16.05.2019 - 14:10 Uhr Autor: Max Hendriks

Wenn es für den FC Bayern München am Samstag im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt darum geht, den Vorsprung im Meisterkampf über die Ziellinie zu bringen, werden die Münchner erneut auf Sven Ulreich zurückgreifen. Denn Stammkeeper Manuel Neuer wird nach seinem Muskelfaserriss in der Wade auch zum letzten Heimspiel der Saison noch nicht wieder fit werden.


"Manuel hat heute gute Fortschritte gemacht, er ist sehr zufrieden. Das heißt, die Wade hält. Jetzt müssen wir noch schauen, wie es funktioniert, wenn er dann seine Torwartübungen macht. Das werden wir die nächsten Tage mal schauen", blickte Cheftrainer Niko Kovac heute voraus und bestätigte, dass das Duell mit RB Leipzig um den DFB-Pokal (25. Mai) das neu gesteckte Ziel des Schlussmanns ist.

Seit nunmehr knapp mehr als einem Monat fehlt der deutsche Nationaltorwart; zuletzt zeigte sich Neuer abwartend und betonte, bezüglich eines Trainingseinstieges von Tag zu Tag schauen zu wollen.

Quelle: Pressekonferenz

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren

3,46 Note
3,46 Note
3,00 Note
3,73 Note
Saison
2015/16
2016/17
2017/18
2018/19
Einsätze
34
26
3
26

Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:

0% KAUFEN!
0% BEOBACHTEN!
0% VERKAUFEN!
AKTUELLE TOP-THEMEN
  • KOMMENTARE

  • 16.05.19

    Ich wage mal die Prognose, dass die nächste Saison seine letzte bei Bayern als Nummer 1 sein wird. Auf kurz oder lang muss hier ein junger, starker Keeper verpflichtet werden. So stark Neuer war/ist, er wird nicht jünger und die Verletzungen werden auch nicht weniger.

    BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Manuel Neuer ist 33 Jahre alt, wäre jetzt nicht die größte Überraschung, wenn ein Torwart mit 34, 1/2 Jahren in "Rente" geht, auch wenn man auf der Position noch 2-3 Jahre länger und auf hohem Niveau spielen kann. Nächsten Sommer gibt es die EURO 2020, der letzte Titel, der Neuer in seiner Vita fehlt. Ich denke, dass ist sein große Ziel. Und dann mitte 30, würdevoll als Europameistern in den wohlverdienten Ruhestand, was gibt es besseres?

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Ich glaube das Neuer eine richtig gute und nahezu verletztungsfreie kommende Saison spielen muss um auch die Nr. 1 im DFB-Tor zu bleiben...anderenfalls hat auch Jogi irgendwann keine Argumente mehr ihn MAtS vorzuziehen. Denn meiner Meinung nach - und so ehrlich muss man eigentlich auch als Bayernfan sein - hätte der Wechsel längst stattfinden müssen.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Dass Neuer kommende Saison fit bleiben muss ist natürlich Grundvoraussetzung. Sollte dies so sein, dann ist er mit Ter Stegen auf Augenhöhe und hat den Kapitäns-Bonus. Von daher gehe ich Stand jetzt davon aus, dass er die Nummer 1 sein wird.

      Und selbst wenn dem nicht so sein sollte, auch als Nummer 2 im Tor kann man Europameister werden, auch wenn er sicherlich andere Ansprüche hat. Ich erinnere hier gern an Kahn / Lehmann 2006.

      BEITRAG MELDEN

    • 16.05.19

      Ter Stegen sehe ich aktuell auch als formstärker in dieser Saison. Denke, das sollte auch klar gehen. Aber von "der Wechsel hätte längst stattfinden müssen" ist meine Meinung ein wenig entfernt. In einem Spiel, wie zuletzt auch wieder in Liverpool, ist es ter Stegen bislang noch nicht allzu häufig gelungen, mal einen zu halten, den sonst keiner hält. Und diesen Status hat sich Neuer eben über Jahre erarbeitet, weshalb er sich aus meiner Sicht eine solche Hinrunde auch mal erlauben kann, ohne dass direkt an seinem Stuhl gesägt wird. Und dann sollte man auch nicht vergessen, dass Neuer einer der wenigen Führungsspieler ist, die wir aktuell noch haben.

      Aber was die kommende Saison betrifft, stimme ich zu, da muss auch er wieder liefern, was ich ihm allerdeings absolut zutraue.

      BEITRAG MELDEN

  • 16.05.19

    Ich würde mal einfach sagen, solange wir Jogi Löw haben, werden wir keinen Titel mehr holen! Er müsste noch vor der Personalie Neuer/Ter Stegen, ausgetauscht werden!

    BEITRAG MELDEN