Lukas Rupp | 1. Bundesliga

Angeschlagen nach Partie gegen Köln

09.11.2019 - 11:54 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Den gestrigen 2:1-Sieg beim 1. FC Köln hat Hoffenheims Lukas Rupp laut "kicker"-Angaben nicht ganz unbeschadet überstanden. Der Mittelfeldspieler ist demnach wegen einer nicht näher beschriebenen Blessur zur Halbzeitpause angeschlagen draußen geblieben.


Der daraufhin eingewechselte Offensivakteur Sargis Adamyan hat kurz nach Wiederanpfiff für den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich gesorgt.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
3,81 Note
5,00 Note
4,00 Note
-
Saison
2017/18
2018/19
2019/20
2020/21
Einsätze
21
1
7
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
47% KAUFEN!
8% BEOBACHTEN!
43% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 09.11.19

    Samassekouuuu ✊

  • 09.11.19

    selbst wenn rupp bei 130% ist , samassekou ist vor ihm

    • 09.11.19

      :D Selten sowas unbegründetes gelesen

    • 09.11.19

      @Romantikcolt Warum? Rupp spielt schlecht und Samassekou ist ein Rekordeinkauf von Hoffenheim. Das ist ja wohl Begründung genug.

    • 09.11.19

      yallgay safe

    • 09.11.19

      Hat man ja gestern an der Aufstellung gesehen...

    • 09.11.19

      rupp fussballgott ..... nicht

    • 09.11.19

      Hat auch niemand behauptet ... aber für rupp der sich nicht gerade auszeichnen konnte gibt es andere Kandidaten in dem Kader die besser in das System passen als sama,
      Siehe die Kommentare unten

    • 09.11.19

      Samassekou hat gut in Österreich geliefert. Seit dem Transfer hat er jedoch bei hoffenheim noch gar nix gezeigt. Die Verletzung hat nun ihr übriges getan. Und natürlich hat er das Potenzial Rupp aus der S11 zu verdrängen. Aber "Selbst wenn rupp bei 130% ist, Samassekou ist vor ihm" ist gar nicht haltbar. Weil Samasesskou in Deutschlands höchster Spielklasse noch gar nichts gezeigt hat. Rupp schon. Und wenn er spielt, gefällt er mir auch! Dass samassekou das Talent hat ihn zu verdrängen und ein wichtiger Baustein in Hoffenheims MF zu werden sehe ich zweifelsohne genauso.

  • 09.11.19

    Samassekou ist da völlig irrelevant, weil Kramaric für Rupp wieder auf die 10 rücken wird.. Sama ist dann ein Konkurrent für Grille und Rudy

    • 09.11.19

      Wobei man dazu sagen muss, dass sama für rudy in der derzeitigen Form kein ernstzunehmender Konkurrent ist
      Bin da mal gespannt ob im Mittelfeld in den nächsten spielen mal Rotiert wird, sehe da aber wenig Gründe für, keine überbelastung, und im Moment sind sie (grille und rudy) sehr gut drauf und wie du meintest sama neben den beiden wäre schon arg defensiv
      Aber könnte mir auch vorstellen dass kramaric wenn er denn dann wieder bei 100% ist, nach vorne geht und bebou sich ein wenig fallen lässt

    • 09.11.19

      Das einzige, was für Sama spricht, ist, dass Rudy gestern seine vierte gelbe Karte bekommen hat und deswegen wahrscheinlich noch in der Hinrunde für ein Spiel gesperrt sein wird. Spätestens dann müsste Sama in die Startelf spielen und kann sich beweisen (Vielleicht ja ironischerweise als ehemaliger Salzburger gegen RB Leipzig)

    • 09.11.19

      Mal was anderes: (Spekulation)Ich könnte mir auch vorstellen, dass sama ein guter Verteidiger sein könnte, meiner Meinung nach spielt Vogt nicht ganz auf dem niveau seiner nebenleute. Klar gibt es da akpo und bicac... die darauf lauern Spielzeit zu bekommen und deren gelernte Position die iv ist... aber reo theoretisch Wäre es aus meiner Sicht auch mal einen Versuch wert, sama als iv zu testenRein hypothetisch

    • 09.11.19

      krama für locardia sama für rupp und rudy oder grilli ovensiver

    • 09.11.19

      Ich würde dir dahingehend widersprechen, dass Hoffenheim zum einen mit sehr großen Innenverteidigern (Vogt 1,94; Hübner 1,93; Posch 1,88, Akpo 1,92) spielt. Sama ist dagegen 1,77. Zum anderen hat Hoffenheim wie du schon richtig bemerkt hast, sehr gute Alternativen auf der Position. Zu Vogt: Unglaublich wichtiger Spieler im Spielaufbau, letzte Woche gegen Paderborn eine 100% Passquote. Ich muss zugeben, dass ich bis jetzt sehr wenig von Sama gesehen habe, ich würde im Gegensatz zu dir eher gerne mal sehen, ob man ihn etwas offensiver aufstellen könnte, da Hoffenheim nach den Abgängen von Amiri, Demirbay, Bittencourt und Grifo im Sommer über keinen nominellen 10er mehr verfügt, dafür mit Rudy, Grillitsch, Geiger und Baumgartner eine Menge Leute für die 6. Vielleicht ist Samas Platz dann eher weiter vorne als in der Verteidigung.

    • 09.11.19

      Ok könnte auch sein
      Ob er die offensiven Qualitäten dann hat Muss man wie du schon meintest erstmal sehen
      Bebou hat in Düsseldorf oft außen gespielt, wo er in diesem System auch immer wieder kleine defensivaufgaben hatte, daher kann ich mir ihn sehr gut auf der 10er Position vorstellen, gerade wenn er ein wenig an seiner Übersicht und ballkontrolle arbeitet... Wobei seine Stärke eindeutig die Schnelligkeit ist

  • 09.11.19

    Bloß verkaufen den Idioten. Der hat nichts gemacht als gefoult und Minus Punkte gemacht.

  • 09.11.19

    Nur Fouls, keinen einzigen Willen gezeigt und wenn er den Ball verloren hat, was oft der Fall war, blieb er stehen...

  • 09.11.19

    Hauptsache Rupp darf für Geiger ran :/