Marcel Halstenberg | RB Leipzig

Halsten­berg-Zu­kunft weiterhin offen

22.07.2021 - 11:51 Uhr Gemeldet von: Beezle | Autor: Fabian Kirschbaum

Bei Marcel Halstenberg von RB Leipzig stellt sich aktuell die Zukunftsfrage. Sein Vertrag läuft im nächsten Jahr aus, zur Vertragsverlängerung bei den Sachsen kam es bisher nicht. Verlässt der Abwehrmann die Leipziger noch in diesem Sommer? Immer noch im Bereich des Möglichen. Ein im Raum stehender Wechsel zu Borussia Dortmund scheint sich aber schwierig zu gestalten.


Das liegt auf der einen Seite offenbar daran, dass der BVB zunächst Nico Schulz (Vertrag bis 2024 in Dortmund) von der Gehaltsliste streichen müsste, bevor ein neuer Linksverteidiger verpflichtet werden kann. So zumindest lautet die Einschätzung des kicker.

Dem Fachmagazin zufolge sind Gespräche zwischen Halstenberg und den Schwarz-Gelben, für die er zwischen 2011 und 2013 in der Reserve kickte, bisher erfolglos geblieben. Weder Halstenberg noch die Roten Bullen hätten bisher ein Angebot vonseiten der Dortmunder vorliegen, nicht mal nach der Ablöseforderung habe sich die Borussia erkundigt.

Auf der anderen Seite könnte RB weiter mit Halstenberg planen und einen ablösefreien Weggang im Sommer 2022 in Kauf nehmen. Das habe wiederum RB-Boss Oliver Mintzlaff betont. Ein ablösefreier Wechsel des 29-Jährigen sei aber nicht das ausgemachte Ziel beider Seiten. Im Hinblick darauf, dass es noch zu keiner Vertragsverlängerung kam, sollen die Zeichen insgesamt weiter auf Abschied stehen.

Verhindert Lacroix-Verbleib in Wolfsburg den Halstenberg-Abgang?

Nach Angaben der Leipziger Volkszeitung hingegen bleibt Halstenberg diese Saison womöglich wirklich am Cottaweg. So könnte die Tatsache, dass der VfL Wolfsburg Abwehrmann Maxence Lacroix nicht nach Leipzig ziehen lässt, die „Dortmund-Ausreise von Nationalspieler Marcel Halstenberg erschweren oder gar verhindern“. Das Lokalblatt untermauert ebenfalls: Eine Anfrage des BVB liegt bisher nicht vor.

Welches Trikot Halstenberg in zur neuen Spielzeit tragen wird, bleibt also entsprechend abzuwarten. Am Freitag soll der deutsche Nationalspieler in die Vorbereitung des Vizemeisters einsteigen. Dann trifft er auch auf Neu-Trainer Jesse Marsch.

Quelle: kicker | sportbuzzer.de

LIGAINSIDER-DURCHSCHNITTSNOTE in den letzten VIER Jahren
2,98 Note
3,38 Note
3,55 Note
-
Saison
2018/19
2019/20
2020/21
2021/22
Einsätze
28
29
24
-
Deine Einschätzung als Manager? Stimme jetzt ab und sieh, was die Community denkt:
52% KAUFEN!
22% BEOBACHTEN!
26% VERKAUFEN!
  • KOMMENTARE
  • 22.07.21

    Der ist zu schlecht für Dortmund

    • 22.07.21

      Flexibel Einsatzbar als Linker Innenverteidiger in der 4-er und 3-er Kette. Außerdem ein Backup für Links, falls sich Guerreiro verletzten sollte… Transfer finde ich daher eher sinnvoll

    • 22.07.21

      @Jonas_Brunst:

      wenn ich sowas lese, frag ich mich manchmal, in welcher Realität der ein oder andere lebt.

      Und das obwohl wir in Berlin hier und da auch Probleme damit haben...

    • 22.07.21

      Die Frage ist ja, was sich alle beteiligten erhoffen.
      Will Halstenberg Stamm spielen?
      In der IV sind Hummels, Akanji, Zag vor ihm.
      Da dürfte aber immer mal Spielzeit abfallen, weil wohl kaum alle 3 das ganze Jahr Fit wären.
      In der Rangordnung stünde er aber vor Collins.

      Auf der LV Position kann er nur Stamm spielen, wenn Rapha dafür eins vorrückt.
      Sollte man so planen, wäre es definitiv eine Überlegung wert.

      Aber in jedem Fall müsste Schulz weg und das könnte relativ schwer werden.

    • 22.07.21

      Akanji immer wieder gerne mit groben Patzern. Zagadou kommt nicht zum Entwickeln, weil er dauernd verletzt ist. Hummels alt und sein Körper wird langsam auch empfindlicher. Dementsprechend finde ich nicht, dass halstenberg hinter ihnen steht

    • 22.07.21

      Warum sollte ein dauerverletzter Zagadou vor Halstenberg stehen? Und warum sollte ein fehleranfälliger Akanji vor Halstenberg stehen? Der einzige, der wirklich vor ihm gesetzt wäre, ist Hummels

    • 22.07.21

      Stark Wiz. Haben wir wohl gleichzeitig den gleichen Gedanken hier formuliert.

