Lucas Alario | Eintracht Frankfurt

Umworbener Alario tendiert zu Eintracht Frankfurt

13.06.2022 - 16:25 Uhr Gemeldet von: Schmenning Kowalski | Autor: Robin Meise

Lucas Alario wird Bayer Leverkusen in diesem Sommer voraussichtlich verlassen, um andernorts endlich auf regelmäßige Einsatzzeiten zu kommen. Thema waren zuletzt Klubs aus Spanien (Real Betis Balompié, Villarreal CF), Italien und mit Eintracht Frankfurt auch aus Deutschland.


Im Rennen um den argentinischen Angreifer hat der Bundesligist anscheinend gute Chancen: Laut kicker-Angaben tendiert Alario zu einem Wechsel in die Bankenmetropole. Reizvoll dürfte für ihn sicherlich auch das Ticket für die kommende Champions-League-Saison sein, das die SGE durch den Gewinn der Europa League gebucht hat.

Neben Alario, der rund 6,5 Millionen Euro Ablöse kostet, wurden jüngst Sebastian Polter (VfL Bochum) und Wout Weghorst (Burnley FC) konkret mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht.

Transfer Knaller für euer Kickbase Team?

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,72 Note
3,55 Note
3,22 Note
4,62 Note
Saison
2019/20
2020/21
2021/22
2022/23
Einsätze
24
25
27
11
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
75% KAUFEN!
6% BEOBACHTEN!
18% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 18.06.22

    https://www.kicker.de/trotz-klausel-alario-deal-haengt-fast-nur-noch-an-abloese-906081/artikel#fb

    Lt Kicker ist der Deal zu Frankfurt fast fix, verhandeln nur noch über die Ablöse

  • 14.06.22

    Lucas sollte def. zu einem Verein wechseln, der regelmäßig international spielt. Frankfurt tut dies nicht.

    • 14.06.22

      Wenn man die kommende Saison mit reinnimmt, 4 der letzten 5 Saisons international, darunter ein EL Titel und als aktuelle Euroleague-Sieger in der CL.. Dazu kommt ein weiterer Titel (DFB Pokal) über den man das internationale Geschäft ebenfalls erreichte.
      Was ist für dich rgelmässig? Sowas wie Leverkusen? Hat bisher eher so naja geklappt

    • 14.06.22

      Frankfurt spielt stand jetzt auf jeden Fall regelmäßiger international als Villarreal oder Betis. Damit wäre eigentlich alles gesagt.

    • 15.06.22

      Leverkusen hat in den letzten 20 Jahren 17 mal international gespielt. Ist mit Sicherheit einer der besten 4 deutschen Vereine und mit verantwortlich dafür, dass wir 4 CL Plätze haben. Also Ja Morton, sowas wie Leverkusen. Frankfurt wurde seit 2017/ 18 (letzen 5 Jahre) 8, 7, 9 5 und 11 Platz. Wo siehst du da 4 internationale Beteiligungen? Der internationale Titel ist der erste seit mehr als 30 Jahren. JUHU...warten wir wieder 30 Jahre bis zum nächsten. Ja Leverkusen darf auch mal langsam wieder ran, ist aber natürlich schwerer die CL zu gewinnen, als die Europa League. Zudem ist der Erreichen der EL das Mindestziel der Top 4 . Die zu gewinnen heißt für jeden etablierten der Ligaspitze, dass man entweder eine nicht so gute Vorsaison gespielt hat oder in der Gruppenphase der CL ausgeschieden ist. Keine Anhung wie du diese beiden Vereine sportlich vergleichen kannst xD Villarreal hat auch 6 internationale Teilnahmen in den letzen 9 Jahren....solltet lieber Eure Argumente nachschlagen, bevor ihr hier irgendein Unsinn verbreitet^^

  • 13.06.22

    Warum eigentlich nicht 👍🏻

  • 13.06.22

    Wenn er kommt ein 15 Tore oder mehr Kandidat, perfekter Partner für Borre

  • 13.06.22

    Polter ist übrigens auch noch im Rennen für einen Wechsel zur SGE.
    Man war sich den Medien nach schon so gut wie einig

  • 13.06.22

    Ich bin einmal sehr gespannt wohin die Formationsreise geht.

    Da sich ein Kostic-Abschied leider abzeichnet bringt das Bewegung in das bislang doch unumstößliche 3-5-2. Seits Amtsantritt wird Glasner immer eine Vorliebe für ein 4-2-3-1 nachgesagt. Wobei ich auch mal gelesen habe das in Österreich auch die 3er Kette hat spielen lassen. Und bei einem "neuen" System der SGE wäre ein Strafraumkiller wie es Alario und auch Weghorst erwiesenermaßen sind einfach nur ein Traum. Auch wenn mit den Kostic Flanken dann natürlich erstmal 79% der Gefahr fehlt. Aber das Problem hat jeder Verein der einen Spieler dieses Kalibers verliert.

