05.08.2018 - 09:48 Uhr Autor: Robin Meise

Ludwig Augustinsson wird Werder Bremen auch in Zukunft erhalten bleiben. Der schwedische Nationalspieler hat sein ursprünglich bis 2021 datiertes Arbeitspapier vorzeitig um ein weiteres Jahr verlängert.


"Gerade durch die Weltmeisterschaft hat Ludwig sicherlich verstärkt die Aufmerksamkeit von anderen Vereinen auf sich gezogen. Umso mehr freut es mich, dass wir ihn davon überzeugen konnten, dass Werder weiterhin der richtige Verein für ihn ist und wir seinen bestehenden Vertrag sehr frühzeitig verlängern konnten", erklärt Sportchef Frank Baumann auf der Vereinsseite.

Auch Übungsleiter Florian Kohfeldt freut sich über die weitere Zusammenarbeit mit seinem Schützling: "Ich schätze es sehr, dass sich Ludwig entschieden hat, bei Werder zu verlängern. Er ist ein ganz wichtiger Baustein in unserem Kader. Ludwig hat in der vergangenen Saison seine Qualität immer wieder unter Beweis gestellt und auch die Teilnahme an der WM hat ihn in seiner Entwicklung noch ein weiteres Stück vorangebracht."

Augustinsson wechselte im vergangenen Sommer für eine Ablösesumme von viereinhalb Millionen Euro vom dänischen Erstligisten FC Kopenhagen an die Weser. In seinem ersten Jahr blickt der 24-jährige Linksverteidiger auf 33 Pflichtspiele zurück. Ein Tor und eine Vorlage stehen dabei für ihn zu Buche.

Quelle: werder.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

-
3,53 Note
3,59 Note
4,00 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
-
29
34
6

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

80% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
20% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 05.08.18

    Alter Baumi ist aber auch on fire.... :D

    BEITRAG MELDEN

  • 05.08.18

    Sehr gut. Ludde wird Werder hoffentlich noch viel helfen können. Und darf dann bei einem guten Angebot für 30+ Mio. € wechseln :)

    BEITRAG MELDEN

    • 05.08.18

      Ein Bisschen übertrieben. Wenn man für ihn 20-25 Mio. bekommt, kann man auch sehr zufrieden sein. Er müsste erst mal mehr überzeugen. Die abgelaufene Saison war eine gute von ihm, aber weit weg von dem was mich ihn jetzt als Überflieger erkennen lässt. Ich habe seine Megasprintfähigkeiten, die ich in Videos von ihm vor der Verpflichtung zu Werder gesehen habe, vermisst. Ich glaube er kann noch einiges mehr leisten, steigert er sich noch um einiges, dann unterschreibe ich die 30 Mio.

      BEITRAG MELDEN

  • 05.08.18

    Meine Sorge ist, dass Baumann irgendwann bei Bremen aufhört, um in Las Vegas Magier zu werden. Pure magic!

    BEITRAG MELDEN

  • 05.08.18

    Schon erstaunlich was Baumann diese Saison so macht. Hätte damit nicht gerechnet. Bitte weiter so!

    BEITRAG MELDEN

    • 05.08.18

      Hat er nicht Osako für etwas zu viel Geld geholt. Ein Rashica war auch ein unerklärlich teurer Spieler, der bisher noch keinen Ertrag brachte.

      Er verkaufte Delaney unter Wert, viel schlimmer ist sogar, wie man Gondorf herschenkte. Bei sämtlichen Spielern verpasste er es vernünftige Ablösesummen einzustreichen. Junuzovic ablösefrei, Thy auch, Yatabare ebenso.

      Wenn man die Liste der auslaufenden Verträge so sieht, ist Augustinsson nicht der dringendste Fall für eine Vertragsverlängerung gewesen. Gebre Selassie und J. Eggestein finde ich schon sehr wichtig. Caldirola würde ich jetzt egal wie, zu Geld machen. Mit Johannsson hat man die Zeit verschlafen, über 4 Mio. bezahlt, wenig Ertrag und am Ende geht er ablösefrei im Sommer. Bauer als Superspieler geholt, verleiht man nun um ihn zu parken, weil man sich in Zukunft von ihm verspricht, dass er irgendwann wieder Stammspieler bei SVW wird? Das macht alles keinen Sinn für mich. Bei Kruse kann man gerne die ersten Spiele abwarten und verlängern. Zetterer wird wohl auch im Sommer den Verein verlassen. Was sollte ihn veranlassen bei Werder zu bleiben?


