LigaInsider | 1. Bundesliga

Umfrage zum nächsten Update

10.08.2015 - 10:06 Uhr Gemeldet von: Dirk Sommer | Autor: Dirk Sommer

Im letzten Update lag der Fokus auf der technischen Seite und der Performance, im nächsten Schritt wollen wir die Community in den Fokus rücken.


Wir haben auf Anregung aus unserem Team eine Umfrage zu den Themen Kommentare, Likes und Nutzern erstellt und würden uns über Euer Feedback freuen!

Wenn ihr also aktiv an der Entscheidung über die nächsten Entwicklungsziele teilhaben möchtet:

An Umfrage teilnehmen


  • KOMMENTARE
  • 10.08.15

    Super, danke für die Umfrage, schön dass ihr euch an einer Tendenz der Community orientieren wollt. Und ich hoffe die dislikes in der Kommentarfunktion fallen endlich unter den Tisch, da diese von vielen Usern falsch benutzt werden (ich schließe mich da selber nicht aus).

  • 10.08.15

    Super Arbeit! Ich bin schon auf das Ergebnis gespannt.
    Schön, dass hier auf die User gehört wird :)

    Mir kam jetzt noch folgende Idee:
    Man könnte eine Art Verwarnsystem für User einführen, welche nach 3 beleidigenden/sinnlosen Kommentaren auch in die Probezeit zurückgestuft werden.

  • DerVolli
    1 Frage 0 Follower
    DerVolli
    10.08.15

    Es wäre cool, wenn man im Kader eines Teams seine persönlichen Spieler direkt (ab)markieren könnte.

  • 10.08.15

    Die Dislikes gehören aber irgendwie auch dazu, da würde etwas fehlen, wenn sie abgeschafft würden :-)

  • 10.08.15

    Also die Idee mit der Mindestlänge finde ich quatsch, gerade die längeren Kommentare sind doch meist die informativen und man sieht, dass die User sich Mühe geben und damit beschäftigen.

  • 10.08.15

    Die Umfrage wirkt auf mich, als ob ihr über mehr Zensur nachdenkt.

    Ich finde das Niveau der Kommentare, seit ich hier bin, immer schon sehr hoch. Erst recht, wenn man sich vor Augen hält, dass das hier eine Fußballplattform ist.
    Nun kann ich nicht einschätzen, welche Arbeit die Mods hier leisten, ohne dass ich es mitbekomme und wie viele Kommentare schon gelöscht sind, bevor ich mir eine News anschaue. Aber aus meiner Sicht kann hier gerne alles so bleiben, wie es ist. Ich finde Mechanismen zum automatischen Löschen/Ausblenden von Kommentaren unangenehm. Wer wird schon gerne von einer Maschine gemaßregelt?
    Ich finde es funktioniert hier sehr gut, dass User mit eigenen Aussagen mit Leuten schreiben, die ihrer Meinung nach den Ton verfehlt haben. Wenn eine Community die Kraft zur Selbstregulierung hat, dann kann und sollte man darauf auch (weiterhin) vertrauen.
    Dazu gehört für mich auch das Disliken. Wenn man liken kann, sollte man auch disliken können – das gehört für mich zu einer differenzierten Art sich zu "äußern". Ich finde es interessant "neutral/unbedeutend" von "unbeliebt" trennen zu können.
    An dieser Stelle vielen Dank für das Befragen der Nutzer, LI-Team.

  • 10.08.15

    Wenn wir hier schon beim Thema sind, würde ich auch noch gerne etwas zu den Likes/Dislikes sagen, da man ja bei der Umfrage leider keine Mölgichkeit hatte, die Antwort zu begründen:
    Die Likes/Dislikes von News sind leider sehr nichtssagend geworden. Nehmen wir an, Spieler A verletzt sich. Die erste Person disliked das, weil er ihn bei Comunio hat, die zweite Person disliked es, weil er Fan von der Mannschaft ist, in der er spielt. Der dritte disliked es, weil er den Spieler symphatisch findet und der vierte disliked das, weil er Verletzungen grundsätzlich disliked. Der fünfte wiederum liked das, weil Spieler A ein Kontrahent bei Comunio hat. Der sechste gibt ebenfalls einen Like, weil ihm die Mannschaft nicht gefällt, in der der Spieler spielt. Der siebte liked, weil ihm die Nase des Spielers nicht gefällt. Und der achte liked, weil er Spieler B bei Comunio hat, der für Spieler A dann spielen könnte.

