25.08.2018 - 20:37 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Am Samstagabend feierte der erst 18 Jahre junge Louis Beyer sein Bundesligadebüt für Borussia Mönchengladbach. Der Defensivspieler stand beim 2:0-Erfolg gegen Bayer Leverkusen über die vollen 90 Minuten als Rechtsverteidiger auf dem Platz.


In der vergangenen Saison absolvierte Beyer 26 Pflichtspiele im Juniorenbereich der Fohlen, wobei ihm zwei Tore und zwei Vorlagen gelangen.

Quelle: Sky

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
-
-
3,61 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
-
-
-
9

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

82% KAUFEN!
13% BEOBACHTEN!
3% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 25.08.18

    Da wird sich Lang nach seiner Rückher sicherlich strecken müssen, wenn Beyer seinen Stiefel so weiterspielt. Starke Leistung, gerade gegen so eine Mannschaft wie Bayer04

    BEITRAG MELDEN

  • 25.08.18

    STARK !
    beeindruckende Leistung für jedes Alter !

    BEITRAG MELDEN

  • 25.08.18

    Unabhängig davon, dass ich ihn bei KB habe - sehr solides Spiel. Der junge macht Lust auf mehr !

    BEITRAG MELDEN

  • 25.08.18

    da wird es lang nicht leicht haben sich gegen ihn durchzusetzen wenn er wieder fit ist, oder?

    BEITRAG MELDEN

    • 25.08.18

      Er ist 18 ob der die Leistung auch konstant abrufen kann ist fraglich. Wenn er aber so weiterspielt dann wird es hart für den Trainer ihn rauszunehmen.

      BEITRAG MELDEN

  • 25.08.18

    Nächste Saison bei Bayern unter Vertrag ...

    BEITRAG MELDEN

  • 25.08.18

    Hat Neuhaus nicht heute auch sein Bundesligadebüt gegeben?

    BEITRAG MELDEN

  • 25.08.18

    Guter Junge ... Starke Leistung ... Mehr davon

    BEITRAG MELDEN

  • BEITRAG MELDEN

  • 25.08.18

    Wann ist lang denn wieder fit ? Und lohnt es sich dann weiter auf beyer zu setzen ?

    BEITRAG MELDEN

    • 26.08.18

      wenn er so weiterspielt wird Lang sich um einen Platz in der IV bewerben müssen....

      BEITRAG MELDEN

  • 26.08.18

    Gladbach macht langsam Spaß!

    BEITRAG MELDEN

  • 26.08.18

    Die günstigsten 169Punkte die ich bei kickbase je hatte 😁

    BEITRAG MELDEN

  • 26.08.18

    Ob er nervös war vor dem Spiel?
    Jordan Beyer: „Im Spielertunnel wäre ich fast zusammengebrochen!“
    Quelle: torfabtik.de

    BEITRAG MELDEN

  • 26.08.18

    Wo sind diejenigen, die sonst gegen Hecking schießen?

    BEITRAG MELDEN

    • 26.08.18

      Keine Sorge, die werden nicht verschwinden. Selbst wenn MG 5 mal in Folge gewinnt und dann nur unentschieden spielt kommen Sie wieder. Es ist wirklich unerträglich. Bei Hofmann das gleiche!
      Man hält es auf Facebook gar nicht mehr aus unter Gladbach-Artikeln. Diskussionen sind da auch überflüssig mit diesen Leuten. Meine Art des Protests ist es, diese Beiträge dann mit einem ‚:D‘ zu markieren, nachdem sie Lügen gestraft wurden. Das bringt natürlich auch nichts, aber es verschafft mit Genugtuung und erspart Diskussionen - kann ich nur empfehlen. :)
      Das gibt es wahrscheinlich auch bei jedem Verein, aber - Vllt kommt mir das auch nur so vor - bei Gladbach erscheint mir das seit einiger Zeit besonders schlimm.
      Hecking und Hofmann stehen da exemplarisch dafür. Das sind irgendwie Typen, die aus irgendwelchen Gründen sich nie wirklich ein Standing bei den Fans ergattern konnten. War bei Schubert ganz ähnlich, bei Favre wiederum ganz anders. Komisch manchmal, ich freue mich jedenfalls für Hecking und Hofi

