-Fraktion abgegeben, andererseits mit Daniel Caligiuri, Tobias Strobl oder Rafal Gikiewicz andere erfahrene Kräfte mit Stammplatzambitionen dazugeholt.

Wie hoch/niedrig wird in der neuen Saison das Alter der Startelfformation im Schnitt ausfallen? Wir geben beim Richtwert (26,2 Jahre) etwas Spielraum und nehmen als Vorjahresdurchschnitt den kompletten Bereich von 25,5 bis 26,5 Jahre.

Durchschnittsalter der Augsburger Startelf?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Durchschnitt der letzten Saison
26.8% Complete
26.8%
Krabbelgruppe: unter 25,5 Jahre
31% Complete
31%
Seniorentreff: über 26,5 Jahre
42.2% Complete
42.2%
822 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Augsburgs Startelf ist gegenüber der Vorsaison gealtert, um fast ein Jahr (27,1). Diese Option erhielt von euch die meisten Stimmen.

SV Werder Bremen

Der Angriff auf Europa ist im letzten Jahr gehörig in die Hose gegangen. Werder Bremen rettete in der Relegation so gerade mit zwei Unentschieden den Klassenerhalt. Das nicht enden wollende Verletzungspech stellte fraglos eine große Bürde dar.

Vielleicht läuft es ohne ein derart offensiv ausformuliertes Ziel und dem entsprechenden Druck im Rücken ja wieder besser. Deutlich besser? Traut ihr Werder die obere Tabellenhälfte zu?

Werder diese Saison besser als Platz 10?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja, es wird ein einstelliger Tabellenplatz
31.2% Complete
31.2%
Nein, es reicht erneut nur für die untere Tabellenhälfte
68.8% Complete
68.8%
881 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Was die vergangenen Wochen bei Werder Bremen passiert ist, lässt wohl viele ungläubig zurück. Die letzte Patrone – ein Trainerwechsel vor dem letzten (!) Spieltag – saß nicht. Die Zukunft heißt vorerst 2. Bundesliga. Was natürlich nicht besser als Platz zehn ist. Dass das nichts wird, wusstet ihr aber eh.

Arminia Bielefeld

USER-FRAGE: Fabian Klos ist inzwischen eine Vereinslegende (seit 2011 in Bielefeld) und dank seiner famosen Aufstiegssaison (21 Tor/10 Vorlagen in der 2. Bundesliga) so etwas wie der Star der Arminia.

Im Oberhaus weht natürlich ein anderer Wind. Simon Terodde, bald vielleicht der beste Zweitligatorjäger aller Zeiten, kann ein Lied davon singen. Lässt Klos denn Ball dennoch häufiger im gegnerischen Netz zappeln und schafft mindestens ein halbes Dutzend Tore?

Schießt Klos mindestens 6 Bundesliga-Tore?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Ja
79.2% Complete
79.2%
Nein
20.8% Complete
20.8%
884 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Fabian Klos hat die Marke von sechs Toren knapp verpasst, ein Erfolgserlebnis fehlte ihm dafür. Ihr habt ihm das halbe Dutzend zugetraut. Wichtig war Klos trotzdem: Nur in zwei Bundesligapartien spielte er nicht von Beginn an.

VfB Stuttgart

USER-FRAGE: Rückkehr in die erste Bundesliga! Beim letzten Aufenthalt in Deutschlands Eliteklasse ruhten die Torhoffnungen auch schon auf Nicolás González. Er wurde den Erwartungen noch nicht gerecht – statt mit Toren (2 in 30 Spielen) machte er mit vergebenen Großchancen auf sich aufmerksam.

In der abgelaufenen Zweitligasaison verhalf er den Schwaben dann mit 14 Toren zum Aufstieg. Gelingt nun endlich auch in Liga 1 der Durchbruch?

Verzeichnet González am Ende der Bundesliga-Saison mehr Tore oder mehr vergebene Großchancen?

Die Umfrage endet 19.09.2020 15:30
Diesmal bringt er seine Qualitäten auf den Platz: mehr Tore
33.8% Complete
33.8%
In der Bundesliga läuft der Hase anders: mehr vergebene Großchancen
66.2% Complete
66.2%
849 abgegebene Stimmen.

Auswertung

Der Nicolás González des vergangenen Jahrs war definitiv ein besserer als der aus der (ersten) Bundesligasaison 2018/19. Er war brandgefährlich – wenn er denn spielen konnte. Verletzungsbedingt war ihm das nur in 15 Bundesligaspielen vergönnt. Mit sechs Toren zu fünf vergebenen Großchancen hat er das Ruder aber herumgerissen, was ihr anscheinend nicht unbedingt erwartet hättet.

Gesamtauswertung

Die Community hat minimal nachgelassen, mit „nur“ zehn richtigen Prognosen (2019/20: 11). Heißt also, dass in acht Fällen die falsche Option die Mehrheit der Stimmen erhalten hat. Die Schalke-Frage ist aus der Wertung geflogen.

Aber auch aus der LigaInsider-Redaktion kam keiner über die Marke von zehn richtigen Votes. Mit Nils Richardt und Bennet Stark liegen zwei von uns auf eurem Niveau. Über den Rest wollen wir gar nicht erst reden … Ihr seht: Wir haben uns also auch nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert.

Dafür haben wir uns auf einen Userwunsch hin (siehe Kommentarbereich) aber nicht lumpen lassen und geschaut, wer von euch denn am besten abgestimmt hat. Und tatsächlich haben wir sieben Experten unter euch auserkoren: Neben maxl123 und Syrak98, die beide 15 richtige Votes abgegeben haben, liegen fünf User knapp dahinter auf Platz zwei. Ganz starke Leistung von euch!

User-Auswertung

Username (ID)Anzahl Richtige
maxl123 15
Syrak9815
tomsonite 14
Zuschauer (1110598)14
Jannis (1130636)14
Odinuwi 14
pyrrhos14