    Was sollen einem dann als unvoreingenommener (für den diese Likes/Dislikes doch dienen?) diese "Statistik" nutzen? Der weiß doch nicht, aus welchen Beweggründen das jetzt einer liked oder disliked.

  • DerVolli
    1 Frage 0 Follower
    DerVolli
    10.08.15

    vinny: MINDEST- nicht Maximallänge! ;)

  • 10.08.15

    Das automatische Löschen würde ich auch nicht befürworten,stimme meinem Vorredner zu das das Niveau doch sehr hoch ist. Bei Diskussionen über Fußball wird es immer Temperantvolle Aussagen geben die vielleicht auch mal in die falsche Kategorie rutschen,das macht den Fußball auch irgendwo aus :-D

    Die Dislikes/Likes würde ich maximal in den News ausblenden da es dort auch nicht wirklich informativ für den Lesere/Schreiber ist. Bei den Kommentaren sollte man es lassen,weil es einem oft Feedback gibt ob man alleine mit seiner Meinung da steht oder einer von vielen ist ;-)

    sehr gut finde ich die Idee die Kommentare zu verschachteln,so könnte man direkt auf ein Kommentar antworten und nicht auf die ganze News! Daumen hoch!

  • 10.08.15

    Gute Antwort windwalk. Stimme da größtenteils mit drüber ein. Wobei ich es manchmal schon sinnvoll finde wenn Kommentare gelöscht werden. Es gibt definitiv Kommentare, die das verdient haben. Beispielsweise Aussagen, die null zu einem Thema passen aber so provokativ geschrieben sind, dass sie in irgendwelche noch weniger passenden Diskussionen ausarten. Welche Kommentare in diese Sparte fallen, dass sollte dann aber schon individuell von realen Personen entschieden werden. Manchmal kann sich aus so einem Abschweifen ja auch was interessantes entwickeln.

  • 10.08.15

    Ach du scheiße :-D sorry! Schiebe es auf den Montag :/

  • 10.08.15

    Also dass bei verletzten Spielern tendenziell mehr Dislikes auftreten ist wahrscheinlich auch klar, denn mit Ausnahme einiger weniger User, die sich bei einigen Spielern darüber freuen, wünscht man ja grundsätzlich nichts Schlechtes. Das Motiv, warum man gerade das jetzt disliked ist mir da erstmal egal - aber vielleicht sehen das viele anders. Spannend wird es doch bei den News zu irgendwelchen Transfergerüchten oder Aufstellungen etc. Als ausgereifte Statistik mag auch das nicht dienen weil man, wie amused sagt, die Motivation nicht kennt. Allerdings hat diese Funktion auch keinen statistischen Wert für mich sondern einfach nur einen emotionalen. Wenn man die Funktion abschaffen würde, würde das auch irgendwie fehlen...

  • 10.08.15

    Meine Anregung wäre, die Kommentarfunktionen für Mobilgeräte z.B.: Iphone/ Ipad zu optimieren, möchte man bei einer News die Kommentare aufpoppen lassen, funktioniert dies auf dem iphone nicht richtig, es sei denn man minimiert das Fenster sodass das Lesen der Kommentare nicht mehr möglich ist!

  • 10.08.15

    Ich muss da "amused" zu Teil Recht geben. Mich stören die "likes" von Verletzungen teilweise auch und habe die Diskussionen darüber hier auch beobachtet. Die Funktion von likes/dislikes finde ich aber im generellen Klasse, vor allem wenn es um Transfers geht! Wäre es deshalb vielleicht etwas, bei den News der Kategorie "Verletzung" die Like-Funktion zu entfernen? Ich kann klar verstehen das man sich etwas freut, wenn der größte Konkurrent in comunio diesen Spieler hat, aber als Fan von diesem Verein oder Spieler wirken die likes für so etwas einfach zu hart.
    Ps: Bei der Kategorie "Angeschlagen" finde ich es zwar trotzdem nicht toll zu "liken", finde aber bei der kleinen Pause nicht ganz so unpassend wie bei einer Verletzung.