      BEITRAG MELDEN

    • 26.08.18

      Komisch, dein Kommentar wird mir nicht ganz angezeigt, aber konnte ihn mit copy & paste ganz lesen. Das klingt echt nicht cool. Gerade, dass die eigenen Anhänger und "Supporter" des Vereins solche Sachen schreiben. Aber wie du schon schreibst, für Hecking ist das dann wirklich gut :)

      BEITRAG MELDEN

    • 26.08.18

      Okay, komisch.
      Naja, ich denke das viele von diesen ‚Fans‘ 1. notorische Nörgler sind, die halt was zum meckern brauchen, wozu sich Facebook als Plattform eben hervorragend anbietet, oder 2. sehr jung sind oder 3. erst in den letzten (erfolgreicheren) Jahren ohne Abstiegssorgen zu Gladbach gefunden haben und das, was einen ‚klassischen‘ MG-Fan geprägt hat eben gar nicht miterlebt haben (oder auch gar nicht konnten)
      Naja , es ist, wie es ist

      BEITRAG MELDEN

    • 26.08.18

      Ist wohl ne gesamtgesellschaftliche Entwicklung.

      Es fehlt vielleicht noch 4.: Menschen, die unglaublich dumm bzw. denkfaul sind und trotzdem bzw. genau aufgrunddessen glauben, die Wahrheit gepachtet zu haben.

      Immer schön die einfachste Lösung suchen: Gladbach hat viele Verletzte? Der Trainer trainiert falsch. Ist ja ganz klar! Völlig egal, ob da jetzt ein Bänderriss, eine Muskelverletzung oder eine Gehirnerschütterung vorliegt. Völlig egal, ob bereits das medizinische Personal ausgetauscht wurde oder dass es auch einfach mal eine völlig normale statistische Häufung sein könnte. Es muss der Trainer sein - denn der stellt ja auch immer die falschen Leute auf, und eben nicht die, die ich selber toll finde. Und ich bin ja der mit der geballten Kreisliga- und Coucherfahrung. Deswegen können die froh sein, wenn die mit dieser Pfeife nicht gegen den Abstieg spielen!!!

      Für sowas kriegt man ja im Internet auch immer deutlich mehr Applaus als für eine langweilige, differenzierte "alles halb so wild"-Meinung. Weltuntergang ist angesagt.

      Korkut lässt grüßen. Würde gerne wissen, wie viele Prozent derjenigen Hellseher, die dem VfB den sicheren Abstieg mit Korkut vorausgesagt hatten, im Nachhinein auch nur eine Zeile verfasst haben, dass sie da wohl riesigen Bullshit gepostet haben - oder Gott bewahre - sogar daraus etwas gelernt hätten...

      BEITRAG MELDEN

    • 26.08.18

      sachlich diskutieren? gerne.

      Es ist der erste Spieltag, wo Hecking nach 2 Jahren endlich mal das Potenzial auf den Platz bringt. Aber es ist nir der Saisonstart. Und es war ein offenes Spiel. Der Sieg war ok aber wenn Bayer cleverer vorne ist geht das vllt anders aus. Ganz egal, super Saisonstart.
      Dass Hecking nicjt der richtige ist hat er 2 Jahre gezeigt. Mit so nem Team 2 Jahre lang nicjt International zu spielen ist fast ein kunststück. Bin kein gladbach fan aber das Team ist klar auf Augenhöhe mit Schalke RB und Leverkusen. Meinetwegen ein zick schlechter aber es ist traurig zu sehen dass auch andere Teams wie Augsburg, Hertha, Köln oder Freiburg vir euch landen mit weniger Potenzial. Ich weiss gar nict was ueberhaupt fuer hecking spricht in dieser Amtszeit.