      So gut durchschnittlich alles bei Werder läuft, man kann sich nicht nur applaudieren, weil man vieles besser macht als HSV. Freiburg und Co. wirtschaften auch mit viel weniger besser. Baumann macht seine Sache ok, aber keinen Fall sehr gut. Und die Personalie Pizarro kann man auch nicht verstehen. Spielt wohl umsonst? Letztes Jahr noch Millionengehalt gefordert und nun soll er mit seinen internationalen Träumen und der Stürmerförderung dem Team guttun? Er ist mir zu wortkarg, nicht konsequent genug und sein Verhandlungsgeschick ist auch nicht das Beste. Immerhin, billiger als Eichin wird er wohl sein. Ansonsten könnte das vermutlich jeder sogar noch besser als er. Gondorf war Leistungsträger vor 2 Jahren und spielte Klasse, in der abgelaufenen Saison bei Werder hat er sich auch immer besser reingefunden, nachdem anfangs alles für ihn neu war. Wo bleibt da die Geduld? Da macht jeder Verein locker 1 Mio. oder mehr Gewinn, aber behält ihn aufgrund seiner Qualität lieber. Dafür holt man Klaassen, weil man die Kohle so locker hat? Jetzt erwarten die Fans umso mehr und der Trainer muss auch diese Saison abliefern. Platz 9 oder so kann nicht der Anspruch sein.

      BEITRAG MELDEN

    • 05.08.18

      Rashicas Entwicklung wird man abwarten müssen, aber er ist auch gerade mal ein halbes Jahr an der Weser. Ob Osako zu "etwas zu teuer" war, wird auch die Zeit zeigen. Ich würde beiden Kandidaten erstmal etwas Zeit geben, bevor man sie richtet.

      Delaney hätte in England natürlich mehr Geld gebracht, aber wenn der Spieler sich für Dortmund entscheidet, sind die Optionen als Manager begrenzt. Zumal man den Spieler womöglich nach Bremen mit dem Argument gelockt hat, ihn mittelfristig bei einem Wechselwunsch keine Steine in den Weg zu legen. Klaassen wird auch unter der Bedingung unterschrieben haben in 2-3 Jahren zu einem großen Verein wechseln zu dürfen, wenn die Entwicklung stimmt. Das sind eben die Vereinbarungen, die ein Verein wie Werder treffen muss.

      Gondorfs Transfersumme war absolut marktgerecht. Er war keine Stammkraft, hatte kein Prestige (er kam quasi aus dem Nichts) und war relativ alt.

      Zu den (Nicht-)Verlängerungen: Man weiß nie, ob die Spielerseite überhaupt eine Verlängerung anstrebt. Zuweilen muss Eggestein auch erstmal liefern, Theo ist schon etwas älter. Junuzovic hatte schon lange mit einem Wechsel geliebäugelt und im Endeffekt war die Zeit reif für eine Trennung.

      Thy und Yatabare haben in ihrer Zeit bei Bremen NICHTS gezeigt, was eine höhere Ablöse gerechtfertigt hätte. Der Johansson-Wechsel wurde unter Eichins Regie durchgeführt, oder?

      Pizarro spielt jetzt für 300k Basisgehalt p.a. Einen Mentor im Sturm zu haben kann nie schaden, gerade wenn es eine Vereinslegende ist. Da ist 0 Risiko.

      BEITRAG MELDEN

    • 05.08.18

      Soviel Unsinn muss man erstmal in einen Beitrag packen ^^

      BEITRAG MELDEN

    • 05.08.18

      Ist savon aber gut gelungen ;-)

      BEITRAG MELDEN

    • 05.08.18

      Nein, eher der von spitzenfussball.

      Sicherlich sollte man die Situation nicht überbewerten was ich auch so sehe, die Politik bei Bremen allerdings so schlecht zu reden zeugt mir aber nicht von sonderlich viel Auffassungsgabe der aktuellen Situation.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.08.18

      ,,Nein, eher der von spitzenfussball.''

      War auch so gemeint. Deshalb ;-)

      BEITRAG MELDEN

    • 06.08.18

      Ah :D
      Dann bin ich ja beruhigt

      BEITRAG MELDEN

    • 06.08.18

      Okay spitzenfussball. Wenn du von Geduld sprichst, dann habe sie aber bitte auch mit Rashica, Osako und dem Rest. Unterm Strich macht es Baumann für Werder schon sehr gut und man spürt in Bremen, dass Hoffnung auf tollen Fußball durch das Gesamtpaket entsteht. Das ist was Schönes :)

      BEITRAG MELDEN

    • 06.08.18

      Wenn du gutes Spielermaterial hast, brauchst du nicht Spieler über Wert dazu holen um deinen guten die Chancen zu verbauen sich in den Stamm zu spielen. Die Hoffnung wird jede Saison erneut zerschlagen. Ich weiß z. B. nicht was man letzte Saison in der Vorbereitung machte, dass unter Nouri auf einmal Offensiv so gut wie gar nichts mehr zusammenlief. Und für mich war schon immer Wiedwald ein unterdurchschnittlicher Keeper, der dann endlich durch einen sehr guten Pavlenka ersetzt wurde und mit ihm hat man überhaupt viel weniger Gegentore kassiert. Die paar sehr guten Transfers darf und muss man erwarten. Das macht die Konkurrenz auch. Mit Transfers wie Klaassen, Rashica und Osako muss der Trainer nun die auch in sein System integrieren und sehr erfolgreichen Fußball spielen lassen. Ich habe keine Zweifel an deren Qualität, aber es muss nicht sein, dass Werder so viel für diese Spieler bezahlt. Harnik hat man unter Wert geholt, Osako dagegen, vor allem als torabschlussschwacher Spieler, ist das schon eine Summe für die du 2 gute bekommst. 2-3 Mio. hätten für ihn gereicht, da fehlt einfach das Verhandlungsgeschick, denn ein Spieler den Werder unbedingt braucht ist er auch nicht. Ich bin ohnehin gespannt wie effizient Werder diese Saison spielt, aber die Befürchtung ist da, dass man zu wenige Knipser hat. Allesamt sind nicht die Spieler die nur 1-2 Chancen brauchen um ein Tor zu erzielen. Da ist der Ansatzpunkt für eine sehr erfolgreiche Saison.