  • 10.08.15

    Mal im ernst: wenn einer eine Verletzung liked, warum auch immer, dann krieg ich das in meinem moralischen Wertegefüge schon soweit klar, dass ich deshalb keine Depressionen kriege.. kurz: ja mei.. dann liked einer halt eine Verletzung.. und? Wirst es überleben!

    Man sollte likes und dislikes mal nicht zu hoch hängen.. wenn hier User nur noch Mainstream-Meinungen vertreten, aus Angst, es gibt Dislikes, dann ist das definitiv der falsche Ansatz.. sagt eure Meinung, auch wenn sie unpopulär ist.

  • 10.08.15

    Smart bin da ganz deiner Meinung! Wie kann man da so ein riesen Drama draus machen wenn einer eine Verletzung liket?

  • 10.08.15

    Passt nicht ganz so hier rein, aber trotzdem:
    Fände es sehr hilfreich, wenn die Suchfunktion auch in den Kommentaren suchen würde.
    Hintergrund: Häufig werden hilfreiche Informationen über einen Spieler in verschiedensten Beiträgen gepostet mit denen der Spieler auf den ersten Blick nicht zu tun hat, aber für einen doch hilfreich sein können. Daher kann es oft sehr mühsam sein diese Infos zu finden.
    Wäre also sehr hilfreich, wenn beim Suchergebnis auch Beiträge erscheinen würden, bei denen über den Spieler gesprochen wird oder wurde.

  • 10.08.15

    Bei der Likes/Dislikes-Diskussion geht es doch um keine moralischen Aspekte sondern um informative (zumindest in meinem Kommentar). Niemand hat hier in der ganzen Diskussion etwas über die Moral geschrieben, bis auf du selbst, Smart. Und informative Aspekte sind meiner Meinung nach eben nicht gegeben, wenn jeder aus anderen Gründen likes/dislikes verteilt wie der andere.

  • 10.08.15

    Seit wann geht es bei Likes/Dislikes um Information? Es geht darum ob einem etwas gefällt oder nicht und das ist nun man Sinnbild der Emotion eines Users.

  • 10.08.15

    OK, welchem Zweck dient die Funktion denn dann deiner Meinung nach?

  • 10.08.15

    Habe ich das nicht eben und vorher auch schon gesagt? Um seine Emotionen zum Ausdruck zu bringen. Ich will doch damit nicht informieren...

  • 10.08.15

    Wenn hier ein User fordert, dass man Verletzungen nicht mehr liken kann, dann geht es ausschließlich um Moral!

    Likes und Dislikes bieten doch keine Info über den Inhalt eines Beitrags! Es zeigt eher auf, ob die Mehrheit der Lesenden den Inhalt mag. Schreib ich zu einer News von Schürrle, die zu 70% nur WOB Fans lesen, dass Schürrle überbewertet ist, dann regen sich die 70% darüber auf und disliken und den 30% der anderen ist es egal, die reagieren gar nicht. Somit gibt es 15 dislikes und keine Information über den Beitrag, ausser, dass er den WOB Fans nicht passt.

  • 10.08.15

    ich meine das sagt ja der Name der Funktion schon Gefällt mir oder gefällt mir nicht...

  • 10.08.15

    einen Kommentar direkt zu antworten fände ich cool und Notifications, wenn jemand antwortet.

  • 10.08.15

    gubener, ja, das habe ich auch gelesen, nur vestehst du mich nicht genau. Welcher Funktion dient den der Ausdruck der Emotion, erst recht wenn jedermanns Emotionsausdruck einen anderen Beweggrund hat? Nein Smart, mir geht es nicht um Moral, mir geht es um die Funktion und Aussagekraft. Weiß nicht ob ich das noch deutlicher klarstellen kann.

  • 10.08.15

    Es ist einfach nur ein Indikator für die allgemeine Stimmungslage der User, nicht mehr aber auch nicht weniger. Wenn man Informationen über die Beweggründe jedes einzelnen will, geht das wohl über das Ziel dieser Seite hier hinaus.

  • 10.08.15

    @amused: kann ja sein, aber akzeptiere doch bitte, dass ich mich auf den Kollegen "Stefbit" bezog.
    Was sagen die likes und dislikes denn aus, ausser, wie die Fan-Zusammensetzung der Leser in diesem Beitrag ist?! Nix weiter idR.