    Daher könnten die Neuverpflichtungen aufm defensiven Flügel (Buta und wohl auch Yilmaz) auf ein System basierend auf 4er Kette hindeuten. Und sollte es eine Formation mit 4er Kette sein, bin mal sehr gespannt wer sich sich dann in der offensive herrauskristalisiert. Im aktuellen System sind es neben der K&K Zange immer "nur" 3 offensive gewesen. Und da wir dieses System quasi seit Kovac spielen fällt es mir schwer das neue System "zu sehen". Aber als Eintracht-Fan komme ich sowieso immernoch nicht auf die neue Realität klar. Und dazu zählt auch das sich die ersten 11 nicht von allein aufstellen sondern wirklich mal 14-15 Spieler so stark sind, dass sie für die erste Liga Start11 in Frage kommen. Und eine offensive die aus Kolo Muani, Borre und Alario besteht für die vorderste Front ist.. surreal

    • 13.06.22

      Super Kommentar👍

      Wenn Alario wirklich kommt, sollte es denke ich ein System sein, in dem man 2 der 3 Stürmer unterbringen kann. Eigentlich wären sie alle zu schade für die Bank. Vielleicht schafft es Glasner ja, eine sinnvolle Rotation einzuführen.

      Man kann natürlich auch zwischen einer und zwei Spitzen abwechseln wie zuletzt mit Silva und Jovic.

      Für ein 4-2-3-1 fehlt es wohl an klassischen Außenstürmern. Da kämen eigentlich nur Hauge & Knauff in Frage. Lindstrøm und Borré wären da etwas verschenkt, oder?

    • 13.06.22

      Du hast mich richtig heiss auf die Saison gemacht!!

    • 13.06.22

      @Legday: Haha, Danke.

      @vereinslos: Wenn man sich Borres Spielweise und auch seine Heatmaps aus der Copa de la Liga (die letzten beiden Jahre) anschaut sieht man das er definitiv jemand ist der um einen anderen Stürmer drum herrum spielt während Muani deutlich öfter auf dem rechten Flügel zu finden ist.

    • 13.06.22

      Borre lieber verkaufen? Meint ihr er spielt?

    • 13.06.22

      Wie bist du genau auf 79% gekommen? Welche Formel hast du dafür gerechnet? 😂

  • 13.06.22

    Eine Offensive aus Lindström, Kamada, Hauge, Borré, Muani und Alario klingt echt nicht übel.

    Um die IV-Besetzung mache ich mir jetzt auch keine großen Sorgen.

    Die einzige Frage ist, wie Kostic sich entscheiden wird...

  • 13.06.22

    Also wenn das nicht passt - Alario würde außer bei den Top 4 überall in der Liga Stammspieler sein.

  • 13.06.22

    Weghorst und Glasner sind das geringste Risiko… haben schon bewiesen, dass das passt.

  • 13.06.22

    Bin für Wout

  • 13.06.22

    Finde für das Geld ein guter Deal, die CL Einnahmen wären hier gut investiert.

  • 13.06.22

    Mich persönlich wundert es, dass Dortmund sich nicht um ihn bemüht. Würde komplett ins benötigte Profil passen. Wenn der BVB sich noch Raum und Alario schnappen könnten, wäre das meiner Ansicht nach echt top, inclusive der bisherigen Verpflichtungen. Wie seht ihr das?

  • 13.06.22

    Dann Doppelpack gegen Leverkusen und den „seid still“ Jubel 🔥

  • 13.06.22

    Der wird bei Frankfurt definitiv einschlagen, ein kompletter Strafraumstürmer. Borre kann auch eine Position dahinter spielen.

  • 13.06.22

    Bin ehrlich gesagt von allen drei Optionen nicht so begeistert. Alario zwar die am wenigstens schlechte Variante, finde ihn trotzdem etwas riskant. Hab Angst das er zu teuer sein wird und dafür nicht gut genug passt.

    • 13.06.22

      Wen würdest du (mit Frankfurts Möglichkeiten) holen wollen? Möglichst realistisch betrachtet.

    • 13.06.22

      Vermutlich niemanden. Wir haben doch Kolo Muani im Zentrum und als Backup Ache und Akman. Klar gewinnst du damit nicht die CL, aber man würde kein finanzielles Risiko eingehen falls man nächstes Jahr ohne CL dasteht. Und ausserdem wurden die Jungen mal Spielpraxis bekommen.

