DU BESUCHST UNS MIT AKTIVEN ADBLOCKER

Werbung nervt - klar. Aber unser Team arbeitet täglich hart für Dich
und finanziert sich über die Werbeeinnahmen.

Daher bitten wir Dich, uns mit einer der folgenden Optionen
zu untersützen:

ADBLOCKER
DEAKTIVIEREN

EIN VIDEO ANSEHEN -
1 TAG WERBEFREI

1,99 € für
1 MONAT WERBEFREI

07.01.2019 - 20:55 Uhr Gemeldet von: Bennet Stark

Hoffenheims Cheftrainer Julian Nagelsmann, der in Bezug auf Lukas Rupp vor rund zwei Wochen noch von "guten Fortschritten" sprach und von einer Rückkehr ins Training "irgendwann im Januar" ausging, muss möglicherweise noch länger ohne seinen Schützling auskommen, der seit über acht Monaten infolge eines Kreuzbandrisses im linken Knie ausfällt.


Bei dem 27-Jährigen "wird das wohl länger dauern, als wir es erhofft haben", wird der Übungsleiter der Kraichgauer von dem "kicker" zitiert. "Die Streckung im Kniegelenk ist noch nicht perfekt." Wann mit dem Trainingscomeback von Rupp zu rechnen ist, ist offen. Gegenwärtig arbeitet er weiterhin individuell.

Quelle: kicker.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,15 Note
3,75 Note
3,81 Note
-
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
29
14
21
-

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

42% KAUFEN!
57% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 07.01.19

    Wie bereits schon von anderen kommentiert wurde, sind manche Meldungen sehr überflüssig. So wie diese, die alles dramatisiert. Lukas Rupp trainiert individuell und es wird logischerweise nichts überstürzt.

    Hier der Original der TSG:

    https://www.achtzehn99.de/aktuelles/news/tsg-beginnt-vorbereitung-auf-die-rueckrunde/

    BEITRAG MELDEN