  • 10.08.15

    Ein Indikator für die allgemeine Stimmungslage? Nur mal als Beispiel, wenn sich ein Spieler vom SC Freiburg das Kreuzband reißen würde, würden das 50 User Disliken und evtl. einer (wenn überhaupt) liken. Würde sich Reus das Kreuzband reißen, würden das evtl. ein paar mehr disliken, aber auch deutlich mehr liken. Wenn sich Götze das Kreuzband reißen würde, würden es deutlich mehr Leute liken als disliken. Das ganze ist oftmals eine Symphatiewertung wofür das als Indikator dient, erschließt sich mir nicht ganz.

  • 10.08.15

    Und Sympathie hat nichts mit dem Empfinden zu tun? An dem Beispiel von dir lässt es sich doch ganz gut festmachen. Die Erkenntnis die man daraus eventuell im entferntesten erkennen kann ist dass Freiburger Spieler für die User hier nicht so interessant sind wie Dortmunder oder Bayern und dass ein gewisses Mitgefühl für den Dortmunder Reus und eine gewisse Antipathie für Götze besteht. Das ist für mich ein Spiegelbild der Stimmungslage der User, nichts anderes.

    Wir können das Thema jetzt noch weiter ausschlachten aber für mich ist das ganz klar weil das ja auch der Name der Funktion schon zeigt.

  • 10.08.15

    Aha, und welchen Informationsgehalt sollen die Likes und Dislikes in dem Kontext dann haben? Dass Götze unbeliebt ist.. na Bravo..

  • 10.08.15

    gubener, nein es macht keinen Sinn es weiter auszuschlachten. ;-) Unterschiedliche Ansichten eben. Aber eine Funktion, dem das ganze dienen sollte, konntest du auch du mir nicht näher erklären, außer dass es als Indikator dient, dass ein Spieler beliebter als der andere ist. Deshalb muss man aber keine News bewerten können um das herauszufinden.

  • 10.08.15

    Ok um da nochmal kurz gegenzusteuern: Bei News in denen es um Aufstellungen z.b. geht wie der Post über Drmic vs. Stindl als zweiten Stürmer bei Gladbach, dient die Funktion schon als Hinweis auf die Stimmungslage. Bei Drmic ist das halt relativ gespalten, einige wollen ihn als zweiten Stürmer sehen, andere nicht. Kann mit der Sympathie für den Spieler zusammenhängen oder aber weil man denkt er passt/passt nicht ins Gladbacher System. Es hängt halt auch viel vom Beitrag an sich ab aber es ist nicht nur eine Funktion für Sympathie/Antipathie.

    So jetzt aber Schluss hier ^^

  • 10.08.15

    Auch ich möchte mich ganz klar gegen Zensur aussprechen. Man kann gern jedem die Möglichkeit geben, für sich selbst zu entscheiden, ob man bestimmte Personen blockt oder ähnliches. Aber eine Zensur "von oben" wäre meiner Meinung nach der Todesstoß für die Diskussionen hier. Schon jetzt sieht man ja, dass sich teilweise über das Verhalten von Moderatoren (oft auch zu unrecht) beschwert wird.

  • 10.08.15

    Will wirklich jemand auf die Kommentare zum HSV verzichten? *g*

    Zum Thema finde ich eine blacklist für Kraftausdrücke vollkommen ausreichend.

  • 10.08.15

    Das Gruppieren der Kommentare finde ich eine sehr gute Idee. Dann kann ich auch gut damit leben, wenn Diskussionen abschweifen. Das wird ja wirklich manchmal interessant, nur halt nicht unbedingt für jeden.
    Eine Zensur finde ich auch grundsätzlich falsch. Aber wenn man User blockieren kann oder in seinen persönlichen Einstellungen ein Häkchen bei "Kraftausdrücke blockieren" setzen kann, ist das sicher nicht verkehrt.

  • 10.08.15

    Blacklist für Kraftausdrücke war schon immer der größte Blödsinn.. wer hat was davon, wenn statt "scheisse" nun "schei**e" geschrieben wird? Macht das einen fröhlicher?

  • 10.08.15

    Achso, LI-Team, ich würde mich sehr über die Veröffentlichung der Ergebnisse der Umfrage freuen! So als kleines Dankeschön für's Mitmachen.

