15.09.2019 - 11:21 Uhr Gemeldet von: Robin Meise

Am gestrigen Duell mit Bayer Leverkusen (4:0) konnte Lukasz Piszczek aufgrund muskulärer Probleme nicht teilnehmen. Im heutigen Trainingsbetrieb von Borussia Dortmund hat sich der Routinier laut "WAZ" allerdings schon wieder zurückgemeldet.

Update:

Beim Torschusstraining und dem abschließenden Trainingsspiel hat der 34-Jährige jedoch noch nicht mitgewirkt. Ein möglicher Einsatz am kommenden Dienstag (21:00 Uhr) in der Champions-League-Partie gegen den FC Barcelona erscheint somit zunächst fraglich.

Quelle: twitter.com

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,22 Note
3,17 Note
3,10 Note
3,50 Note
Saison
2016/17
2017/18
2018/19
2019/20
Einsätze
25
24
20
20

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

47% KAUFEN!
34% BEOBACHTEN!
18% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE

  • 15.09.19

    Auf Piszczek oder Thiago setzen?

  • 15.09.19

    Piszczek ist 13 Millionen billiger und hat bis jetzt besser gepunktet als Thiago. Würde mich für Piszczek entscheiden.

  • 15.09.19

    Halten?

  • 15.09.19

    Hoffentlich wird er unter der Woche während der Champions League geschont, damit er am Wochenende fit ist.

  • 15.09.19

    Nachdem Hakimi und insbesondere Guerreiro, mit seinem Tor, gestern geliefert haben, darf er sich womöglich auch mal hinten anstellen.

    • 17.09.19

      Kann man so nicht sagen denke Ich, denn man muss auch sehen, dass Hakimis Spielweise sehr risikoreich für Dortmund ist, auch wenn Ich persönlich ihn wegen seines Offensivdranges super finde. Hätte Hakimi den Ball an der Seitenlinie gegen Leverkusen nicht bekommen sondern wäre ins Leere gelaufen, dann wäre Leverkusen in Überzahl durch gewesen und dann hätten Sie wohl das Tor gemacht. Das war schon extrem riskant.

      Ich mag die Option mit Hakimi + Schulz/Guereirro sehr jedoch ist gerade die Variante Hakimi + Guereirro in der Defensivbewegung extrem gefährlich, da beide in der Offensive natürlich extrem gut sind aber in der Defensive ihr Schwächen offenbaren und am Dienstag geht es jetzt gegen Barca, die sind schon eine andere Liga als Leverkusen und am WE gegen Frankfurt wird man auch das Problem haben, dass die nicht so \"offen\" mitspielen werden wie Leverkusen unter Bosz, sondern sich einigeln werden und auf schnelle Konter lauern werden, daher weiss ich nicht, ob Favre da zwangsweise auf die volle Offensivkapelle setzen wird oder nicht doch lieber mit Pische die defensiv sicherere Variante wählen wird.

  • 15.09.19

    Nächstes Spiel Piszczek rechts, Hakimi links und Guerreiro geht eine Position vor.
    Denkbar?
    Schulz momentan zu schlecht mMn.

    • 15.09.19

      Ich denke eher, dass sich Schulz und Guerrero um die LV Position duellieren und Hakimi Backup für Pische bleibt.

    • 15.09.19

      \"Schulz zu schlecht\", der war im ersten Spiel top, im zweiten genauso wie der Rest der Mannschaft nicht allzu stark und hat aus taktischen Gründen dann gegen Union nicht gespielt. Jetzt isser verletzt. Verstehe nicht wie man dann so ein Urteil fällen kann nach 1 1/2 spielen

    • 17.09.19

      Nicht denkbar sondern Blödsinn :D

      Sorry aber im 2. Spiel war nicht nur Schulz schlecht, des weiteren würdest du dann Brandt auf die Bank setzen für Guereirro, denn eine Position weiter vorne spielte letztes Mal Brandt, der bisher eig. immer gut gespielt hat?

      Ich glaube nicht, dass Favre seinen 30Mio Einkauf wegen eines schlechten Spiels direkt so degradieren wird. Zudem spielt Frankfurt am kommenden WE einen ganz anderen Fußball als Bayer unter Bosz. Die werden dem BVB sicher nicht so offene Räume zum kontern bieten und so offen mitspielen sondern sich \"einigeln\" und auf Konter lauern.

      Denke die Rollen sind schon recht klar verteilt, auf rechts hinten:
      Pische, Hakimi, Morey
      auf links:
      Schulz, Guereirro, Hakimi

      Klar Hakimi und Guereirro sind sehr polyvalent und auch auf den offensiveren Positionen einsetzbar, keine Frage, aber ist ja nicht so als hätte man die offensiven Positionen nicht auch alle schon mehrfach besetzt mit Sancho, Reus, Götze, Larsen, Brandt, Hazard oder im ZDM mit Witsel, Weigl, Delaney und Dahoud.

      Der Breite Kader hat für Favre den großen Vorteil, dass er \"unberechenbarer\" ist, für die Spieler den Nachteil, dass eben mehr rotiert werden wird, speziell auf gewissen Positionen wie den AV-Positionen, dem linken Flügel und dem DM.

  • 15.09.19

    Bin Piszczek Besitzer. Wird heut verkauft! Seh auch lieber Hakimi und Guerrero hinten. Er hätte sich nicht verletzten sollen, sonst hätte er sich mM festgespielt.

    • 15.09.19

      Festgespielt ? Piszczek ist seit Jahren absolut gesetzt und Vizekapitän. Letzte saison Haven die Leute das gleiche gesagt, als pische für längere Zeit gefehlt hat und hakimi währenddessen Performt hat. Sobald er fit war, war er auf Anhieb gesetzt. Hakimi, guerreiro und Schulz müssen sich dann eher um die linke Position streiten. Zumal pische letzte Saison der beste Verteidiger war beim BVB, wenn er denn fit war.

    • 15.09.19

      Frag mich oft, ob ihr die Spiele schaut.. Seit Jahren durchgehend abgeliefert und selbst diese Saison top gewesen bei allen Spielen..

  • 15.09.19

    Piszczek ode Pavard ?

  • 15.09.19

    Denkt ihr er wird nächste Woche spielen, bin am überlegen ihn mir zu holen?

  • 15.09.19

    Piszczek oder Konaté halten?