    • 22.07.21

      Habt ihr akanji die letzte Saison verfolgt? Der ist seit nem Jahr in einer absolut starken Form und steckt, bei aller Liebe, einen Halstenberg sowas von in die Tasche

    • 22.07.21

      Halstenberg macht voll Sinn... kann sowohl in 3er als auch in 4er Ketten aggieren. Wie Niggo schon gesagt hat - bei 4er Kette kann Rapha offensiver spielen.
      Und die Frage immer mit Stamm - nicht Stamm. Wer auf 3 Hochzeiten bis zum Ende mittanzen will, braucht auf allen Positionen mehrere gute Spieler. Und ein Guter ist Halste allemal (und vor allem stärker als Schulz).

    • 22.07.21

      Akanji ist sicher nicht so schlecht, wie er dargestellt wird und hat mit Hummels neben ihm deutlich an Sicherheit und Klarheit in seinem Spiel gewonnen.
      Zagadou ist sicherlich Mist, dass er häufig verletzt ist, aber wenn man bedenkt, dass er immer noch erst 22 ist, würde ich ihn auch noch nicht aufgeben wollen.
      Halstenberg geht mit großen Schritten auf die 30 zu.

      Er ist sicher kein schlechter, aber er würde in meinen Augen "nur" eine weitere Option sein und nicht das Defensivspiel des BVB auf ein neues Level heben.
      Und dann würde ich mich eher für Akanji und Zag entscheiden.

      Als LV wäre er wirklich eine Idee, um Rapha vorzuziehen, aber der MUSS dann auch dort spielen.
      Könnte ein interessantes Flügelduo geben auf der linken Seite.

    • 22.07.21

      Ich weiß schon, das ist recht oldschool heutzutage. Aber es gibt auch die Möglichkeit Spielern dabei zu helfen wieder eine Form zu erreichen, die sie schon mal hatten. Das geht auch.....oder man tauscht sie wie im online Managerspiel bei erster Gelegenheit aus.

      Man wird keinen besseren Linksverteidiger als Guerreiro bekommen und egal ob Schulz oder Halstenberg als BU fungiert, das ist purer Luxus, den sich kaum ein Team in der Liga leistet.

    • 22.07.21

      Ich weiß nicht wo euer Problem ist. Halstenberg hat bei RB seine Einsätze bekommen. Dabei hatte er als Konkurrenz einen Angelino (vergleichbar mit Guerreiro), sowie Upamecano, Konate, Mukiele und Halstenberg. Für mich insgesamt besser aufgestellt als der BVB. Warum sollte sich Halstenberg da verstecken müssen?

    • 22.07.21

      Die Konkurrenz ist das eine.
      Die war unbestritten groß in Leipzig und erklärt auch ein Stück seine geringeren Einsätze.

      Aber dann gibts da auch die eigene Leistung und die hat mich bei ihm jetzt auch nicht aus dem Stuhl gerissen.
      Wie gesagt, kein schlechter, aber auch keiner, der den BVB auf der Position so richtig voran bringt.
      Eher für die Breite.

    • 22.07.21

      Der ist für den AV mittlerweile einfach viel zu langsam und in der IV sehe ich den auch nicht Stamm spielen. Da kann der doch eher zu Frankfurt oder so gehen

  • 22.07.21

    Dürfte an mehreren Faktoren hängen:
    -> Bekommt der BVB Nico Schulz verkauft um Einnahmen zu generieren
    -> Wer wäre die 1. Wahl für den BVB als Verstärkung: Halstenberg, St Juste, Lacroix, noch wer völlig anderes?
    -> Wie plant RBL mit ihm jetzt wo Sie Lacroix anscheinend nicht bekommen können?

    Wären seine Leistungen letzte Saison nicht so stark abgefallen, hätte er eine super Verhandlungsposition mit einem Jahr Restlaufzeit und möglichen Interessenten, aber da er für RBL nicht mehr unverzichtbar ist müssen die seinen Gehaltsforderungen nicht nachgeben und beim BVB wird sich die Frage stellen, ob er so "günstig" zu bekommen wäre, dass es sich lohnen würde das Risiko einzugehen, dass er eher wie letzte Saison performt und nicht wie die Jahre davor als er zum Nationalspieler aufstieg.

    Wenn er wieder auf sein alten Level käme wäre er auf jeden Fall eine Verstärkung auch für den BVB, mit den Leistungen der letzten Saison wohl eher einer der Kategorie Schulz, Wolf usw..

  • 22.07.21

    Bei beiden Vereinen gesetzt ?👍🏻

    Rückt guerreiro nach vorne wenn er kommt ?👎🏼

    • 22.07.21

      Keins von beidem 😄👍🏼👎🏼

    • 22.07.21

      Bei beiden Vereinen gesetzt, nein. Bei Leipzig nicht, da gibt es sowieso keinen wirklich gesetzten Verteidiger.
      Bei Dortmund ebenfalls nicht, da hat er in der IV noch Hummels, Zagadou und Akanji vor sich. Als LV Guerreiro. Wo er gesetzt sein könnte ist, wenn Guerreiro eine Position nach vorne rutscht. Dann wird die LV-Position frei, die dann von Halstenberg dauerhaft besetzt werden würde.

  • 22.07.21

    Als Backup wäre Halstenberg enorm stark, aber nen Stammspieler sehe ich in ihm nicht. Keine Chance gegen Guerreiro, Hummels, Akanji und Zaga

  • 22.07.21

    Da habe Ich mich wohl verzockt hahahaha

  • 22.07.21

    Behalten 👍 Verkaufen 👎

  • 22.07.21

    Wenn man erst Schulz verkaufen muss dann gibt es nichts mit dem Wechsel. Für das Gehalt was Schulz beim BVB bekommt nimmt den kein Verein der Welt.

  • 22.07.21

    Come to Besiktas