Malang Sarr | 1. Bundesliga

Strebt Sarr Wechsel in die Bundesliga an?

27.04.2020 - 11:42 Uhr Gemeldet von: Jan Klinkenborg | Autor: Jan Klinkenborg

Malang Sarr von dem OGC Nizza möchte in seiner Karriere den nächsten Schritt machen und in eine größere Liga wechseln. Der "Bild" zufolge sei das Hauptziel des Innenverteidigers die Bundesliga. Als mögliche Abnehmer für den 21-Jährigen nennt das Blatt Bayer Leverkusen und RB Leipzig.


Obwohl bei den Rheinländern derzeit sechs Innenverteidiger unter Vertrag stehen, könnte Leverkusen demnach bald Bedarf in der Abwehrzentrale haben.

Als mögliche Wechselkandidaten nennt die "Bild" nämlich Jonathan Tah und Aleksandar Dragovic sowie die derzeit verliehenen Tin Jedvaj und Panagiotis Retsos. Für Tah soll zudem eine Ausstiegsklausel in Höhe von 40 Millionen Euro im Vertrag festgeschrieben sein.

Derzeit wiegelt Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes allerdings mögliche Wechselszenarien ab: "Wir haben aktuell vier Innenverteidiger im Kader, dazu noch zwei ausgeliehen. Wir sind in der Abwehr gut aufgestellt".

Auch die SSC Neapel soll an Sarr interessiert sein

Neben Bayer Leverkusen und RB Leipzig wird in dem Bericht außerdem die SSC Neapel als Interessent genannt. Trotzdem sollen die Leverkusener im Vorteil sein:

Zum einen wegen Sarrs Präferenz, in die Bundesliga wechseln zu wollen, und zum anderen, weil mit Moussa Diaby ein Teamkollege aus der französischen U21-Nationalmannschaft den Durchbruch in Leverkusen geschafft hat.

Der 21-jährige Sarr, der auch schon mit dem VfL Wolfsburg und Borussia Mönchengladbach in Verbindung gebracht wurde, lief in dieser Saison in 19 Spielen für den OGC Nizza in der Innenverteidigung oder als Linksverteidiger auf. Dabei bekleidete er in einer Partie bereits das Kapitänsamt des französischen Erstligisten. Darüber hinaus durchlief Sarr sämtliche U-Nationalmannschaften Frankreichs.

Quelle: bild.de

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
50% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
50% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 27.04.20

    Welcome to Borussia Mönchengladbach, nachdem es letzten Sommer nicht geklappt hat.
    Thuram und Plea warten bereits.

    • 28.04.20

      Es ist zumindest irritierend, dass die Bild BMG nicht einmal als Interessent aufführt, obwohl Gladbach durchaus Bedarf hat, über die Mittel verfügt, bekanntermaßen einen langen Atem bei jungen Spielern hat, der Spieler ablösefrei wechseln kann und BMG gute Karten auf eine CL-Saison hat. Edit; die frankophone Connection habe ich vergessen, während die Bild Diaby als Zugpferd für Leverkusen nennt. ^^

  • 27.04.20

    Er kam... Sarrr.... und siegte!