      BEITRAG MELDEN

    • 26.08.18

      Bohndesliga, siehst du, das ist genau das Gegenteil von den primitiven Facebook-Posts, die ich so hasse. SO diskutiere ich auch gerne, weil ich sehe, da hat sich jemand Gedanken gemacht und bleibt sachlich.
      Es geht ja nicht darum, dass unter Hecking alles gut war. Es geht vielmehr darum, dass nicht alles schlecht ist und man nicht immer gleich Hecking (und auch teilweise Eberl) und auch einzelne Spieler für alles verantwortlich machen muss!
      Was unter Hecking zB sehr gut war, war die Rückrunde 16/17, als DH uns auf dem 14. Platz übernahm mit 9 Punkten Rückstand auf EL und wir am Ende 9. wurden mit 3 Punkten Rückstand auf EL ohne Abstiegssorgen. In dieser Rückrunde haben wir in Florenz eines der geilsten Spiele der jüngeren Vergangenheit hingelegt, um anschließend gegen Schalke (aufgrund eines Platzfehlers und falschen Elfers) mit zwei Unentschieden rauszufliegen. Außerdem sind wir im Pokal-Halbfinale im Elfmeterschießen rausgeflogen. Letzte Saison war - zugegeben - durchwachsen mit einigen miesen Spielen, aber dennoch landete man wieder einstellig, trotz der Verletztenmisere die ihres gleichen suchte. Darüber hinaus ist Gladbach halt einfach in der Rolle, dass immer wieder starke Leistungsträger abgegeben werden müssen und eine Neusortierung stattfinden muss. Da ist es doch nur okay, wenn eine Saison auch mal eher durchwachsen (und durchwachsen heißt ja nicht katastrophal schlecht) läuft. Da spricht es doch für die Mannschaft, trotz "so mieser Leistung " am Ende 9. zu werden. Hecking ist, wie man an der Systemumstellung sieht, auch bei all seiner Erfahrung noch lernfähig und -willig.
      Dass du Gladbach mit Schalke, Leverkusen und RBL in einer Reihe nennst zeigt doch, was für tolle Arbeit geleistet wurde und auch noch wird. All diese Vereine haben das doppelte oder sogar ein vielfaches an Finanzkraft und nicht annähernd das Problem, dass sie Leistungsträger so schnell weggeben müssen wie MG.
      Es geht einfach darum, dass es unheimlich nervt, dass immer sofort auf den Trainer eingeprügelt wird, wenn was nicht läuft, das ist einfach nicht die Wahrheit, dass es nur an ihm liegt, auch wenn er sicherlich - wie jeder andere Trainer auch - nicht alles richtig macht. Weisst du, wenn das mit Beyer, Neuhaus, Hofmann gestern nicht gut gegangen wäre, dann wäre da wieder die Sintflut über Hecking eingebrochen á la "wie kann man nur". Er hat aber Mut gezeigt und Spieler wie Kramer und Zak dafür draußen gelassen, weil er es eben besser sieht als so mancher Facebook-Kritiker. Das Lob, das er jetzt für diesen Clou bekommt steht in keinem Verhältnis dazu, was er so alles einstecken muss. Und das ist unfair.
      Diese Saison hat Gladbach (bis auf Vestergaard evtl) keine schwerwiegenden Abgänge, das Lazarett wird kleiner, wir haben keine Dreifachbelastung, konnten Spieler holen, die in Heckings Vorstellung passen. Wäre es nicht viel gerechter, einfach mal abzuwarten, was dabei rauskommt? Also ich finde, gestern hat Lust auf mehr gemacht - und das gegen einen Verein, der von vielen als Geheimfavorit auf den Titel gehandelt wird und wurde. Aber ich gebe insoweit zu, dass das Augsburg-Spiel bzgl der kommenden Saison aufschlussreicher sein wird, da wir daheim gegen spielstarke Gegner schon oft gut aussahen, während wir uns in Freiburg, Augsburg, etc. sehr schwer tun.
      Wie gesagt, sachliche Kritik - immer gerne. Aber dieses undifferenzierte Rumgehacke, das nach edem kleinen Makel kommt, das fühlt sich für mich an wie eine schlimme Entzündung, die man einfach nicht wegbekommt. Das finde ich im Übrigen mit dem "Fan-Sein" auch nicht vereinbar, da jeder hinter dem Verein und seinen Spielern und auch dem Trainer stehen sollte (und nochmal: sachliche Kritik ist aber dennoch immer erlaubt!).

      Nichtsdestotrotz wird es eine wichtige Saison für Hecking, auch bzgl. seiner ganzen Trainer-Laufbahn. Ich persönlich habe eine gewisse AUfbruch-Stimmung in mir und bin sicher, dass es eine gute Saison wird.


      Also schönen Sonntag. Ich hoffe, du liest das jetzt auch, das war ein bisschen Arbeit hier :D

      BEITRAG MELDEN

    • 26.08.18

      Wow Jaynike gut geschrieben :)

      BEITRAG MELDEN

  • 26.08.18

    Beyer bei KB für 17 Mio verkaufen??

    BEITRAG MELDEN