    • 13.06.22

      Ich denke in Kombination mit Kolo Muani und Borre könnte es mit Alario eine sehr gute offensive geben, da sich alle drei gut ergänzen würden

    • 13.06.22

      Mal ganz abgesehen davon das Pazienza ja auch noch da ist und wir sowieso schon einen großen Kader haben.

    • 13.06.22

      Ich finde man sollte generell nur Transfers machen die man auch ohne CL Gelder gemacht hätte. Zu denken dass wir diese Saison um Plätze 1-4 spielen ist naiv

    • 13.06.22

      Ich verstehe was du meinst legday, aber ohne das Geld wäre Frankfurt dank Corona ziemlich am Arsch gewesen, stünde jetzt da wie Köln. Man hätte Leute wie Kostic, Hinteregger, Ndicka, Kamada, aber auch zB Sow verkaufen MÜSSEN, um finanziell überhaupt noch handlungsfähig zu sein. Also sind wir doch mal froh, dass es nicht so gekommen ist. Das es wirklich so war, zeigt zum Beispiel, dass so Deals wie Polter vorbereitet wurden. Ich hab nichts gegen ihn, aber er wäre halt die günstige Alternative gewesen, falls es den Pokalsieg nicht gegeben hätte. Ansonsten wurden bis dato nur ablösefreie Deals abgeschlossen und erst jetzt kommen Transfers im niedrigen bis mittleren einstelligen Millionenbereich dazu. Ich denke da wird bisher sehr vorausschauend und sinnvoll gearbeitet.@starburst: weder Ache noch Akman haben aktuell Bundesliganiveau und Pacencia wird gehen, wenn sich ein Abnehmer findet, von daher gibt es auf der Position definitiv Verbesserungspotential.

  • 13.06.22

    Meiner Meinung nach die beste der drei möglichen Optionen. Sowohl für ihn, als auch für die Eintracht!

  • 13.06.22

    Maschine ! Nächste Saison 15+ Tore für Frankfurt

    • 13.06.22

      Fangt nicht schon wieder mit sowas an, sonst kram ich den Thread zur Verpflichtung von Sam Lammers raus…

    • 13.06.22

      Weil Lammers schon vorher in der BuLi gezockt und daher vergleichbar ist? ;)

    • 13.06.22

      Alario hat noch nie 15 Tore in der Bundesliga in einer Saison gemacht.

      Mit ach und Krach hat er die 15 Wettbewerbsübergreifend 1x für Bayer04 geschafft.

      Immer dieses übertriebene gehype…

    • 13.06.22

      Finde für das Geld ein guter Deal, die CL Einnahmen wären hier gut investiert.

    • 13.06.22

      Ist auch ein guter Deal!

      Aber da jetzt von solch einer Tor Anzahl zu sprechen ist einfach komplett lost.

    • 13.06.22

      Und wie oft war er schon in einer Saison 100% gesetzt bei Leverkusen? Seine Torquote ist dafür dass er nie die Chance hatte mal am Stück zu spielen überragend. Seine Minuten pro Tor:
      17/18: 171
      18/19: 139
      19/20: 166
      20/21: 112
      21/22: 91

      Insgesamt: 42 BuLi-Tore (+ 14 Assists) in 5.751 Minute = Alle 137 Minuten ein Tor. Das einfach mal auf 30 Spiele hochrechnen und du kommst locker auf deine 15 Tore.

    • 13.06.22

      Bin an sich auf @oneberlins Seite... immer schön langsam, auch wenn das Potenzial für viele Tore da ist.
      Allerdings muss man auch sagen dass Alario nie Stammspieler war bei B04. Rechnet man seine Tore mal auf die maximal mögliche Spielzeit um (Milchmädchenrechnung, i know) kommt er nämlich auf sehr ordentliche Zahlen, oft rund um 20.
      Effizient ist der auf alle Fälle

    • 13.06.22

      @oneberlin und lambii
      Bin auch auf eurer Seite und natürlich sollte man Alario nicht über den klee loben und ihm vorab die Torjägerkanone geben, aber wenn er gezockt hat, waren sehr oft Tore bei sehr wenig Spielzeit dabei. Bin einfach gespannt was der Junge leistet, wenn er öfter spielt. Und besser als ein Polter ist der alle mal :D
      Und ob Frankfurt sich nen Weghorst leisten kann, bezweifel ich ehrlich gesagt.

    • 13.06.22

      Jungs... wenn das so einfach wäre.

      Wenn ich Davie Selkes Tore pro Spiel hochrechne, komme ich bei insgesamt 104,2 Einsätzen über 90 min in der Bundesliga auf 43 Tore.

      Macht 0,41 Tore pro Spiel - Trifft als in nahezu jedem 2. Spiel. Krasser Stürmer :)

      Statistiken kann man immer so herrechnen, das das gut aussieht. Aber es gibt ja auch einen Grund, warum Alario eben nicht zu 100% gesetzt ist.

