Jordan Beyer | Borussia Mönchengladbach

Ausleihe zum Hamburger SV steht bevor

14.01.2020 - 11:16 Uhr Gemeldet von: GlennStroemberg | Autor: Kristian Dordevic

Anlauf nehmen in der 2. Bundesliga – getreu diesem Motto bahnt sich ein Abgang von Borussia Mönchengladbachs Jordan Beyer an. Das Eigengewächs der Fohlen steht vor einer Ausleihe zum Hamburger SV, dem aktuellen Tabellenzweiten im Unterhaus.


Wie die "Rheinische Post" vermeldet, bestätigte der Bundesligist Informationen des Blatts, wonach der 19-Jährige schon in Richtung der Rothosen abgereist ist. Die Hanseaten halten sich gegenwärtig für ein Trainingslager in Lagos (Portugal) auf.

Beyer, in der Abwehrkette rechts wie zentral einsetzbar, kam in der laufenden Spielzeit wettbewerbsübergreifend auf lediglich vier von 25 möglichen Einsätzen. Sein Vertrag am Niederrhein ist bis Sommer 2022 gültig.


LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,61 Note
4,50 Note
3,75 Note
3,83 Note
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
9
3
4
3
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
36% KAUFEN!
36% BEOBACHTEN!
27% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 14.01.20

    Schaub und Beyer sind schon echt gekonnte Transfers des HSV.

    • 14.01.20

      So viel da die letzten Jahre schief gelaufen ist, die Leute die da aktuell oben sitzen, allen voran Jonas Boldt, machen schon nen verdammt guten Eindruck.

    • 14.01.20

      @Hand Krüger
      "So viel da die letzten Jahre schief gelaufen ist"

      Natürlich nicht von der Hand zu weisen, aber die Einkaufstransfers waren nicht immer schlecht. Kostic, Gregoritsch, Waldschmidt waren ja offensichtlich gute Leute - leider funktioniert das in Hamburg nur nicht immer so wie woanders.

    • 14.01.20

      Gute Leute ja, aber es wurde nur nach Namen eingekauft. Viel Geld ausgegeben und die Spieler funktionierten nicht. Kostic hatte vorher eine gute Saison beim VfB und man bezahlt an die 15 Millionen.
      Das was aktuell passiert hat alles system.
      Dazu wird noch ziemlich wenig Geld ausgegeben.

      Bin selbst Hsvler also weiß eigentlich wovon ich rede :D

    • 14.01.20

      Ja, hast Recht, Kostic fällt da raus, das war ein dummer Transfer. Aber Gregerl und Waldschmidt waren an sich relativ gesehen Top-Transfers - zumindest theoretisch.

      Grüße von nem anderen HSVer ;)

    • 14.01.20

      Ja die waren solide. Trotzdem wirklich gar nicht mit den heutigen zu vergleichen :D

    • 14.01.20

      @Hand Krüger
      also nur um das nochmal klarzustellen (nicht dass wir uns missverstehen):
      Mit den damaligen Leistungen von Gregoritsch und Waldschmidt im HSV-Dress, war ich auch nicht wirklich glücklich, bis auf wenige Lichtblicke, die immer mal wieder das Potential gezeigt haben.

      Aber das, was Gregoritsch zeitweise in Augsburg und Waldschmidt aktuell bei Freiburg liefert, zeigt ja, dass die Verantwortlichen damals schon hier und da mal den richtigen Riecher hatten.

  • 14.01.20

    Sehr guter Wechsel für alle 3 Parteien. Hoffe nur, dass er dort auch zum Zuge kommt.
    In Gladbach hat er diese Rückrunde keine Chance auf Einsätze.

    • 14.01.20

      davon gehe ich stark aus, aktuell ist Narey der einzige RV der gesund ist. Und mit ihm ist Hecking als RV nicht zu 100% zufrieden, dass merkt man immer wieder. Daher rechne ich schon mit Einsätzen, gerade zum Anfang. Später wenn Vagnoman und Gyamerah wieder fit sind, wird's schwierig.

    • 14.01.20

      Sorry für Off-Topic:
      Vagnoman und Gyamerah hören sich an wie Yugi-Oh Monster :D

    • 14.01.20

      Beyer wäre aktuell als RV gesetzt. Später kommen zwar einige wieder zurück, aber vielleicht lässt Hecking ja auch mal ne Dreierkette spielen, da könnte er dann auch die halbrechte Position spielen. Mal schauen. Insgesamt ein total sinniger Transfer und ich stimme einigen hier zu, das scheint alles wieder Hunt und Fuß zu haben was die HSV-Verantwortlichen machen...

    • 14.01.20

      Hoffentlich ganz wenig Hunt! :P

    • 14.01.20

      Narey ist ja auch kein RV, klar das der die Position nicht ideal besetzen kann.

  • 14.01.20

    Erst wollen die Johnson, dann Strobl, und meine Freude war groß. Auch Abgänge können eine Verstärkung sein. Geschenkt ohne Rücknahme, hätte ich da gesagt. Bayer finde ich jetzt keine Verleihoption. Backup für Lainer, den man auch mal so einfach einwechseln kann.

    • 14.01.20

      Laimer spielt in Leipzig...
      Beyer zu verleihen macht Sinn, oder soll man Talente auf die Bank setzen? Die Jungs müssen spielen. Johnson und Jantschke könnte auch als RV aushelfen, auf der Position gibt es bei Gladbach nun wirklich keine Probleme.

  • 14.01.20

    Aus Gladbacher Sicht finde ich das auch eher schwierig. Wir haben als RV Laimer (+Jantschke) und in der IV Elvedi und Ginter (+Jantschke, +Bensebaini). Beyer war aus meiner Sicht für beide Positionen ein guter Backup und sobald mal 2 Männer ausfallen, drückt schon wieder der Schuh. Zakaria zurückziehen oder auf Doucoure Bauen finden ich dann beides äußerst riskant. Zakaria ist einfach enorm wichtig für das Spiel nach vorne und hat dort starke Vorteile gegenüber Kramer. Sollte Strobl dann wirklich auch gehen, ist das alles schon sehr dünn hinten. Gönne dem Jungen aber die Spielzeit!

  • 14.01.20

    Das ist eine sehr gute Lösung
    Der Junge hat Talent und muss spielen und das kann er wohl aktuell eher beim HSV als bei der Borussia. Wenn er danach dann einschlägt wie Benes nach seiner Leihe dann hat Borussia alles richtig gemacht ?

  • 14.01.20

    Wenn es wirklich zu so ein drastischen Fall kommen würde, kann man doch die Leihe abbrechen und den Spieler unmittelbar vom HSV holen....

    Oder täusch ich mich da ??

  • 14.01.20

    HSV leiht die Liga kaputt