      Aber ich sehe es doch gelassen, weil ich behaupte, dass Werder nichts mit dem Abstieg diese Saison zu tun hat, da wird man schon in der Hinrunde etwas beruhigter auf die Tabelle schauen können. Die Hoffnung auf Europa stirbt zuletzt. Frankfurt wird diese Saison glaube ich einen herben Rückschlag erleben und so gut wie die andere mittelmäßige Konkurrenz ist Werder auch um den EL-Quali-Platz erreichen zu können.

      Mich stört es nur, dass so einiges - für mich zu vieles - eben nicht in der Vergangenheit bei Trainer und Sportdirektor richtig lief. Die letzten beiden Jahre habe ich mir mehr erhofft, da genügend Qualität da war/ist. Jetzt muss es doch mal klappen.

      BEITRAG MELDEN

    • 06.08.18

      Optimistisch in eine Saison zu gehen ist ja kein Fehler. Von Europa muss man nicht unbedingt sofort träumen, sich im gesunden Mittelfeld zu platzieren sollte aber schon der Anspruch sein.

      Ich bin ebenfalls kein Osako Fan, der Rest lief aber so gut das ich mich da nicht groß beschwere. Rashica ist ein junger Spieler mit viel Potential der wieselflink ist. Wenn er sich nur etwas in die Richtung entwickelt die man erwarten kann sind 7 Millionen ein guter Fang. Falls nicht, war es das Risiko auf jeden Fall wert.

      BEITRAG MELDEN

    • 07.08.18

      Veljkovic, Augustinsson, Kruse und Co. sollten besser sein, als zuletzt. Natürlich erwarte ich nicht zu viel. Aber es ist immer mehr drin und wenn ich sehe wie die beiden letzten Jahre verliefen, dann ist es schade, dass da nicht mal ein besserer Platz heraussprang. Und nachdem die Leistungsträger weg sind, wird es auch nicht einfacher, aber eben da liegt die große Chance, durch die weniger großen Erwartungen, wenn man nicht von Klaassen gleich Wunderdinge erwartet. Für mich war der Deal unnötig und verschwenderisch zugleich, auch wenn man mit ihm wahrscheinlich einige Mio. Gewinn machen wird. Wenn er sich verletzt, dann gute Nacht.

      Und ich finde, dass Werder sich ganz sicher sein muss bei solchen großen Summen. Warum holte man denn nicht Braithwaite im Winter? Die etwa 9 Mio. waren viel zu viel? Werder hat kein Problem auf den Außen, wo man einen Rashica holte, sondern im Sturmzentrum und in der IV. Die Probleme hat man nicht wirklich gelöst. Harnik ist ein guter, braucht aber auch zu viele Chancen, wenige Spiele ausgenommen, weshalb ich ihn wiederum als Joker sehe. Entweder er macht dann seine Chance eiskalt rein oder nicht. Aber die Anspielstationen sind ziemlich rar bei Werder. Belfodil hat man hohe Bälle gegeben und immer bekam er einen mit vom Gegenspieler, was selten mal gepfiffen wurde und nun hat man mit Kruse oder Harnik auch keinen Spieler, die man mit hohen Bällen aus der tiefe mal bedienen kann. Klar können die mal bei Freiraum den Ball per Kopf ablegen, aber ansonsten fehlen mir die Optionen. Werders Erfolgsrezept kann so nur durch die Mitte gehen, oder es spielen mal Kainz und Rashica die mal bis an die Grundlinie laufen und zurücklegen. So ein Riese und Kopfballungeheuer wäre ganz gut, auch wenn es Braithwaite nicht wäre, so hätte er wenigstens die Dynamik. Pizarro ist auch nur noch Fallobst.

      Ich lass mich überraschen. Pavlenka wird wieder einer der besten sein. Aber Veljkovic sollte weniger patzen als bisher und Kruse mal wieder knipsen. Vielleicht überrascht auch Osako mit mehr als 5 Toren.

      PS bei Augustinsson fehlte mir auch die Extraklasse nach Vorne. Da habe ich schon ganz andere Videos von ihm gesehen. Er soll mal bei Werder zeigen was er drauf hat.

      BEITRAG MELDEN