  • 10.08.15

    Könnt ihr diese komische bet365 Werbung auf die Bande einschränken, aufm Handy und Tablet ist diese Seite leider ohne ad-Blocker nicht zu benutzen da wenn man auf den Rasen kommt mit dem Finger man sofort an bet365 weitergeleitet wird

  • 10.08.15

    würde gern die umfrage machen, allerdings: 504 Gateway Time-out

    edith: okay, ging jetzt!

  • 10.08.15

    Also von mir auch ein paar Gedanken:
    - Medallien und Belohnungen führen in der Regel dazu, dass die Leute mehr kommentieren, in der Hoffnung, bald alle Medallien zu bekommen. Dadurch werden die Kommentarbereiche voller und unübersichtlicher und das Niveau sinkt. Daher bin ich generell auch gegen Post Counts in Foren.
    - Könnt ihr einführen, dass man Leute irgendwie "anschreiben" kann in Posts? Wenn ich jetzt beispielsweise Bezug auf andere User nehmen möchte, würde ich gerne einfach @username in den Kommentar schreiben und der bekommt dann eine Notification, dass er erwähnt wurde. Das würde Diskussionen fördern (aber auch zu volleren Threads führen). So wie es jetzt ist, muss man immer in den Kommentarbereich schauen, um zu schauen, ob einem jemand geantwortet hat.

    Ansonsten: Weiter so, ich liebe diese Seite! :)

  • 10.08.15

    @TheCollection: War doch ein Punkt dabei, dass man direkt auf einen Post antworten kann und das dann leicht versetzt angezeigt wird. Wäre dann eine potentielle Erweiterung des Punktes, dass der Verfasser des ursprünglichen Posts darauf hingewiesen würde, dass sein Post beantwortet wurde.

    Und mit den Medaillen gebe ich dir völlig recht, so etwas führt nur zu zwanghaften "wer hat die größere Nummer"-Spielchen ( ich will es jetzt nicht anders nennen). Selbst das zählen von likes oder ähnlichem führt letztlich nur zu zwanghaftem Anbiedern in der Community. Zudem ist die beste Meinung nicht immer die beliebteste.

  • 12.08.15

    Man könnte diese Umfrage auch benutzen um sich einfach eine strikte Netiquette zusammenzubauen nach der Vorstellung des Betreibers,ich meine damit Änderungen vorzunehmen um User einzuschränken,deshalb finde ich diese Umfrage nicht Fair.(Natürlich habe ich mir die Fragen in der Umfrage durchgelesen) Wo steht den wie viele User hier angemeldet sind, ich meine wer sagt das diese Umfrage Fair ablaufen wird. Ganz Deutschland wird sicher nicht an diese Umfrage teilnehmen also wie will man diese Bewerten?!

  • 12.08.15

    Globaltroll, ich glaube, das siehst du falsch. Wenn die Redakteure die Seite in ihrem eigenen Sinne verändern wollen, können sie das auch ohne Umfrage tun. Sofern die Änderungen schlecht ankommen, ändern auch irgendwelche Umfrageergbnisse nichts daran. Es würde doch keiner sagen "Jetzt finde ich die Seite schlecht, aber sie entspricht wohl dem Ergebnis der Umfrage, deswegen werde ich sie weiterhin besuchen".
    Deshalb denke ich, dass die Umfrage ein echter Versuch ist, Meinungen einzuholen und würde dich einladen, sie auch zu beantworten. :-)

  • 16.08.15

    Ich fände es super, wenn es möglich wäre Kommentare rund um das Spiel unter dem Spielbericht im Liveticker machen zu können, bzw. vielleicht sogar schon während dem Spiel für die Zeit zwischen 1. Halbzeit und 2. Halbzeit.

  • 16.08.15

    @dirsch Ich weiß nicht, ob ihr die Seite pinkbike.com kennt (ist eine MTB-Seite). Ich finde, die haben ein sehr gutes System für die Kommentare gefunden. Man kann dort ebenfalls posts nach oben oder unten raten, aber ab einer gewissen Schwelle, werden die Posts automatisch versteckt und nur noch angemeldete User können die Posts dann sehen. So könntet ihr je nach Wahl dieser Schwelle einiges an Zensur sparen und die Qualität der sichtbaren Kommentare wird spürbar besser werden.