      Der Transfer würde in jedemfall besser passen als Polter oder Weghorst. Das Ding wird hier aber auch, sofern Kostic die Eintracht verlässt, wer Alario füttert. Damit steht und fällt das ganze - sich die Bälle holen arbeiten ist eher Borres Ding.

    • 13.06.22

      Hast du vollkommen Recht, bin aber ehrlicherweise auch n bisschen Fan von Alario und wünsche mir einfach, dass er endlich mal zündet. Die Anlagen sind meiner Meinung nach auf jeden Fall gegeben.
      Und auch wenn die Flankenmaschiene Kostic höchstwahrscheinlich nach Juve abhaut, gibt es auch noch einen Lenz und den neuen türkischen Verteidiger (entschuldigt bitte, hab den Namen grade nicht parat). Vielleicht können die das etwas ausgleichen. Und dann gibt's ja noch Ansgar ;)

    • 13.06.22

      ich hab als der Eintracht neutral gegenüberstehender absolut Null Gefühl für die kommende Saison.

      Die Bundesliga war komplett durchwachsen. Glasner stand zwischenzeitlich deutlichst unter Dauerfeuer der Fans. Das Endergebnis der Liga war sicher enttäuschend - alles überstrahlt durch die Eigendynamik des EL Siegs und der damit verbundenen CL Quali.

      Damit kannste halt nichts anfangen für Managerspiele. Die Eintracht verliert voraussichtlich wichtige Teamstützen. Hat aber meinermeinung nach nicht so ein Grundgerüst wo du beliebig tauschen kannst wie z.B. Union das zzt. vorlebt.

      Das heißt, die Neuverpflichtungen müssen zünden. Dann hast du Dreifachbelastung. Da ist irgendwie alles drin und auch nichts.

      Keine Ahnung. Bisher hab ich keinen Eintracht Spieler auf meinem Zettel.

    • 13.06.22

      @oneberlin

      Also ich komme bei Selke auf 34 Tore in 9.378 Buli-Minuten (104.2 Spiele). Das wären 0.33 Tore/Spiel (Alario 0.67) oder 275 Minuten pro Tor (Alario 137). Dazu sollte man erwähnen, dass ein großer Teil dieser Tore von Selke noch aus einer Zeit kam wo er noch gut war (2014-2018), mittlerweile ist er aber einfach objektiv ein deutlich schlechterer Spieler, während bei Alario der Trend tendenziell eher nach oben geht (siehe oben), deswegen wären es auch wenn deine Zahlen stimmen würden Äpfel und Birnen die du miteinander vergleichst. Hoffe mal hier, dass du dich einfach verrechnet hast und nicht absichtlich falsche Zahlen nimmst um deinen Standpunkt durchzusetzen.

    • 13.06.22

      "Aber es gibt ja auch einen Grund, warum Alario eben nicht zu 100% gesetzt ist"

      Es gab sogar 2: Volland und Schick. Die beiden waren einfach zu gut um nicht zu spielen. Und ich kann mich auch daran erinnern, dass Alario ab und zu mal kurz davor war einen der beiden abzulösen. Bei ner Mannschaft wie Frankfurt wäre die Konkurrenzsituation mMn entspannter (obwohl Muani gesetzt sein sollte)

    • 13.06.22

      @hartmanti: mir sind die 10 Tore in der 2. Liga bei RBL dazwischengerutscht.

      Die Message war nicht, das Selke auch nur annähernd was zu tun hätte mit Alario, sondern das solche "hätte / wenn" vergleichen nicht viel bringen...

    • 13.06.22

      Ich habe mit meinen Rechnungen gezeigt, dass Alario noch nichtmal ansatzweise seine Quote aus Leverkusen halten muss um auf 15 Tore zu kommen (wenn er denn gesetzt wäre und verletzungsfrei bleibt). Ob es wirklich 15 werden ist natürlich trotzdem nicht safe, aber auf jeden Fall möglich. Deswegen ist deine Aussage "wer von 15 Toren spricht ist lost" für mich einfach Quatsch und darum ging es mir die ganze Zeit.

    • 13.06.22

      @oneberlin
      ''ich hab als der Eintracht neutral gegenüberstehender [...].''

      haha nice joke bro du bist doch einer der größten Eintracht Neider/Nichts-Gönner die hier rumlaufen. Wenn du schon alte Threads auskramst empfehl ich paar Posts von dir im Bezug auf Hütter/Bobic von vor einem Jahr. Die gehen runter wie Wein.

      E: no hate btw ich finds nur ulkig wie du dich als neutraler eintracht beobachter darstellst wenn du schon mehrmals kundgetan hast dem verein nichtmal den dreck unter den fingernägeln zu gönnen.