09.01.2020 - 00:25 Uhr Gemeldet von: Dennis Winterhagen | Autor: Bennet Stark

Bahnt sich etwa eine erneute Rückkehr von Lukas Podolski zum 1. FC Köln an? Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" berichtet, hätten die Verantwortlichen bei den Geißböcken Podolski schon seit Monaten im Visier. Es werde ernsthaft darüber nachgedacht, den 34-Jährigen für die Rückrunde zu verpflichten.


"Es wird auf jeden Fall ein Treffen stattfinden mit den FC-Verantwortlichen, wo wir uns austauschen. Ob ich dann als Spieler noch mal zurückkehre, das muss man dann sehen", äußerte sich nun auch der Ex-Nationalspieler zu den Spekulationen rund um ein Comeback. "Klar ist Köln meine Heimat und der FC mein Verein."

Podolski, der jüngst sein letztes Spiel für Vissel Kobe in Japan absolvierte ("Mein Vertrag ist offiziell beendet"), ist nun ablösefrei zu haben. Noch mindestens zwei Jahre wolle er jetzt "auf einem guten Niveau" spielen. Aber ist dies überhaupt in Köln denkbar? Wie der "Express" berichtet, denke der 1. FC Köln nämlich nur über einen Profivertrag bis Saisonende nach.

Danach seien die Verantwortlichen daran interessiert, Podolski als Jugendtrainer im Verein zu halten. Und auch der Spieler ist dieser Überlegung ganz und gar nicht abgeneigt: "Ich habe auch immer wieder gesagt, dass ich Lust und Bock habe, diesen tollen Verein mit zu entwickeln." Bis es so weit kommen könnte, dürfte Podolski zunächst aber noch das ein oder andere Jahr spielen.

Quelle: waz.de | rtl.de | express.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

61% KAUFEN!
27% BEOBACHTEN!
11% VERKAUFEN!